SVS Spielberichte JUNIOREN




 - PRESSEMITTEILUNG -

Der SV Schermbeck e.V. 1912 Abt. Fußball stellt sich neu auf!

Bei der mit 71 Teilnehmern außerordentlich gut besuchten Jahreshauptversammlung am Freitag, 8. April 2016 im Vereinslokal Overkämping-Schult, wählten die Mitglieder einen komplett neuen Vorstand. Nach 25 Jahren aktiver Vorstandsarbeit (davon 14 Jahre als Vorsitzender) übergab Johannes Brilo das Amt des 1. Vorsitzenden an Michael Steinrötter, der ohne Gegenstimme von der Versammlung gewählt wurde. Michael Steinrötter dankte Johannes Brilo ausdrücklich für seinen langjährigen ehrenamtlichen Einsatz und leitete fortan die Versammlung. Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Michael Steinrötter – Tel. 01511-5773299

2. Vorsitzender: Thorsten Schröder

Geschäftsführer: Stefan Zens – Tel. 0177-22250641

Hauptkassierer: Andrea Sawatzki

- - - 2. Kassierer: Norbert Möllmann - - - 3. Kassierer: Carsten Erckmann  - - - Beisitzer: Andreas Schilling und Jörg Fröhlich (2. Mannschaft), Kai Groß-Blotekamp und Michael Sawatzki (Alte Herren), Dino Venezia (Stadion/Presse), Stephan Proff (Recht), Dirk Lippert (Integration), sowie den Kassenprüfern: Tim Krückemeier und Hendrik Bienbeck. Michael Benninghoff (Jugendfachwart) wurde im Amt der Junioren und als Sportlicher Leiter bestätigt.  Unter dem Punkt Verschiedenes nahm Johannes Brilo Stellung zum bisherigen Stand der Planung des Abrahamshauses und stand der Versammlung für Fragen zur Verfügung. Michael Steinrötter schloss die Versammlung um 21.40 Uhr. Bei Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung. Stefan Zens -Geschäftsführer-



10.12.16 VFB Hüls U13 - SV Schermbeck U13 (0:0) 0:5 Wichtiger Sieg beim VFB Hüls

Im letzten Spiel der Hinrunde und im letzten Spiel des Jahres hat unsere U13 einen wichtigen Sieg beim Tabellenletzten VFB Hüls gelandet. Aufgrund der Spielanteile und der sehr starken 2. Halbzeit war der Sieg auch in der Höhe vollkommen verdient. Vor dem Spiel machten wir den Jungs klar, dass heute nur ein Sieg zählt und wir eine Reaktion auf das schlechte Spiel gegen den TSV Marl-Hüls sehen möchten. Und unsere Mannschaft hatte direkt in der 1. Minute nach einer Ecke durch Erdon unsere erste Chance, aber der Ball ging knapp vorbei. Fasst im Gegenzug plötzlich die Riesenchance für Hüls, aber der Stürmer der alleine auf Fabian zulief, schoss zum Glück vorbei. Hüls kämpfte vorbildlich und machte uns das Leben schwer. Zwei gute Weitschüsse von Leon konnte der gegnerische Torwart abwehren. In der 14. Minute hatte Serkan die nächste gute Chance, aber Serkan schoss überhastet über das freie Tor. Danach der nächste Konter von Hüls und wieder schoss der gegnerische freistehend vorbei. Jetzt rollte Angriff um Angriff auf das Hülser Tor, aber wir waren im Abschluss einfach nicht konsequent genug. In der 26. Minute setzte sich Erdon auf rechts super durch, aber seine Flanke setzte Finn Erwig an den linken Pfosten. So blieb es zur Pause beim 0:0. In der Pause machten wir den Jungs klar, dass wir zwingender werden müssen und auch die Pässe in die Spitze genauer gespielt werden müssen, damit wir als Sieger vom Platz gehen. Und unsere Jungs gaben sofort mächtig Gas. Direkt nach der Pause setzte sich Erdon über links sehr gut durch, spielte aber den Ball zu spät ab. Nur eine Minute später flankte Finn auf Erdon, aber sein Volleyschuss wurde abgewehrt. In der 35. Minute setzte sich Erdon zentral gegen seinen Gegenspieler durch und seinen Flachschuss konnte der Torwart nur abklatschen. Jonni passte sehr gut auf und jagte den Ball zum vielumjubelten 1:0 für uns in die Maschen. Jetzt fiel der Druck merklich ab und endlich zogen wir unser Kombinationsspiel auf. In der 39. Minute setzte sich Serkan wunderschön auf rechts durch, passte auf Erdon und Erdon traf zum 2:0. Wiederum nur 4 Minuten später setzte sich Leon auf der rechten Seite durch, flankte auf Erdon und schon hieß es 3:0 für uns. Das war die Vorentscheidung. Hüls kam kaum noch zum Atmen und hatte in der 50. Minute die einzige Chance, die Fabian aber sehr stark hielt. In der 56. Minute setzte sich Erdon auf links gegen seinen Gegenspieler durch, tunnelte diesen und legte quer auf Leandro, der den Ball zum 4:0 ins Tor hämmerte. Eine Minute später hatten wir innerhalb einer Minute zwei Chancen durch Leandro und Leon, die der Torwart beide zu Nichte machte. Quasi mit dem Schlusspfiff hämmerte der starke Jonni den Ball, auf Vorlage von Finn, zum Endstand von 5:0 unter die Latte. Ein immens wichtiger Sieg, der uns im Abstiegskampf unheimlich gut tut. Was die Mannschaft in den letzten 8 Wochen geleistet hat, ist wirklich absolut zufriedenstellend. In 6 Spielen haben wir dreimal gewonnen und 9 Punkte geholt. Der Anschluss ans Mittelfeld ist geschafft und lässt für die Rückrunde hoffen. Die entscheidenden Spiele gegen Heiden, T. Waltrop und heute gegen Hüls wurden, obwohl der Druck gewinnen zu müssen da war, alle gewonnen und die Mannschaft hat in den Spielen den Druck standgehalten. Auch in den anderen Spielen waren wir nicht chancenlos und werden in der Rückrunde garantiert noch für die eine oder andere Überraschung sorgen.  Heute war es eine mäßige erste und sehr starke zweite Halbzeit und die Mannschaft hat die Vorgabe 3 Punkte zu holen toll umgesetzt. Jetzt haben wir uns die Winterpause verdient und fangen Mitte Januar wieder an.  

Das Trainerteam wünscht allen *Frohe Weihnachten* und einen *Guten Rutsch* ins Jahr 2017.

Die U12 wird noch einige Hallenturniere spielen, bevor es dann draußen weiter geht.  

Für den SVS am Ball waren: Fabian; Alkan, Jannik, Alex, Finn E., Jonas (2), Leandro (1), Erdon (2), Leon, Serkan, Matthis


07.12.16 Weihnachtsfeier der U11 und U12-Junioren

Am gestrigen Mittwoch fand die Weihnachtsfeier der U11 und U12-Junioren des SV Schermbeck in der Soccerhalle „Selecao“ statt. Bis auf zwei Kinder, die krankheitsbedingt ausfielen, waren 30 Kinder anwesend. In einem gemischten Turnier mit Hin- und Rückspiel wurde nochmal 90 Minuten mächtig Gas gegeben und alle hatten ihren Spaß. Im Anschluß gab es für alle Chicken Nuggets mit Pommes und ein kleines Präsent für jeden Spieler. Das Trainerteam um Tim Besten, Jupp Bockholt und Dino Venezia hat sich auf diesem Wege für die tolle Leistung der Jungs in diesem Jahr bedankt . Der Dank gilt natürlich auch für die Eltern, die uns auch wieder hervorragend unterstützt haben.

Wir wünschen allen *F R O H E     W E I H N A C H T E N*!


06.12.16 SV Schermbeck - TSV Marl-Hüls 2 (0:0) 0:3 Verdiente Niederlage nach schlechter 2. Halbzeit

Im Nachholspiel gegen den TSV Marl-Hüls hat unsere U13 verdient mit 3:0 verloren, obwohl man im Vorfeld das Ziel hatte mit einem Sieg die Abstiegsränge zu verlassen. Wenn aber nur 3 Spieler Normalform haben, kann man einfach kein Spiel gewinnen.  Am Mittag hatte leider Finn Klug passen müssen, da er mit einer Grippe im Bett lag. Gute Besserung, Finn! In den ersten Minuten merkte man, dass es ein intensives Spiel werden würde, denn die Marl-Hülser gaben direkt richtig Gas. Erdon der diesmal zentral hinten spielte, hatte seine Abwehr aber gut im Griff und konnte viele gute Aktionen der Hülser abfangen. In der 7. Minute spielten wir uns schön durch, aber im 1 gegen 1 scheiterte Finn E. am gegnerischen Torwart. Danach reagierten wir aber nur noch und kamen fast immer einen Schritt zu spät. In der 21. Minute eine Riesenchance für Hüls, aber Fabian lenkte den Ball um den Pfosten. Nur 3 Minuten später war es erneut Fabian, der uns mit einer Glanzparade im Spiel hielt. In den letzten Minuten der 1. Halbzeit kamen wir wieder etwas besser ins Spiel ohne uns aber richtige Chancen zu erspielen.  In der Halbzeit machten wir den Jungs klar, dass sie enger an den Gegenspielern stehen müssen und versuchen sollen die Zweikämpfe zu gewinnen, damit das Spiel nicht verloren geht. Es dauerte aber nur 90 Sekunden und schon führte der Gast aus Marl mit 1:0. Ein Gegenspieler setzte sich gegen 3 (!!) Schermbecker durch und schoss den Ball unter die Latte. Nun stellten wir um und Jannik ging in die zentrale Abwehr und Erdon ins Mittelfeld. Wir blieben aber weiter ohne Durchschlagskraft und ließen den Gegner sein Spiel aufziehen. In der 46. Minute rettete Fabian erneut hervorragend und den Abpraller kratzte unser bester Feldspieler Matthis von der Linie. Die Entscheidung fiel dann in der 52. Minute, als wir erneut den entscheidenden Zweikampf verloren und Marl-Hüls auf 2:0 erhöhte. Die einzige Chance die wir in Halbzeit 2 hatten war ein Freistoß von Erdon, der knapp am linken Pfosten vorbei ging. Mit dem Schlusspfiff gelang Marl-Hüls noch das 3:0, was dann auch der Endstand war. Eine vollkommen verdiente Niederlage gegen eine spielerisch starke Hülser Mannschaft. Wir haben heute einfach viel zu viele Zweikämpfe verloren und Marl-Hüls hatte einfach den größeren Willen das Spiel zu gewinnen. Aus der Kritik nehme ich nur Fabian, Matthis und Erdon, die gut gespielt haben. Alle anderen können wesentlich besser spielen und müssen das am besten kommenden Samstag beim VFB Hüls zeigen. Es war jetzt das erste Mal, dass die Mannschaft in der neuen Zusammensetzung so schlecht gespielt hat, aber es ist auch nur ein Spiel. Solche Spiele wird es immer wieder mal geben. Wichtig ist jetzt, dass die Mannschaft kommenden Samstag im letzten Spiel des Jahres beim VFB Hüls eine Reaktion zeigt und zu ihrer alten Stärke zurückfindet. 

Wir Trainer glauben auf jeden Fall daran!!

Für den SVS am Ball waren: Fabian; Alkan, Jannik, Finn E., Jonas, Leandro, Erdon, Leon, Serkan, Matthis, Alex


26.11.16 SV Schermbeck - Teutonia SuS Waltrop (1:0) 2:0 U13 holt sich den 2.Saisonsieg

Unsere U13 hat heute gegen Teutonia SuS Waltrop eine gute Leistung gezeigt und mit dem 2:0 verdient den 2. Saisonsieg eingefahren. Nun ist mit 6 Punkten der Anschluss an das untere Mittelfeld geschafft und bis zur Winterpause wollen wir in den letzten 2 Spielen weitere Punkte sammeln. In den ersten Minuten merkte man der Mannschaft an, dass sie doch recht nervös war und der Ball lief noch nicht so sicher, wie wir es vorher besprochen hatten. In der 5. Minute setzte sich Finn Klug auf der linken Seite schön durch, aber sein Schuss ging knapp am rechten Pfosten vorbei. Nur eine Minute später bekamen wir auf der rechten Seite einen Freistoß zugesprochen. Leon brachte den Ball mit Schnitt in den Strafraum und sein Bruder Erdon köpfte den Ball zum 1:0 in den linken Winkel. Geiles Tor!! Trotz der Führung leisteten wir uns defensiv immer wieder mal einige zu ungenaue Abspiele und machten den Gast dadurch stark. In der 14. Minute pfiff der Schiedsrichter ein Handspiel im Strafraum der Waltroper und gab Neunmeter für uns. Leon, sonst eigentlich ein sicherer Schütze, scheiterte aber am starken Gästetorwart und auch den Nachschuss von Leon konnte er halten. Schade, denn das 2:0 hätte etwas mehr Ruhe in unser Spiel gebracht. Waltrop wurde nun stärker und in der 20. Minute rettete uns Fabian mit einer Glanzparade die Führung. Bis zur Halbzeit war das Spiel von Zweikämpfen geprägt, aber wir gingen mit dem 1:0 in die Halbzeit. Dort machten wir der Mannschaft klar, dass sie hinten sicherer und die Bälle genauer spielen sollen. Waltrop spielte nun mehr nach vorne, aber wir ließen, außer ein paar Weitschüsse, nicht viele Chancen zu. Nach 10 Minuten kamen wir wieder besser ins Spiel und erarbeiteten uns einige Möglichkeiten. Einen tollen Pass von Finn Klug erlief sich Serkan, aber der Torwart konnte halten. Ein paar Minuten später konnte der Torwart einen harten Flachschuss von Erdon noch so gerade um den Pfosten lenken. Und wir setzten nach. In der 50. Minute wurde Serkan lang geschickt, aber seinen Lupfer konnte der Torwart erneut abwehren, doch Alex hatte super aufgepasst und schob den Ball zum vielumjubelten 2:0 ins Tor. Die letzten Minuten kämpften wir um jeden Meter und hatten noch einige gute Konterchancen, aber am Ende blieb es beim verdienten 2:0-Sieg unserer Mannschaft. Das war nun der 2. Sieg im 4. Spiel, nachdem wir uns neu formiert haben. Bis jetzt hat die Mannschaft in jedem Spiel gezeigt, dass sie mithalten kann und auch in den Spielen gegen Heiden oder heute gegen Waltrop haben die Jungs den Druck unbedingt gewinnen zu müssen standgehalten. Darauf können wir aufbauen. Und wenn die Jungs weiter so konzentriert im Training arbeiten, ist das Ziel Klassenerhalt machbar. Fabian hat heute im Tor gezeigt, was ein guter Torwart bewirken kann und hat uns beim Stande von 1:0 die Führung gerettet. Die Abwehrreihe um Alkan, Jannik und Finn E. stand außer in den ersten Minuten relativ sicher und hat toll gearbeitet. Das zu Null war der Lohn dafür. Im Mittelfeld haben heute vor allem Alex und  Erdon überzeugt, aber auch Leandro, Leon und Finn K. haben durch ihren unermüdlichen Einsatz zum Sieg beigetragen. Vorne war gerade Serkan durch seine Schnelligkeit immer wieder gefährlich und nie auszuschalten. Joel, der heute zum ersten Mal in der U13 eingesetzt wurde, hat gut gegen den Ball gearbeitet und für viel Unruhe beim Gegner gesorgt. Alles in allem eine starke Mannschaftsleistung mit einem verdienten Sieger. Jetzt haben wir am 06.12.16 mit dem Heimspiel gegen den TSV Marl-Hüls 2 erneut einen starken Gegner in der Volksbank-Arena, den wir durch viele Duelle schon im E-Jugendbereich gut kennen. Natürlich wollen wir aber auch in diesem Spiel eine gute Leistung zeigen, um eventuell den 3. Sieg einzufahren. Wir Trainer glauben auf jeden Fall daran! 

Für den SVS am Ball waren: Fabian; Alkan, Jannik, Alex (1), Finn E., Joel, Finn K., Leandro, Leon, Erdon (1) und Serkan


25.11.16 SV Schermbeck U11 - VFB Hüls U11 (2:1) 4:2 U11 spielt wie aus einem Guss

Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel traf unsere U11 am heutigen Freitagnachmittag auf die starke Mannschaft des VFB Hüls. War man vor 2 Monaten in Hüls noch knapp unterlegen, konnte die Mannschaft, nach einer bärenstarken Leistung, heute den Spieß umdrehen und gewann verdient mit 4:2. Von der ersten Minute an merkte man, dass unsere Jungs hochmotiviert waren und dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. Die Zweikämpfe wurden sofort angenommen und auch der Ball lief flüssig durch unsere Reihen. In der 5. Minute setzte sich Henning auf der rechten Seite durch, aber seine Flanke verpasste Eren in der Mitte nur knapp. Zwei Minuten später spielten Eren und Max auf der rechten Seite einen schönen Doppelpass und die tolle Flanke von Max schoss Jakob zum vielumjubelten 1:0 ins Netz. Tolles Tor. In der 9. Minute spielte Max einen schönen Pass auf Henning, der den Ball auf Jakob weiterleitete und Jakob erzielte mit seinem zweiten Treffer das 2:0. Man merkte unserer Mannschaft die Spielfreude regelrecht an und auch als durchgewechselt wurde, merkte man keinen Bruch im Spiel, sondern alle Spieler hielten sich an ihre Aufgabe und zeigten eine tadellose Leistung. In der 18. Minute schoss ein Hülser Stürmer den Ball in den rechten Winkel, aber Jan-Luca zeigte eine Glanzparade und lenkte den Ball zur Seite ab. Fast im Gegenzug traf Justus mit einem Weitschuss nur die Latte. Schade. In der 21. Minute traf Hüls den Innenpfosten und wir retteten den Ball auf der Linie. Die Hülser Jungs sagten Tor, unsere meinten kein Tor. Wir Trainer hatten es nicht gesehen und am Ende einigten wir uns auf Tor für Hüls – 2:1. Hätte man auch anders entscheiden können, aber wir waren ein guter Gastgeber. J Bis zur Pause trafen wir durch Levin und Henning noch zweimal die Latte. Halbzeit! Nach der Pause legte Hüls los wie die Feuerwehr und stellte sofort zu. Wir spielten hinten einen katastrophalen Fehlpass und Hüls traf zum Ausgleich - 2:2. Nun mussten wir viel investieren, aber nach einigen Minuten bekamen wir wieder mehr Zugriff im Spiel und konnten auch die Zweikämpfe wieder für uns entscheiden. Einen schönen Schuss von Max konnte der Hülser Torwart so gerade noch über die Latte lenken. In der 41. Minute leistete sich Hüls aber hinten einen Fehlpass, so dass Eren den Ball aus 3 Meter zum 3:2 über die Linie drücken konnte. Und wir setzten nach. Henning traf in der 45. Minute mit einem schönen Schuss zum 4:2, was dann auch der Endstand war. Alles in allem haben die Zuschauer tollen E-Jugend-Fußball gesehen, wobei beide Mannschaften alles gegeben haben. Am Ende war der Sieg für uns aber verdient und die Mannschaft hat sich für ihre tolle Leistung belohnt. Schön war, dass viele Trainingsinhalte der letzten zwei Wochen sehr gut im Spiel umgesetzt wurden. Heute ist niemand herauszuheben, denn es war eine geschlossene, starke Mannschaftsleistung!! Jetzt haben wir in diesem Jahr noch zwei Spiele, bevor es in die Hallensaison geht.

Für den SVS am Ball waren: Jan-Luca; Tim, Ben K., Jakob (2), Levin; Henning (1), Justus, Finn, Eren (1),Max und Bent


24.11.16

BWW Langenbochum D2 - SV Schermbeck U12 (6:1) 8:2 Ohne Chance in Langenbochum

Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel bei der U12 von Langenbochum hatten wir heute bei der 2:8-Niederlage keine Chance. Die Mannschaft ist einfach noch in der Findungsphase und macht im Moment einfach noch zu viele Fehler, die dann gegen so eine starke Mannschaft, wie heute Langenbochum, sofort bestraft werden. In den ersten Minuten war es auf beiden Seiten ein Abtasten, aber man merkte schon direkt, welche Qualität die Langenbochumer haben. Immer wieder versuchten sie schnell zu spielen, aber anfangs konnten wir dieses noch gut verhindern. In der 5. Minute gab es einen langen Pass nach vorne und der gegnerische Stürmer wurde zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter pfiff sofort Neunmeter, hatte dabei aber eine klare Abseitsposition übersehen. Langenbochum ließ sich die Chance nicht entgehen – 1:0. Danach kamen wir etwas besser ins Spiel und nur drei Minuten später hatte Joel die erste Chance, aber der Ball ging rechts am Tor vorbei. In der 12. Minute spielte Erik T. einen langen Ball auf die rechte Seite, wo Marco schön in die Mitte flankte und Joel zum 1:1-Ausgleich traf. Langenbochum war nur kurz geschockt und setzte uns wieder unter Druck. Wir standen plötzlich viel zu weit von den Gegenspielern weg und in der 19. Und 20. Minute ging die Heimmannschaft mit einem Doppelschlag mit 3:1 in Führung. Bei uns gingen nun die Köpfe nach unten und nahezu jeder Zweikampf wurde verloren. In der 25. Minute erneut ein Doppelschlag und es stand 1:5 aus unserer Sicht. Zwei Minuten vor der Halbzeit erhöhte Langenbochum auf 6:1. Halbzeit! In der Pause machten wir der Mannschaft klar, dass es so nicht geht. Ohne Zweikampfverhalten, Laufbereitschaft und Wille kann man keinen Erfolg haben. Wir Trainer wollten in der zweiten Hälfte mehr sehen und die Jungs machten es nach dem Wechsel viel besser. Die Gegenspieler wurden enger gedeckt und es wurde auch besser nach vorne gespielt. Trotzdem hatte Langenbochum in der 33. Minute die erste Chance nach der Pause, traf aber nur den Pfosten. In der 54. Minute ging Erik Thiels Freistoß knapp links am Pfosten vorbei. Schade! Im direkten Gegenzug waren wir aber zu weit aufgerückt und Langenbochum traf zum 7:1. In der 59. verkürzte Erik Rohmann mit einem Freistoß aus 20m zum 2:7. Mit dem Schlusspfiff erzielte Langenbochum den 8:2-Endstand. Als Fazit nehmen wir mit, dass die Mannschaft es in der zweiten Hälfte viel besser gemacht hat und wir daraus die positiven Sachen mitnehmen müssen. Ein Extralob bekommen heute Phil, der an keinem Gegentor etwas machen konnte und sogar noch einige Großchancen vereitelt hat und der unermüdliche Kämpfer Sanyu!! Aber gerade von den Spielern, die den Anspruch anmelden in der U13 spielen zu wollen, muss in solchen Spielen einfach mehr kommen, denn in der Kreisliga A sind die Gegner noch stärker und es wird nicht einfacher. Wir müssen versuchen uns im Training immer weiter zu verbessern und beim nächsten Spiel versuchen über 60 Minuten konzentriert zu sein, um dann auch wieder ein Erfolgserlebnis zu haben. Die Zeit dafür bekommt die Mannschaft, damit sie ohne Druck an die nächsten Aufgaben gehen kann. 

Für den SVS am Ball waren: Phil; Sanyu, Till, Jannik, Erik T., Erik R. (1), Simon, Timo, Joel (1), Marco und Lion


Samstag, 19.11.16
SV Schermbeck - FC Marl (1:1) 1:3 Ordentliche Leistung im Nachholspiel!

Im heutigen Nachholspiel gegen den FC Marl hat unsere Mannschaft, vor allem in der ersten Halbzeit, eine ordentliche Leistung gezeigt, aber am Ende nicht unverdient mit 1:3 verloren.
Im Vorfeld wussten wir, dass wir auf eine spielstarke und körperlich robuste Mannschaft treffen, aber wir waren vorbereitet. Von Anfang an versuchten wir an die gute Leistung der Vorwoche anzuknüpfen und in den ersten Minuten lief es auch richtig gut. Wir machten das Spiel und ließen den Ball gut laufen. In der 5. Minute erkämpfte sich Alex den Ball, aber seine Flanke setzte Leon knapp neben den rechten Pfosten. Die erste Marler Chance führte dann direkt zum 0:1. Einen Schuss konnte Fabian noch abwehren, aber den Nachschuss schob der gegnerische Stürmer locker ein, da wir einfach abschalteten und den zweiten Ball nicht haben wollten. Da müssen wir demnächst wacher sein. Trotz des Rückstandes versuchten wir weiter uns Chancen zu erarbeiten und in der 19. Minute konnte der gegnerische Torwart einen Schuss von Leon, nach einem schönen Spielzug, gerade noch abwehren. Fast mit dem Halbzeitpfiff dann der verdiente Ausgleich. Eine Ecke von Serkan segelte durch den Strafraum und am langen Pfosten schob der aufmerksame Erdon zum 1:1 ein. Halbzeit! In der Pause machten wir den Jungs klar, dass heute mehr drin ist als ein Punkt, aber auch nur dann, wenn wir weiterhin so konsequent spielen. Und in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit war es weiterhin ein Spiel auf Augenhöhe. In der 36. Minute dann eine Riesenchance für die Marler, aber Fabian konnte den Ball abwehren. Marl wurde jetzt stärker und bei uns häuften sich die Abspielfehler. Einer dieser Abspielfehler führte zu einem Foulspiel und Freistoß für Marl. Den Freistoß konnte Fabian abwehren, aber den Nachschuss netzte der Stürmer zum 1:2 ein.

Wir ließen aber die Köpfe nicht hängen und versuchten weiter nach vorne zu spielen. In der 44. Minute konnte der gegnerische Keeper so gerade noch einen Knaller von Erdon über die Latte lenken. Schade! Die Entscheidung dann in der 49. Minute, denn einen groben Abwehrfehler ermöglichte dem gegnerischen Stürmer alleine auf unser Tor zuzulaufen und diese Chance ließ er sich nicht entgehen – 1:3 und die Vorentscheidung. Jetzt machten wir offen und hatten in der 53. Minute die Chance zum Anschlusstreffer, aber der Kopfball von Leandro, auf Flanke von Finn K., klatschte an die Unterkante der Latte und der Nachschuss ging knapp daneben. Jetzt kam also auch noch Pech hinzu!
In den letzten Minuten versuchten wir alles und auch Marl hatte noch die ein oder andere Konterchance, aber am Ende blieb es beim nicht unverdienten 1:3. Als Fazit kann man sagen, dass mittlerweile alle merken, dass wir auch gegen die Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel nicht chancenlos sind. Wir müssen aber gegen andere Mannschaften unsere Punkte holen und das werden wir auch. Die Trainingsbeteiligung ist top und alle geben Gas, was für uns Trainer unheimlich wichtig ist. Klar gibt es einige Spieler, die aufgrund Trainingsrückstands etc. weniger Einsatzzeit haben und unzufrieden sind, aber wir haben alle ein Ziel und müssen alle an einen Strang ziehen.  Wir Trainer sind auf jeden Fall davon überzeugt, dass wir es schaffen und werden, wie die Jungs, alles dafür geben. Am nächsten Samstag ist dann Teutonia SuS Waltrop um 15 Uhr bei uns der Volksbank-Arena zu Gast, wo wir den nächsten Sieg landen möchten.
Für den SVS am Ball waren: Fabian; Alkan, Jannik, Alex, Finn E., Jonas, Finn K., Leandro, Erdon (1), Leon, Serkan, Erik

Text und Bild: Dino Venezia   


12.11.16

SV Schermbeck U11 -  ETuS Haltern U11 (0:1) 1:4 Erneut keine gute Leistung der U11

Unsere U11 hat das zweite Spiel in Folge verloren und das 1:4 gegen ETuS Haltern war eine vollkommen verdiente Niederlage. Natürlich hatten wir vor dem Spiel mit Jan-Luca, Jakob, Ben K. und Henning B. einige Ausfälle zu beklagen, aber die Jungs die heute auf dem Platz standen haben alle den Anspruch zu spielen und das muss dann auch mal auf dem Platz gezeigt werden. Wie schon gegen TuS Haltern vor einer Woche kamen wir nicht richtig ins Spiel und waren oft immer einen Schritt langsamer als der Gegner. In der 6. Minute ging der Gast durch ein vermeidbares Tor mit 1:0 in Führung. Danach wurde es bei uns etwas besser und Bent traf in der 8. Minute nur das Außennetz. Ein Weitschuss

von Max ging in der 12. Minute knapp links am Tor vorbei und in der 15. Minute traf Bent nur den Pfosten. Schade. ETuS war nach vorne aber immer gefährlich und es brannte einige Male lichterloh bei uns im Strafraum. Zur Halbzeit blieb es beim 0:1.  Nach der Pause erhöhte ETuS durch ein erneut vermeidbares Tor auf 2:0. Eren konnte kurze Zeit später auf 1:2 verkürzen und jetzt lief es etwas besser. Eine Direktabnahme von Justus ging knapp über die Latte und Eren konnte alleine vor dem Torwart nicht einnetzen. In der 44. Minute verwandelte ETuS eine Ecke direkt zum 3:1 und das Spiel war gelaufen. Kurz vor dem Ende traf Haltern noch zum 4:1-Endstand. Alles in allem eine verdiente Niederlage, da wir auch heute wieder vieles haben vermissen lassen. Jetzt haben wir bis zum nächsten Spiel 14 Tage Zeit und dann geht es in Schermbeck weiter gegen die bärenstarke Truppe vom VFB Hüls.

Für den SVS am Ball waren: Henning N., Len, Tim, Gianluca, Levin, Linus, Justus, Bent, Eren (1) und Max


12.11.16

RW Dorsten U13 - SV Schermbeck U12 (1:0) 5:0 Deutliche Niederlage bei RW Dorsten

Unsere U12 hat das heutige Auswärtsspiel bei RW Dorsten verdient mit 0:5 verloren und hat sich seit der Umstellung noch nicht gefunden. Schon letzten Samstag ließ RW  Dorsten bei der knappen 2:3-Niederlage gegen den Tabellenführer Vestia Disteln aufhorchen und hat den Trend heute gegen uns nahtlos fortgeführt. Unsere Mannschaft tat sich während der gesamten Spielzeit schwer Torchancen zu erspielen und auch das Defensivverhalten ließ zu wünschen übrig. In der 13. Minute ging die Heimmanschaft mit 1:0 in Führung, was auch der Halbzeitstand war. Nach der Pause konnten wir uns auch nicht befreien und ab der 40. Minute fielen die Treffer bis zum 5:0-Endstand. Wenn wir uns mal durchspielen konnten, war sofort ein Abwehrbein dazwischen und die Chance verpuffte. Eine verdiente Niederlage, die uns aufzeigte woran wir noch arbeiten müssen.

Jetzt heißt es im Training weiter Gas zu geben und sich zu finden, damit es im nächsten Spiel wieder besser wird.  

Für den SVS am Ball waren: Phil; Sanyu, Erik T., Jannik, Matthis, Erik R., Till, Timo, Joel, Marco und Simon


12.11.16

SV Schermbeck U13 - Viktoria Heiden U13 (1:1) 3:2 Erster Saisonsieg nach toller Leistung

Unsere U13 hat in der neuen Formation heute mit einem 3:2 über Viktoria Heiden den ersten Saisonsieg gefeiert und den letzten Tabellenplatz verlassen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung und der absolute Wille zu gewinnen waren Garanten für den Erfolg. Erneut spielten wir in einem 3 – 4 – 1 System und in der ersten Viertelstunde neutralisierten sich beide Mannschaften ohne ernsthafte Torgefahr zu entwickeln. In der 17. Minute prüfte Serkan den gegnerischen Torwart mit einen Weitschuss, der aber gehalten wurde. In der 20. Minute köpfte Erdon einen Freistoß von Leandro aufs Tor, aber auch diesen Ball konnte der Torwart abwehren. Der direkte Abschlag landete beim gegnerischen Stürmer, der Jannik überlief und den Ball an Fabian vorbei zum überraschenden 0:1 einschob. Wir waren aber nur kurz geschockt und kamen nun besser ins Spiel.

In der 27. Minute ging Serkan, nach einem langen Ball, alleine aufs Tor zu, legte quer auf Finn Klug und Finn erzielte das 1:1. Toller Konter und gleichzeitig der Halbzeitstand! In der Halbzeit schworen wir uns, dass Spiel heute für uns zu entscheiden und den ersten Dreier einzufahren. Und die Mannschaft kam wie verwandelt aus der Kabine. Nun wurde der Gegner zugestellt und Druck ausgeübt. Nur wenige Sekunden nach der Pause spielte Leon einen Traumpass auf Finn K. und Finn erzielte das 2:1. Besser kann man nicht starten. Und weiter ging es in Richtung Heidener Tor. Der Ball lief flüssig und wir zeigten einige schöne Ballstafetten. In der 35. Minute knallte Serkan den Ball hoch auf das Heidener Tor, aber der Torwart parierte glänzend und auch den Nachschuss von Alex konnte der Keeper parieren. Drei Minuten später flankte Leon von rechts in den Strafraum und Finn K. setzte den Ball knapp neben den rechten Pfosten. Wiederum nur einen Minute später setzte sich Alex auf rechts dynamisch durch, aber seine Flanke schoss Serkan knapp über das Tor. Das einzige was jetzt zu bemängeln war, war die Chancenverwertung, denn wir hätten schon viel höher führen müssen. Und dann kommt es wie so oft im Fußball. Einen Fehlpass im Mittelfeld spielten die Heidener schön nach vorne und der Heidener Stürmer traf zum 1:1. Nun hatte Heiden wieder etwas Oberwasser und wir mussten gut dagegen halten. Aber die Mannschaft setzte es hervorragend um und konnte sich wieder etwas befreien. Zwei Minuten vor dem Ende erkämpfte Leandro sich den Ball und spielte einen perfekten Pass in die Schnittstelle auf Finn Klug und Finn erzielte mit einen schönen Schuss in die lange Ecke den vielumjubelten 3:2-Siegtreffer. Die letzten Sekunden hielten wir den Ball fern von unserem Tor und als der Schlusspfiff kam, war der Jubel bei Spielern, Eltern und Trainer riesengroß.  Als Fazit ist heute die geschlossen Mannschaftsleistung und der absolute Siegeswille hervorzuheben. Dabei haben wir phasenweise richtig tollen Fußball gespielt und man hat gemerkt, dass die Mannschaft in den letzten beiden Wochen schon etwas zusammengewachsen ist. Fabian war heute ein sicherer Rückhalt und hat sich für weitere Aufgaben empfohlen. Die Abwehrreihe mit Alkan, Jannik und Finn E. stand relativ sicher und hat nicht viel zugelassen. Im Mittelfeld haben sich Alex, Leandro, Jonas, Leon, Erdon und Finn K. Bestnoten verdient und alles gegeben. Vorne war Serkan ein ständiger Unruheherd und nie ganz auszuschalten. Vielleicht war heute die Effizienz von Finn Klug der Schlüssel zum Sieg, denn er hatte mit seinen drei Treffern eine fast 100%ige Ausbeute. Mit dem Sieg haben wir den letzten Tabellenplatz verlassen und dieses Erfolgserlebnis tut der ganzen Mannschaft unheimlich gut. Jetzt bereiten wir uns in der Woche auf das Nachholspiel am nächsten Wochenende in Schermbeck gegen den FC Marl vor, um da eventuell für eine Überraschung zu sorgen.  

Heute waren am Ball: Fabian; Alkan, Jannik, Alex, Finn E., Jonas, Finn K. (3), Leandro, Erdon, Leon und Serkan


05.11.16

TuS Haltern U13 - SV Schermbeck U13 (1:1) 4:2 Neuformierte U13 schlägt sich ebenfalls  tapfer

Nachdem man sich in der Herbstpause zusammengesetzt und entschieden hat, dass die D-Junioren (Jahrgänge 2004 und 2005) ab sofort gemeinsam trainieren und daraus jahrgangsunabhängig die D1 und D2 nach Leistungsstärke aufgestellt wird, hat die neuformierte D1 beim 2:4 in Haltern gute Ansätze gezeigt. Ziel des Vereins ist ganz klar, dass versucht wird, dass die D1 den Klassenerhalt in der Kreisliga schafft, damit wir in der nächsten Saison mit dem sehr starken 2005er Jahrgang weiterhin dort spielen. Das Trainerteam arbeitet ab sofort auch Hand in Hand und hat sich nach der ersten gemeinsamen Trainingswoche für 11 Spieler entschieden, die versuchten beim TuS Haltern für eine Überraschung zu sorgen. Und eins vorweg: Der TuS Haltern hatte es sich vor dem Spiel garantiert viel einfacher vorgestellt, denn unsere Jungs haben alles gegeben und etwas unglücklich mit 2:4 verloren. Wir spielten heute in einem 3 – 4 – 1 System, da wir defensiv erst mal sicher stehen wollten und von Anfang an fightete die Mannschaft und versuchte die Zweikämpfe zu gewinnen. Der TuS Haltern versuchte sofort Druck aufzubauen und kam in der 7. Minute zu seiner ersten Chance, aber Phil im Tor konnte den Ball gerade noch abwehren. Klasse! Haltern merkte, dass es heute doch nicht so einfach wird, denn durch Konter waren wir immer gefährlich. In der 13. Minute dann die glückliche Führung für den Gastgeber, da Phil die Rückpassregel vergaß und der Halterner Spieler aus 8m zum 1:0 traf. Die Jungs steckten die Köpfe aber nicht in den Sand, sondern versuchten jetzt selbst mehr nach vorne zu spielen. In der 23. Minute setzte sich Leon auf links schön durch, scheiterte aber im 1:1 am guten Torwart der Gastgeber. Kurze Zeit später hatte Erdon die Chance im Überzahlspiel auf Serkan zu passen, aber ein Abwehrbein war noch dazwischen. Zwei Minuten vor der Pause fing Serkan einen Abschlag des Torhüters ab und konnte zum vielumjubelten 1:1-Halbzeitstand ausgleichen. Super! In der Pause machten wir den Jungs klar, dass sie bis jetzt eine hervorragende Leistung gezeigt haben und so konzentriert weiterspielen sollen. Zwei Minuten nach der Pause bekam Haltern 20 Meter zentral vor dem Tor einen Freistoß, der leider unten rechts zum 2:1 für Haltern einschlug. Nur 5 Minuten später spielte Phil den Ball, aber der Schiedsrichter gab Foul und Neunmeter, obwohl das Foul außerhalb des Strafraums war. Haltern nahm das Geschenk an – 1:3. Danach waren wir etwas geschockt, aber nachdem Leon einen Freistoß auf Tor setzte, den der gegnerische Torwart so gerade noch über die Latte lenkte, kamen wir wieder etwas besser ins Spiel. In der 44. Minute schaffte unser Spielführer Jannik mit einen Freistoß den Anschlusstreffer zum 2:3. Wir waren wieder im Spiel. Die nächsten Minuten hatten wir mehr vom Spiel, aber Haltern konnte die Drucksituation überstehen. In der 53. Minute leisteten wir uns einen Fehler im Spielaufbau und der gegnerische Stürmer ging alleine auf unseren Torwart zu und traf zum 4:2 für Haltern. Danach war die Luft raus und es blieb beim 2:4. Trotzdem müssen wir der Mannschaft ein Kompliment machen, denn wir haben viele gute Ansätze gesehen und die Mannschaft wird sich in den nächsten gemeinsamen Trainingseinheiten garantiert verbessern und zusammenwachsen. Jeder Spieler kann sich im Training anbieten und es wird nach Leistung entschieden. Es wird ein langer und schwieriger Weg und Haltern ist auch nicht unbedingt unser Maßstab, sondern andere Mannschaften. Wir Trainer sind aber davon überzeugt, dass die Jungs die Aufholjagd schaffen und Punkte sammeln – vielleicht schon nächste Woche mit einem Sieg über Viktoria Heiden!

Für den SVS am Ball waren: Phil; Alkan, Yannik (1), Finn E., Serkan (1), Leandro, Leon, Alex, Erdon, Finn K. und Matthis


05.11.16

TuS Haltern U11 - SV Schermbeck U11 (4:1) 8:3 50% Prozent Leistung reichen nicht

Beim Auswärtsspiel in Haltern war uns allen bewusst, dass wir auf eine starke Mannschaft des Gastgebers treffen würden und wir schon eine 100%ige Leistung bringen müssen, um hier etwas mitzunehmen. Leider waren einige Jungs aber meilenwert von ihrer Bestform entfernt, so dass die 3:8-Niederlage auch in dieser Höhe verdient war. Auf dem nassen Rasen merkte man sofort, dass der Gastgeb...er gut zu stellte und damit kamen unsere Jungs überhaupt nicht klar. Im Spielaufbau wurde mutlos agiert und auch die meisten Zweikämpfe verloren. Trotzdem hatten wir nach paar Minuten zwei Riesenchancen durch Eren, der aber zweimal am glänzend parierenden Torwart der Halterner scheiterte. In der 14. Minute dann die 1:0-Führung für den TuS Haltern, denn ein Spieler setzte sich auf der rechten Seite super durch, passte nach innen und schon war es passiert. Haltern setzte nach und erhöhte relativ schnell auf 4:0. Kurz vor der Pause verkürzte Bent auf 4:1. Halbzeit. Nach der Pause hatten wir uns viel vorgenommen, aber Haltern erhöhte sofort auf 5:1. Ein Gewaltschuss von Max bedeutete das 5:2 und als Ben K. auf 5:3 verkürzte kam so etwas wie Hoffnung auf. Haltern war aber am heutigen Tag galliger als wir und erhöhte durch 3 weitere Treffer auf 8:3, was auch der Endstand war. Als Fazit kann man sagen, dass gerade einige Leistungsträger einen absolut rabenschwarzen Tag hatten und somit heute für uns nicht mehr drin war. Jetzt müssen wir im Training weiter arbeiten, um es dann nächste Woche im Heimspiel gegen ETuS Haltern besser zu machen.

Für den SVS am Ball waren: Jan-Luca; Tim, Ben K. (1), Jakob, Levin, Henning, Linus, Justus, Eren, Max (1) und Bent (1)


05.11.16

SV Schermbeck U12 - Sickingmühler SV U13 (1:1) 1:1 Neuformierte U12 schlägt sich tapfer

Nachdem man sich in der Herbstpause zusammengesetzt und entschieden hat, dass die D-Junioren (Jahrgänge 2004 und 2005) ab sofort gemeinsam trainieren und daraus jahrgangsunabhängig die D1 und D2 nach Leistungsstärke aufgestellt wird, hat die neuformierte D2 beim 1:1 gegen die U13 des Sickingmühler SV gute Ansätze gezeigt. Die Jungs die von der U13 in der Kreisliga A noch einige Probleme haben und die U12-Spieler, die noch nicht ganz so weit sind, bekommen hier in der Kreisliga B Spielpraxis und können sich in Ruhe und ohne Druck weiterentwickeln. Die Mannschaft wird bei den Spielen von Tim Besten betreut, der dadurch auch mehr Verantwortung erhält. Auch hier werden wir in der Trainingswoche entscheiden, welche Spieler am Samstag zum Einsatz kommen bzw. welche Spieler sich für die U13 empfohlen haben. Gegen Sickingmühle waren die Jungs komplett neu aufgestellt und somit konnten natürlich viele Abläufe noch nicht passen. Das der gegnerische Trainer unheimlichen Respekt vor unserer Truppe hatte und auch die letzten Ergebnisse gelesen hat, zeigte sich an seiner Aussage „Heute bekommen wir bestimmt 15 Stück“. J Die Mannschaft fing nicht so gut an und musste sich erst mal finden. In der 9. Minute ging der Gast dann auch noch durch ein klares Abseitstor mit 1:0 in Führung. Einen Schuss konnte der bärenstarke Fabian im Tor super halten und den Nachschuss netzte der im Abseits stehende Stürmer ein. Der Schiedsrichter gab das Tor und das muss man dann so hinnehmen. Leider. Danach wurden wir aber immer stärker und der unermüdliche Joel stellte den Gegner vor Probleme. Kurz vor der Halbzeit spielte Erik T. eine schöne Ecke in den Strafraum und Merhab, der noch mit dem Bein dran war, erzielte den 1:1-Ausgleich und seinen ersten Treffer für den SVS. In der zweiten Halbzeit rettete uns Fabian mit tollen Paraden das Remis und kurz vor dem Ende hatte Joel noch die Riesenchance zum Siegtreffer aber vergab leider. Alles in allem ein zäher aber guter Start, wobei die Ergebnisse erst mal absolut zweitrangig sind. Die Mannschaft muss sich finden und wird in Zukunft sicherlich besser zusammen spielen. Fabian, der im Tor überragend gehalten hat, hat sich für einen Einsatz in der U13 empfohlen und wird nächsten Samstag seine Chance erhalten. Auch die starken Erik R. und Joel haben auf sich aufmerksam gemacht und sind auf einen guten Weg. Jetzt heißt es im Training Gas zu geben und dann werden wir sehen, was nächsten Samstag bei der U13 von RW Dorsten passiert.  

Für den SVS am Ball waren: Fabian; Sanyu, Erik T., Jannik, Merhab, Erik R., Jonas, Timo, Joel und Simon


Samstag, 29.10.2016

SV Hochlar U13 - SV Schermbeck U12 (3:3) 3:6  Bärenstarke Leistung beim SV Hochlar

Vor dem heutigen Auswärtsspiel beim SV Hochlar wussten wir, welch‘ schwierige Aufgabe auf uns zukommen würde, denn Hochlar hatte alle 4 Meisterschaftsspiele gewonnen und dabei noch keinen Gegentreffer kassiert. Was die Mannschaft dann in den 60 Minuten geleistet hat, war einfach hervorragend und der Sieg auch in der Höhe vollkommen verdient. Vor dem Spiel fiel Erdon leider mit einer Grippe aus, aber dafür half Jannik Vengels bei uns aus und hat ein tolles Spiel gezeigt. Die Mannschaft wurde etwas defensiver aufgestellt und wir agierten im 3 – 4 – 1 System, um Hochlar kommen zu lassen. Die Trainer und zwei Spieler von Vestia Disteln waren auch am Platz, da sie wohl damit rechneten, dass wir nicht chancenlos waren. Auf dem nassen Rasen hatten wir nach zwei Minuten die erste Chance, aber der Schuss von Erik Rohman ging knapp am linken Winkel vorbei. Nur eine Minute später ließen wir einen gegnerischen Spieler zum Schuss kommen und der Ball schlug unten rechts ein. Keine Chance für Fabian und 1:0 für Hochlar. Nur eine Minute später hatten wir bei einem Lattentreffer Glück, sonst wäre es das 0:2 gewesen. In der 6. Minute spielte Finn einen Freistoß auf Leandro und Leandro traf zum 1:1-Ausgleich. Es war ein Spiel auf Augenhöhe und die nächste Chance von Hochlar konnte Matthis auf der Linie retten. Nach einer Ecke von Leandro war Leon hellwach und traf aus 3m zur 2:1-Führung. Nur eine Minute später erzielte Finn Klug, nach einem Konter, das vielumjubelte 3:1. Hochlar gab aber nicht auf und verkürzte in der 18. Minute auf 2:3. Die nächste Chance hatten wir wieder, aber Finn Erwig zielte knapp vorbei. In der 24. Minute traf Fabian den Ball nicht richtig und Hochlar traf zum Ausgleich – 3:3. Danach rettete uns Fabian aber mit zwei tollen Paraden das Remis. In der letzten Minute vor der Pause lenkte der gegnerische Torwart einen Freistoß von Leon über die Latte. Halbzeit! Nach der Pause hatten wir die erste Chance durch Finn Erwig, aber seine Riesenchance konnte der Torwart erneut halten. Hochlar hatten wir nun gut im Griff, denn der starke Mittelstürmer, auf den immer wieder lange Bälle gespielt wurden, wurde von Jannik sehr gut aus dem Spiel genommen. Wir wurden immer stärker und besonders Finn Erwig drehte jetzt auf. In der 46. Minute setzte er zu einem Alleingang an und konnte nur vom Torwart gestoppt werden. Eine Minute später war der Torwart im 1:1 erneuter Sieger gegen Finn. In der 48. Minute dann das Tor des Tages, denn Erik Rohmann hämmerte den Ball aus 25 Meter hoch in den linken Winkel. Ein geiles Tor und die verdiente Führung. In der 52. Minute wurde Finn Klug schön freigespielt, umspielte den Torwart und wurde von diesem im Strafraum gefoult. Der Schiedsrichter gab berechtigterweise sofort Neunmeter, obwohl der gegnerische Trainer die Szene wohl komplett anders gesehen hatte und vom Schiedsrichter zurechtgewiesen wurde!! Leon traf unten rechts – 5:3 für unsere Jungs!! Hochlar bäumte sich nochmal auf, aber wir konnten alle entscheidenden Zweikämpfe für uns entscheiden. Nur eine Minute nach dem Neunmeter traf Finn Erwig die Latte und sein Schuss aus 8 Meter wurde erneut gehalten. In der 57. Minute traf Finn Klug noch zum 6:3-Endstand, womit Hochlar nach den vielen Chancen noch gut bedient war. Alles in allem ein hochverdienter Sieg in einem guten und fairen Spiel. Unsere Mannschaft hat gekämpft und dabei auch spielerische Akzente gesetzt. Hochlar war meist durch lange Bälle auf den Mittelstürmer oder über die offensive linke Seite gefährlich. Heute ist die gesamte Mannschaft hervorzuheben, denn jeder hat für den anderen gekämpft und alles gegeben. Klasse!! Vielleicht ist Finn Erwig in der zweiten Halbzeit, der ‚Spieler der Halbzeit‘, denn so stark habe ich Finn noch nie gesehen. Alle Vorgaben von mir wurden von jedem 1:1 umgesetzt, was letztendlich den Erfolg brachte. So macht es Spaß und wir Trainer, wie auch die Eltern, sind unheimlich stolz auf die Truppe, die sich Woche für Woche weiterentwickelt und sich gegen die Altjahrgänge versucht zu behaupten. Fabian hat bis auf einen Fehler klasse gehalten und war ein sicherer Rückhalt. Die Abwehr um Jannik, Mattis und Erik R. war bärenstark und hat toll gearbeitet. Im Mittelfeld haben Leandro, Leon, Finn Erwig und Finn Klug Kilometergeld kassiert und immer wieder versucht alles spielerisch zu lösen. Erik T. und Lian, die heute mal offensiver eingesetzt wurden, haben ihre Aufgabe auch vollends erfüllt. Joel hat sich vorne alleine aufgerieben und hat alles gegeben. Tolle Mannschaftsleistung – verdienter Sieg!!

Für den SVS am Ball waren: Fabian; Lian, Erik T., Matthis, Finn E., Erik R. (1), Finn K. (2), Leandro (1), Leon (2), Joel und Jannik


08.10.16 2. Herbst-Cup des BVH Dorsten  - - U12 erreicht guten 7. Platz

Beim 2. Herbst-Cup des BVH Dorsten hat unsere U12 sich gegen starke Mannschaften durchgesetzt und die Zwischenrunde erreicht. Dort waren dann aber die Gegner zu stark und am Ende erreichten wir von insgesamt 15 Mannschaften den 7. Platz. Der BVH Dorsten hatte mit Borussia Dortmund, RW Oberhausen, den Wuppertaler SV und der Spvgg. Erkenschwick ein starkes Teilnehmerfeld auf die Beine gestellt und auch die Organisation ließ nichts zu wünschen übrig. Nach den Gruppenspielen gab es für alle Mannschaften ein kostenloses Mittagessen. Hierfür nochmal ein DANKE an den BVH Dorsten!!

Vorrunde:

SV Schermbeck – FC Kray 0:0

Im ersten Gruppenspiel kamen wir wieder mal langsam ins Spiel und benötigten einige Zeit, um uns Chancen zu erarbeiten. Am Ende neutralisierten sich beide Mannschaften und es blieb beim gerechten 0:0.

SV Schermbeck – SF Hamborn 1:0

Gegen Hamborn hatten wir in den ersten Minuten leichte Vorteile, aber dann kam Hamborn immer besser ins Spiel und hatte einige Chancen. Fabian im Tor konnte aber zwei Schüsse sehr gut halten und hielt uns im Spiel. In der allerletzten Sekunde setzte sich Erdon auf links durch, passte auf Finn Klug und Finn traf mit rechts zum schmeichelhaften 1:0-Siegtreffer.

SV Schermbeck – Wuppertaler SV 1:0

Gegen die kleinen und wendigen Wuppertaler, die auch mit einer U12 antraten, machten wir unser bestes Turnierspiel. Die Gegenspieler wurden zugestellt und die Zweikämpfe gewonnen. Auch spielerisch konnten wir uns einige Chancen erarbeiten, aber der Ball wollte nicht rein. In der 12. Minute setzte sich Finn Klug über links durch und seine wunderschöne Flanke konnte Erik Thiel mit dem Knie zum 1:0 über die Linie wuchten. Dabei blieb es und die Zwischenrunde war so gut wie erreicht, da auch die beiden besten Gruppendritten weiter kamen.

SV Schermbeck – Westfalia Herne 0:1

Im letzten Gruppenspiel gegen die U13 von Westfalia Herne war es ein Spiel auf Augenhöhe. Leider waren wir einmal hinten sehr unaufmerksam und solche Fehler werden gegen so starke Mannschaften sofort bestraft – 0:1. Somit hatten wir als Gruppenzweiter die Zwischenrunde erreicht, was schon ein toller Erfolg war und die Mannschaft hatte sich drei weitere Spiele verdient.

Zwischenrunde:

SV Schermbeck – FC Marl 0:0

Gegen die U12 vom FC Marl hatten wir vor 14 Tagen in der Meisterschaft noch mit 3:2 gewonnen, aber in diesem Spiel war Marl einfach wacher als wir. Am Ende konnten wir mit dem einen Punkt zufrieden sein.  

SV Schermbeck – RW Oberhausen 1:3

Gegen die starke U13 aus Oberhausen kämpften die Jungs wie die Löwen, aber bereits in der 2. Minute mussten wir das 0:1 hinnehmen, da wir uns hinten erneut nicht einig waren. In der 5. Minute setzte sich Finn Klug sehr gut durch und hämmerte den Ball zum 1:1 in den rechten Winkel. Tolles Tor und der erste Gegentreffer für RWO. Danach kam RWO mächtig auf, aber wir konnten das Remis halten. Drei Minuten vor dem Ende wieder ein Fehler im Defensivbereich und der Oberhausener Stürmer traf per Kopfball zum 2:1. Mit dem Schlusspfiff erhöhte RWO noch auf 3:1, was letztendlich auch verdient war.

SV Schermbeck – SG Essen-Schonnebeck 0:2

Vor dem Spiel fiel unser Torwart Fabian aus, da er umgeknickt war, Lian musste zur Tennisfeier und Matthis musste bereits nach der Vorrunde los, da die Fähre nach Borkum wartete. Gegen die reine Mädchentruppe musste nun Erik ins Tor und wir hatten keinen Auswechselspieler mehr. Bereits in der 4. Minute setzte Schonnebeck einen berechtigten Neunmeter neben den Pfosten. Doch nur eine Minute später hieß es 0:1. In der 10. Minute erhöhte Schonnebeck auf 2:0 und wir hatten nichts mehr dagegen zu setzen. Die Mädchen spielten einen tollen Ball und der Sieg war hochverdient.  

Am Ende fehlte bei uns einfach die Kraft und auch einige Leistungsträger von uns spielten weit unter Form. Das  ann und darf natürlich mal vorkommen, aber dann hat man gegen so starke Mannschaften eben keine Chance. Trotzdem war es für uns Trainer und wohl auch für die Spieler sehr lehrreich und hat allen Spaß gemacht. In den Ferien werden wir jetzt weiter an uns arbeiten, um dann in 3 Wochen gegen Hochlar den nächsten Sieg in der Meisterschaft einzufahren. Ein Dank geht hier nochmal an Alex aus der U13 und Eren aus der U11, die heute beide bei uns ausgeholfen haben.

Für den SVS am Ball waren: Fabian; Lian, Erik T. (1), Matthis, Finn E., Erik R., Finn K. (2), Erdon, Leon, Joel, Eren, Alex


01.10.16 SV Schermbeck U12 - TuS 05 Sinsen U13 (0:0) 7:0

Furiose 2. Halbzeit gegen Sinsen

Im Heimspiel gegen die U13 aus Sinsen hat unsere Mannschaft das zweite Spiel in Folge gewonnen. Der Sieg war hochverdient, denn gerade in der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft hervorragend gespielt und tolle Tore erzielt! Vor dem Spiel ist Leandro aufgrund einer Bronchitis ausgefallen, aber die Mannschaft konnte den Ausfall super kompensieren. Gute Besserung, Leandro! Von Anfang an wurde versucht den Ball laufen zu lassen, aber die Sinsener machten die Räume eng und wir liefen zu lange mit dem Ball. Trotzdem hatten wir in der 5. Minute durch Lian, der ein starkes Spiel zeigte, die Riesenchance zur Führung, aber der Ball ging über das Tor. Nur 4 Minuten später traf Finn Klug den Pfosten und den Abpraller setzte erneut Lian neben das Tor. Da war mehr drin. Da wir hinten relativ sicher standen blieb es zur Pause beim 0:0. In der Pause machte ich den Jungs klar, den Ball besser laufen zu lassen und vor dem Tor konsequenter zu sein und die Mannschaft setzte es super um. Sofort wurde der Druck erhöht und Leon setzte sich auf links super durch, spielte auf Erdon und Erdon legte den Ball quer zu Joel, der zum 1:0 für uns einschoss. Danach spielte sich die Mannschaft in einen Rausch und die Tore fielen im Minutentakt. Nur eine Minute später tankte sich Leon auf links gegen zwei Gegenspieler durch und knallte den Ball unter die Latte – 2:0! Der Ball lief durch unsere Reihen und es wurde immer wieder versucht über außen zum Erfolg zu kommen. In der 37. Minute war es Finn Klug, der sehr gut von Erdon freigespielt wurde und das 3:0 erzielte. Wieder nur 4 Minuten später spielte Finn Klug einen Traumpass auf Leon und schon stand es 4:0. Und es ging weiter. Eine Minute später flankte Leon auf Lian und Lian erzielte endlich sein Tor zum 5:0. Finn Erwig setzte sich in der 45. Minute dynamisch auf der linken Seite durch, flankte auf Finn Klug und schon stand es 6:0. Sechs Tore in 15 Minuten – Wahnsinn!! Danach hatten wir weitere Chancen und haben viele Positionen gewechselt. Kurz vor dem Ende musste Fabian erstmals eingreifen und konnte die Chance des gegnerischen Stürmers im 1:1 vereiteln. Den Schlusspunkt setzte Erik Rohmann, der eine Ablage von Joel ins Tor hämmerte und seinen ersten Treffer für den SVS erzielte – 7:0!!

Ein tolles Spiel unserer Mannschaft, die gerade in der zweiten Hälfte viele Trainingsinhalte umgesetzt und eine enorme Spielfreude entwickelt hat. Fabian hat im Tor nur einmal eingreifen müssen und war hellwach. Die Abwehrreihe mit Erik Rohmann, Finn Erwig, Erik Thiel und Matthis Woltsche stand bombensicher und hat sehr konzentriert gespielt. Jannik Schmidt, der heute seinen ersten Einsatz für uns hatte, hat sich nahtlos eingefügt und hätte auch fast seinen ersten Treffer erzielt. Im Mittelfeld haben Finn Klug, Leon und Lian gewirbelt und immer wieder schöne Spielzüge eingeleitet. Vorne waren wir mit Joel und Erdon immer brandgefährlich und haben uns viele Chancen erarbeitet. Alles in allem eine geschlossene Mannschaftleistung mit spielerischen Glanzpunkten in der zweiten Halbzeit. Jetzt haben wir in der Meisterschaft Pause bis zum 29.10.16 und nehmen nächsten Samstag am Herbst-Cup des BVH Dorsten teil, wo Mannschaften wie Borussia Dortmund, RW Oberhausen oder der Wuppertaler SV auf uns warten. 

Für die U12 am Ball waren:

Fabian Libuda; Lian Altevogt (1), Erik Thiel, Matthis Woltsche, Finn Erwig, Erik Rohmann (1), Finn Klug (2), Jannik Schmidt, Erdon Latifi, Leon Latifi (2) und Joel Heier (1)


28.08.16 Turniersieg in Ellewick (Dino Venezia)

Beim U13-Turnier des ASV Ellewick konnte unsere U12 sich gegen die Altjahrgänge durchsetzen und wurde souverän Turniersieger. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ erzielten wir in 4 Spielen 4 Siege und haben dabei gegen die körperlich starken Gegner gut dagegen gehalten.  

SVS – ASV Ellewick 3:1

Gegen den Gastgeber waren wir sofort gut im Spiel und gingen bereits in der 4. Minute durch Finn Klug in Führung, der den Ball mit rechts (!!) in die lange Ecke einnetzte. Immer wieder konnten wir uns spielerisch durchsetzen und kamen so zu einigen Chancen. Nachdem der gegnerische Torhüter einen Schuss von Leandro nur abprallen lassen konnte, war Finn Klug hellwach und schob den Ball zum 2:0 über die Linie. In der 17. Minute waren wir hinten zu unaufmerksam und Ellewick traf zum 2:1. Aber eine Minute vor dem Ende erzielte der bärenstarke Finn Klug seinen dritten Treffer, nach Flanke von Erdon, zum 3:1-Endstand.  

SVS – Eintracht Ahaus 1:0

Im Spiel gegen Ahaus hatten wir eine andere Taktik, denn Erdon spielte zentral in der Abwehr und davor mit einem Vierer-Mittelfeld. Dadurch kam Ahaus sehr schwer ins Spiel und wir standen sehr kompakt. Es wurde das erwartet schwere Spiel und beide Mannschaften schenkten sich nichts. In der 13. Minute hatte Leon schon den Torwart ausgespielt und hatte das leere Tor vor sich, aber leider verfehlte er das Tor ganz knapp. Nur zwei Minuten später spielte der starke Erik Rohmann den Ball rechts auf Leandro, der ihn sofort auf Leon weiterpasste und Leon traf mit einem knallharten Schuss aus 20m zum 1:0 unter die Latte. Klasse Spielzug!! In den letzten Minuten hatten wir dann auch etwas Glück, denn Ahaus traf nur die Latte. Am Ende blieb es beim hart erkämpften 1:0 für uns. 

SVS – Union Wessum 1:0

Wessum hatte bis dahin auch beide Spiele gewonnen und es ging quasi schon um den Turniersieg. Defensiv standen wir sehr sicher und ließen kaum Chancen zu. Vorne erspielten wir uns einige Chancen, aber der Ball wollte nicht rein. In der letzten Spielminute bekamen wir einen Freistoß und Leon konnte den vielumjubelten 1:0-Siegtreffer erzielen!  

SVS – FC Vreden 4:0

Gegen Vreden spielten wir tollen Offensivfußball und gingen in der 8. Minute durch Leandro mit 1:0 in Führung. Nur eine Minute später flankte Finn Erwig von links in die Mitte und Leandro köpfte zum 2:0 ein. Danach wurden einige Positionen gewechselt und Finn Erwig traf in der 12. Minute nach Pass von Finn Klug zum 3:0. Den Endstand zum 4:0 erzielte Finn Klug auf Vorlage von Leon. Somit waren wir Turniersieger und man kann sagen, dass alle Jungs ein gutes Turnier gespielt haben. Es wurde taktisch einiges probiert, damit wir auch in der Meisterschaft für alles gerüstet sind. Jetzt geht es nächsten Samstag in einem Freundschaftsspiel in Schermbeck gegen die starke U12 von SV Wanne 11 weiter, bevor am 10.09.16 die Meisterschaft startet. 

Für den SVS am Ball waren:

Fabian; Lian, Erik T., Matthis, Finn E. (1), Erik R., Finn K. (4), Leandro (2), Erdon, Leon (2) und Sanyu 


28.08.16  Um ein Tor das Finale verpasst (Dino Venezia)

Beim Turnier in Ellewick hat unsere U11 ein gutes Turnier gespielt und leider um 1 Tor das Finale verpasst. Am Ende wurden wir somit guter Dritter, aber es wäre mehr drin gewesen.  

SVS – SG Coesfeld 1:0

Gegen Coesfeld begannen wir stark und hatten etliche Chancen um einige Tore zu erzielen, aber der Ball wollte nicht rein. Am Ende gewannen wir das Spiel durch einen Treffer von Max knapp mit 1:0.

SVS – EtuS Haltern 4:0

Gegen unseren ersten Meisterschaftsgegner spielten wir eine gute Partie, aber es sollte bis 4 Minuten vor dem Ende dauern, bevor Henning Berger das 1:0 erzielte. Danach spielten wir uns in einen Rausch und gewannen nach Treffern von Max, Bent und nochmals Henning mit 4:0.  

SVS – Eintracht Ahaus 1:1

Im Spiel gegen Ahaus lagen wir früh mit 0:1 zurück und kamen nicht so recht ins Spiel. Durch einen Weitschuss von Levin kamen wir wenigstens noch zum 1:1.

SVS – TuS Wüllen 0:2

Gegen Wüllen hätte eine Niederlage mit einem Tor für das Finale gereicht, aber wir waren in dem Spiel hinten zu ungeordnet und standen viel zu weit vorne, so dass Wüllen durch zwei Konter zwei Tore erzielte. Alle Bemühungen nutzten nichts, so dass wir das Finale um 1 Tor verpassten. Trotzdem kann man auf die gezeigte Leistung aufbauen, denn es waren teilweise schon richtig tolle Kombinationen zu sehen. Ein Sonderlob verdienten sich Tim Hoffjann und Linus Lensing, die beide ein starkes Turnier spielten.

Für den SVS am Ball waren: Jan-Luca; Tim; Bent (1), Justus, Jakob, Henning (2), Levin (1), Ben K., Eren, Max (2) und Linus 


06.06.16 - TuS 05 Sinsen 3 – SV Schermbeck U10 (0:4) 2:7 U10 macht Meisterschaft perfekt

Im Nachholspiel bei TuS 05 Sinsen 3 hat unsere U10 im letzten Saisonspiel, genau wie die 11, die Meisterschaft perfekt gemacht und das Spiel mit 7:2 gewonnen. Glückwunsch an das gesamte Team, das damit eine hervorragende Saison der gesamten E-Jugend gekrönt hat. Leider hat sich unser Wirbelwind Eren in diesem Spiel bei einem Kopfball am Kopf verletzt und musste ins Krankenhaus. Auf diesem Wege „ALLES GUTE, EREN!!“

Das unsere Jungs heute spielerisch nicht ihr bestes Spiel gezeigt haben ist nebensächlich, denn am Ende zählte nur das Ergebnis. Dass wir es viel besser können, haben wir in vielen Spielen vorher schon bewiesen. Wir hatten auch wieder große Probleme mit dem Rasen, der dazu auch noch nicht mal gemäht war. So dauerte es bis zur 8. Minute, ehe Max eine wunderschöne Flanke von Bent mit dem Kopf zur 1:0-Führung ins Tor köpfte. Nur drei Minuten später erhöhte Max aus 15 m auf 2:0. Danach liessen wir einige Chancen ungenutzt und es dauerte bis zur 20. Minute ehe das nächste Highlight kam, denn Max traf aus 20 m das rechte Lattenkreuz. Schade. Kurz darauf musste Eren, nach einem Kopfball vom Feld, da er starke Schmerzen im Nacken hatte. In der 22. Minute passte Linus auf Ben k: und schon stand es 3:0. Nur eine Minute später erhöhte Ben K., nach einer Flanke von Henning, auf 4:0.  Halbzeit! Wir machten den Jungs klar, dass sie nun den Ball besser laufen lassen sollen, damit wir uns weitere Chancen erarbeiten. Doch in der 2. Halbzeit gewannen wir in den ersten 20 Minuten kaum einen Zweikampf und waren hinten offen wie ein Scheunentor. So kam Sinsen in der 38. Minute zum 1:4 und hatte weiter Chancen das Ergebnis zu verkürzen. In der 40. Minute flankte Linus von rechts in die Mitte und ein Verteidiger grätschte den Ball zum 5:1 für uns über die Linie. Doch nur eine Minute später verkürzte Sinsen erneut – nur noch 2:5. In der 49. Minute traf Max aus 10 m zum 6:2 und in der letzten Minute erzielte Justus den 7:2-Endstand. Somit hat unsere U10 mit 9 Siegen aus 10 Spielen und 71:16 Toren die Meisterschaft eingefahren und wir können zu Recht stolz auf ALLE sein, die in der U10 zum Einsatz kamen.

Heute waren am Ball:

Len; Henning, Bent, Jakob, Linus, Tim, Justus (1), Ben K. (2), Eren, Max (3) und Ben B.


04.06.16 Kreispokalendrunde in Disteln - U11 nach der Vorrunde ausgeschieden

Bei der Endrunde des Kreispokals ist unsere U11 in einer starken Gruppe bereits nach der Vorrunde ausgeschieden. Die Jungs konnten heute einfach nicht an die starken Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und mussten dem TSV Marl-Hüls und dem FC Marl den Vortritt lassen. Das ist aber absolut kein Beinbruch, denn man muss auch mal anerkennen, wenn die eigene Leistung nicht ganz so gut und der Gegner an diesem Tag einfach besser war.

Vorrunde:

SV Schermbeck – SC Herten 1:1

Gegen die kampfstarken Hertener Jungs kamen wir überhaupt nicht ins Spiel und lagen nach einem Missverständnis in der Abwehr nach 6 Minuten 0:1 hinten. Der Ball lief nicht gut in den eigenen Reihen und wir kamen immer einen Schritt zu spät. Zwei Minuten vor dem Ende konnte Leon sich links durchsetzen und seinen Pass lenkte Erdon zum 1:1-Endstand ins Tor.

SV Schermbeck – TSV Raesfeld 5:0

Im Spiel gegen Raesfeld legten unsere Jungs los wie die Feuerwehr und bereits nach wenigen Sekunden traf Leandro, nachdem bereits zweimal die Unterkante der Latte getroffen wurde, zum 1:0. Nur wenige Sekunden später erhöhte Erdon, auf Flanke von Leandro, auf 2:0. Und es ging im Minutentakt weiter. Leandro erhöhte auf 3:0 und Leon auf 4:0. Danach trafen wir zweimal Latte und Pfosten und hatten mehrere Hundertprozentige, die aber teilweise leichtfertig vergeben wurden oder der Raesfelder Torwart hielt die Bälle. In der 13. Minute erzielte Leandro mit seinem dritten Treffer den 5:0-Endstand.

SV Schermbeck – TSV Marl-Hüls 1:1

Gegen Marl-Hüls ging es schon um viel, denn eine Niederlage könnte schon das Aus bedeuten. Und bereits nach drei Minuten traf Hüls zum 1:0, da wir uns hinten wieder mal nicht einig waren. Wir brauchten etwas um ins Spiel zu kommen, aber nach und nach bekamen wir das Spiel in Griff. Zwei Riesenchancen von Leon und Erdon hätten schon den Ausgleich bedeuten könne, aber wir hatten heute keine gute Chancenverwertung. In der 10. Minute passte Erdon auf Leon und Leon erzielte das wichtige 1:1. Auch danach drückten wir auf den Siegtreffer, doch es blieb beim 1:1.

SV Schermbeck – SC Reken 4:1

Gegen Reken traf Erdon bereits in der 1. Minute zum frühen 1:0 und wir spielten weiter nach vorne. In der 9. Minute waren wir zu weit aufgerückt und Reken kam zum 1:1. Wir mussten gewinnen, um noch eine Chance auf das Halbfinale zu haben und die Mannschaft gab Gas. In der 12. Minute traf Erik mit einem direkten Freistoß von der Mittellinie zum 2:1. Reken protestierte, denn sie waren im Glauben, dass die Freistöße indirekt ausgeführt werden müssen. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass die Freistöße auch direkt erzielt werden können, somit zählte das Tor! In der letzten Minute erhöhten Leandro und Leon noch auf 4:1, wobei gerade das letzte Tor sehr schön über vier Stationen herausgespielt wurde.  

SV Schermbeck – FC Marl 0:1

Gegen den FC Marl ging es um den Einzug ins Halbfinale, wobei uns nur ein Sieg geholfen hätte. Die Marler waren vom Anpfiff weg viel wacher und zweikampfstärker als wir und gingen bereits in der 1. Minute mit 1:0 in Führung. Nun mussten wir schon zwei Tore erzielen. Wir kamen aber immer einen Schritt zu spät und konnten uns in den entscheidenden Zweikämpfen einfach nicht durchsetzen. Am Ende blieb es bei der 0:1-Niederlage, was das Aus in der Vorrunde bedeutete. 

Glückwunsch an die Mannschaft des TSV Marl-Hüls, die am Ende neuer Kreispokalsieger wurden.

Als Fazit nehmen wir mit, dass wir heute einfach keinen guten Tag hatten und die Mannschaft sowohl mental, als auch körperlich nicht bei 100% war. Das passiert eben einfach mal und ist auch nicht weiter schlimm. Aus Niederlagen können die Jungs auch viel Positives mitnehmen und es beim nächsten Mal wieder besser machen. Nächste Woche haben wir noch ein Turnier beim BVH Dorsten und im Anschluss unseren Saisonabschluss mit Zelten und gemütlichem Beisammensein am Sportplatz.

Für den SVS am Ball waren:

Fabian; Lian, Max, Finn, Erik (1), Eren, Leandro (4), Erdon (3), Leon (3) und Max 


28.05.16 SV Schermbeck U10 – SF Stuckenbusch 3 (3:1) 7:1 U10 bleibt nach 7:1 auf Titelkurs

Unsere U10 hat heute ihre Pflichtaufgabe im Heimspiel gegen die SF Stuckenbusch souverän gelöst und das Spiel 7:1 gewonnen. Gerade in der ersten Halbzeit hat es uns der Gegner aber recht schwer gemacht und wir waren nicht so locker wie sonst. Doch in Halbzeit 2 lief der Ball viel besser und wir konnten einige Tore ertielen. In den ersten Minuten kamen wir nicht richtig ins Spiel, was auch daran lag, dass Stuckenbusch die Räume eng machte und uns gut zu stellte. In der 9. Minute flankte Bent aber sehr gefühlvoll in die Mitte und unser heutiges Geburtstagskind Eren köpfte den Ball zum 1:0 ins Netz. Das Tor war wie eine Befreiung, denn nur eine Minute später setzte sich Justus auf rechts sehr dynamisch gegen zwei Gegenspieler durch, passte auf Max und Max erhöhte auf 2:0. Jetzt lief der Ball etwas besser, aber Stuckenbsuch war immer gefährlich und wir mussten hinten konzentriert aufpassen. Ben K. traf in der 19. Minute aus 15 m zum beruhigenden 3:0. Aber nur eine Minute später verkürzte Stuckenbusch auf 3:1, so dass es spannend blieb. Halbzeit! Nach der Pause spielte die Mannschaft aber viel besser und der Ball wurde sicherer zum Mitspieler gepasst. In der 27. Minute passte Eren vorne super auf Ben und Ben stocherte den Ball zum 4:1 über die Linie. Eine Minute später setzte sich Eren auf der rechten Seite super durch und legte den Ball quer auf Ben, der mit seinem dritten Treffer auf 5:1 erhöhte. Wiederum nur eine Minute später flankte Max in die Mitte, wo Gianluca den Fuss hinhielt und das 6:1 erzielte. Jetzt wechselten wir einige Positionen und mussten hinten noch eine gefährliche Situation bestehen, die Jan-Luca aber mit einer Glanzparade vereitelte. Den Schlusspunkt zum 7:1 setzte Damian, der vorher schon einige Chancen hatte, als er den Ball mit links ins Tor  hämmerte und somit sein erstes Tor für den SVS erzielte. Weiter so!! Am Ende ein hochverdienter Sieg, der uns weiter alle Chancen erhält, am nächsten Wochenende in Sinsen die Meisterschaft perfekt zu machen. Heute mal ein Lob an Damian und Gianluca, die beide technisch noch Probleme haben, aber ganz toll gekämpft haben. Auch die anderen Jungs haben alles gegeben und die beiden immer wieder unterstützt. Toll! Nächste Woche haben wir nun unser letztes Meisterschaftsspiel, wo wir natürlich gewinnen möchten, um an der Tabellenspitze zu bleiben. Wir Trainer und auch die Eltern glauben an euch!!!  

Für den SVS am Ball waren: Jan-Luca; Henning, Bent, Jakob, Gianluca (1), Damian (1), Justus, Ben (3), Eren (1), Max (1) und Finn P. 


28.05.16 

SV Schermbeck U11 – GW Barkenberg (0:0) 0:0 Unentschieden reicht zur Meisterschaft!!

Im letzten Spiel der Meisterschaft kam es heute in der Volksbank-Arena zum Aufeinandertreffen der beiden besten Mannschaften und beide Mannschaften konnten noch Meister werden. Barkenberg musste gewinnen und uns reichte bereits ein Punkt. Nach dem Gewinn der Stadtmeisterschaft am Donnerstag, machten wir den Jungs klar, dass es heute nur über den Kampf und den Willen geht, da beide Mannschaften sich einfach zu gut kennen. Sicherlich kein Vorteil war auch, dass wir mit Sanyu nur einen Auswechselspieler hatten, aber eins vorweg: ALLE KÄMPFTEN WIE DIE LÖWEN!!! Während der gesamten Spielzeit merkte man beiden Mannschaften an, dass sie keinen Fehler machen wollten, um nicht in Rückstand zu geraten. Es gab tolle Zweikämpfe und obwohl es um viel ging, war es während der gesamten Spielzeit immer fair und die Jungs haben sich respektiert. KLASSE!! In der 7. Minute hatte Leandro die erste Chance, aber der gegnerische Torwart hielt klasse. In der 11. Minute erlief sich Erik, der stark spielte, einen Ball und hämmerte diesen aufs Tor. Leider bekam der Torwart noch die Hände hoch und lenkte den Ball über die Latte. Aber auch Barkenberg war durch die schnellen Spitzen immer gefährlich und wir mussten höllisch aufpassen. Gerade bei den gegnerischen Ecken gab es immer Gefahr. Zur Halbzeit blieb es beim 0:0.  Wir machten den Jungs klar, dass sie noch 25 Minuten alles geben müssen, um ihr Ziel die Meisterschaft zu erreichen. Und die Mannschaft setzte es super um. Hinten standen Lian, Erdon und Finn wie eine Wand und ließen nichts mehr zu. Vorne hatten wir einige Chancen, aber der Barkenberger Torwart spielte sich in einen Rausch oder die Latte war im Weg. In der 40. Minute traf Leon mit einem Kopfball die Latte. Zwei Minuten später ging Eriks Geschoss knapp über das Tor und in der 46. Minute lenkte der Torwart einen Schuss von Erdon an die Latte. Mehr Pech geht nicht. Am Ende blieb es aber in einem allzeit spannenden Spiel zweier starker Mannschaften beim 0:0, was für uns die Meisterschaft bedeutete. Die Jungs jubelten und der Gegner gratulierte fair. Heute ist jeder einzelne hervorzuheben, denn es war ein reiner Kraft- und Willensakt. Fabian musste hinten nicht viel halten, war aber immer sehr konzentriert und hat nach den Stadtmeisterschaften, auch heute wieder zu Null gehalten. Lian kam nach anfänglichen Schwierigkeiten immer besser ins Spiel und sein Gegenspieler bekam keinen Stich mehr. Erdon war der Fels in der Abwehr und hat sich manchmal auch mit nach vorne eingeschaltet. Auch Finn hat hinten bärenstark gespielt und egal gegen welchen Gegenspieler er ran musste, seine Aufgabe zu 100% erfüllt. Erik hat auf der rechten offensiven Seite für viel Druck gesorgt und war mit seinen Schüssen immer wieder gefährlich. Leon hatte auf links mehrere verschiedene Gegenspieler und konnte sich immer wieder gut in Szene setzen. Leandro hat in

der Mitte läuferisch geackert und heute Kilometergeld bekommen. Sanyu kam nur in der ersten Hälfte zum Einsatz und hat seine Sache auch richtig gut gemacht.  Alles in allem eine tolle Teamleistung, wovor sich das Trainerteam nur verneigen kann. Was diese Mannschaft in dieser Saison geliefert hat ist einfach unbeschreiblich und macht uns richtig stolz. Jetzt haben wir nächste Woche noch die Endrunde des Kreispokals, wo wir mal sehen was noch so geht.

 Für den SVS am Ball waren: Fabian; Lian, Sanyu, Erik, Finn, Leon, Leandro und Erdon 


26.05.16 U11 wird auch Feldstadtmeister!!!

Unsere U11 hat nach der Hallenstadtmeisterschaft und Hallenkreismeisterschaft auch den Titel auf dem Feld geholt und ist Feldstadtmeister 2016!!! Glückwunsch an das gesamte Team und unsere Eltern, die die Jungs die gesamte Zeit toll unterstützt haben. Glückwunsch aber auch an die Jungs des SV Lembeck, die das Finale, welches während der gesamten Zeit auf Augenhöhe war, unglücklich mit 4:3 im Neunmeterschiessen verloren haben. Die gesamte Veranstaltung war vom TuS Gahlen toll organisiert und auch das Wetter spielte mit, denn es herrschten ideale Bedingungen.

Vorrunde: SV Schermbeck – GW Barkenberg 3:0

Gegen unsere Freunde aus Barkenberg wurde es ein tolles Spiel, denn beide Mannschaften gaben sofort mächtig Gas. Bereits in der 2. Minute hatte Leandro Pech mit einem Lattenkopfball und auf der anderen Seite hielt Fabian zweimal sehr gut. In der 8. Minute brachte Leon uns mit einem schönen Schuss in die lange Ecke mit 1:0 in Führung. Barkenberg machte jetzt offen und in der 15. Minute setzte Finn den Ball aus 20 m zum 2:0 in den linken Winkel. Nur eine Minute später stellte Erdon mit einem Alleingang den Endstand zum 3:0 her.

SV Schermbeck – BVH Dorsten 0:0

Gegen den BVH war es ein sehr ausgeglichenes Spiel mit der besten Chance für den BVH, aber Fabian hielt aus 5 m phantastisch und sicherte uns das 0:0.

SV Schermbeck – SSV Rhade 6:0

Gegen Rhade spielten unsere jüngeren Spieler etwas länger und sie machten ihre Sache sehr gut. Direkt nach wenigen Sekunden traf Eren auf Zuspiel von Erdon zum frühen 1:0. Es war noch keine Minute gespielt, als Leon auf 2:0 erhöhte. Auf Flanke von Leon, erhöhte Erdon in der 5. Minute auf 3:0. Nur eine Minute später erzielte Leandro auf Zuspiel von Leon das 4:0. Das schönste Tor erzielte Max, nach einem tollen Doppelpass mit Leandro – 5:0! Nachdem Max und Leandro Latte und Pfosten getroffen hatten, traf Lian mit einem Hammer in den rechten Winkel zum 6:0-Endstand.

SV Schermbeck – SV Dorsten-Hardt 4:0

Vor dem Spiel waren wir schon für das Halbfinale qualifiziert, aber die Jungs wollten den Gruppensieg. Der Gegner wurde immer wieder zugestellt und wir hatten auch einige Chancen, aber es dauerte bis zur 9. Minute als Erdon ein Zuspiel von Eren zum 1:0 einschob. Zwei Minuten später traf Leandro zum beruhigenden 2:0. Das 3:0 erzielte Eren auf Zuspiel von Max und den Endstand zum 4:0 Leandro.

Halbfinale: SV Schermbeck – RW Dorsten 7:0

Nach vier Minute war das Spiel quasi schon entschieden, denn nach wenigen Sekunden traf Finn direkt zum 1:0 und in der 4. Minute erhöhte Max auf 2:0. Erik traf aus 20 m die Latte und Leon machte in der 6. Minute das 3:0. RW Dorsten war vollkommen überfordert und hatte nichts entgegenzusetzen. In der 8. Minute war es Eren, der mit einem Seitfallzieher auf 4:0 erhöhte. Die weiteren Tore zum Endstand von 7:0 erzielten Leandro, Finn und Erdon. Das Finale war erreicht!!

Finale: SV Schermbeck – SV Lembeck (0:0) 4:3 n. N.

Das Finale wurde zu einem Drama, denn nach spannenden und ausgeglichenen 20 Minuten, stand es 0:0 und der Titel wurde im Neunmeterschiessen entschieden. Schütze Nr. 1 war Leon, der sicher zum 1:0 traf. Lembecks Schütze schoss links am Tor vorbei. Leandro erhöhte auf 2:0. Lembeck verkürzte auf 2:1. Bent seinen Neunmeter hielt der Lembecker Torwart – weiter 2:1. Lembeck glich aus – 2:2. Max verschoss – 2:2. Lembeck geht 3:2 in Führung. Jetzt musste Erik treffen, sonst war es vorbei und Erik hämmerte den Ball unter die Latte – 3:3. Jetzt musste Fabian den letzten Neunmeter von Lembeck parieren, um uns im Spiel zu halten und Fabian hielt- weiter 3:3. Nun konnte jeder Schuss der entscheidende sein, denn es ging wieder von vorne los. Leon trifft unten links 4:3. Den nächsten Schuss von Lembeck hielt Fabian und somit waren wir STADTMEISTER 2016 auf dem Feld. Der Jubel war natürlich groß und auf beiden Seiten flossen einige Tränen. Bei uns waren es zum Glück Freudentränen !! Trotzdem hätte es natürlich auch anders ausgehen können, aber wir sind natürlich stolz und froh, dass die Jungs es mal wieder geschafft haben. Herauszuheben ist heute die gesamte Mannschaft, die wirklich alle Vorgaben von uns richtig gut umgesetzt haben. Gerade defensiv haben wir bis zum Neunmeterschiessen keinen Gegentreffer bekommen und in der Offensive sind wir immer für das ein oder andere Törchen gut. Zudem hat Fabian heute einen Sahnetag erwischt und einige Unhaltbare gehalten. Auch die Jungs vom Jungjahrgang Max, Eren, Bent und Jakob haben ein tolles Turnier gespielt und sich ganz in den Dienst der Mannschaft gestellt. KLASSE.

Jetzt möchten wir natürlich am Samstag im Heimspiel die Meisterschaft gegen Barkenberg perfekt machen und hoffen natürlich auf viele Zuschauer, die uns anfeuern!!

Zum erfolgreichen Team gehören: Fabian; Lian (1), Bent, Jakob, Finn (3), Erik (1), Eren (3), Leandro (5), Erdon (4), Leon (5) und Max (2)


U9-Meisterschaftsspiel am Samstag, den 09. April 2016 (11.00 Uhr)

SV Bossendorf 1955 e.V. gegen SV Schermbeck e.V. 1912  2:5 (0:2)

 Eine kompakte Mannschaftsleistung bringt die U9 ein weiteres Stück VORWÄRTS und dokumentiert deren positive Weiterentwicklung Bei frühlingshaften Temperaturen stand ein Auswärtsspiel der U9 des SV Schermbeck e.V. 1912 beim SV Bossendorf 1955 e.V. an.Naturrasen statt Kunstrasen! Eine Umstellung bzgl. des Untergrundes sollte für den SV Schermbeck kein Problem darstellen. Mit Hinweise des Trainer-Teams vor Spielbeginn, dass Pässe mit mehr Druck gespielt werden sollten und das Laufen sich kraftraubender darstellen wird, stellte die Mannschaft perfekt ein. Leider gehört der SV Bossendorf auch zu den Mannschaften, gegen die der SV Schermbeck in den vergangenen Spielbegegnungen noch nicht gewinnen konnte. Positiv dagegen war, dass nach mehr als 2 Monate Spiel- und Trainingspause Yanic Ole Ejnar Rohde wieder fit und sich somit in der Aufstellung wiederfinden durfte. Und Yanic schlug gleich kräftig zu! Mit Unterstützung von Leif Schwanewilm und Lasse Aaron Martens konnte Yanic gleich drei Tore zum Spiel beitragen.Den sehr guten Lauf der vergangenen Spieltage konnte Schermbeck auch heute wieder mit in die Partie nehmen.Gleich von Anfang an dominierten die U9-Junioren des SV Schermbeck das Spiel und Yanic O.E. Rohde erzielte in der 2. Spielminute nach Zuspiel von Leif Schwanewilm das 0:1. Die Sturmreihe mit Noah Joel Becker, Lasse Aaron Martens, Yanic O.E. Rohde und Leif Schwanewilm erspielten sich zahlreiche Torchancen. Unterstützt aus der Abwehrreihe mit Jonas Deilmann, Nico Alexander Kröger, Amir Merovci und Ole Sporkmann wurde mit intelligentem Spielaufbau das Schermbecker Passspiel angetrieben. Zwischen den Schermbecker-Pfosten stand auch heute wieder der glänzende Laurin Woltsche. Als Konsequenz der kompakten Mannschaftsleistung erzielte Leif Schwanewilm das 0:2 (6. Minute), der beim Führungstreffer noch als Assist tätig war. Die sehr gute Manndeckung führte dazu, dass der Bossendorfer Torwart keine Abnehmer beim Abschlag finden konnte. Leif Schwanewilm reagierte perfekt und nahm den Ball sehr gut an und mit, eine Finte, Torschuss – Treffer. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Halbzeitpause.Wie erwartet kam Bossendorf engagiert aus der Halbzeitpause auf das Spielfeld. Dadurch wurde das Spiel in den ersten Minuten der 2. Halbzeit ausgeglichener. Begünstigt durch einen individuellen Fehler konnte Bossendorf in der 25. Minute den Anschlusstreffer erzielen. Auch heute spielt Nico A. Kröger eine entscheidende Rolle. Auf der zentralen Position verteilte er klug die Bälle und durfte in der 26. Minute gleich selber im Torjubel ausbrechen. Mit einem gewaltigen und sehr platzierten Schuss stellte Nico den alten Abstand wieder her. 1:3 – eine perfekte und schnelle Antwort auf den Anschlusstreffer des SV Bossendorf. Das Spiel blieb weiterhin ausgeglichen und Bossendorf kam in der 32. Minute zu einem weiteren verdienten Anschlusstreffer - 2:3. Aber danach knackte der SV Schermbeck das Spiel des SV Bossendorf und dominierte bis zum Abpfiff das Spiel. Mit zwei weiteren Toren des wiedergenesenen Yanic O.E. Rohde wurde der Erfolg des SV Schermbeck besiegelt. In der 35. Minute fing Yanic O.E. Rohde den Torwart-Abschlag ab und setzte zu einem Dribbling an, der zum 2:4 führte. Kurz vor Ende entstand noch ein sehenswerter Angriff über Nico A. Kröger, Amir Merovci, Leif Schwanewilm und Lasse A. Martens auf Yanic O.E. Rohde, der die Flanke von Lasse A. Martens zum 2:5-Endstand nutzte. Man sah heute Yanic O.E. Rohde die lange Verletzungspause überhaupt nicht an. Dominat, immer fordernd und mit klugem Passspiel meldete sich Yanic O.E. Rohde erfolgreich zurück ins SVS-Team. Leider wurden Nico A. Kröger zwei regulär erzielte Tore (jeweils perfekte Freistöße) im Spielverlauf aberkannt. FAZIT:Eine kompakte Mannschaftsleistung bringt die U9 ein weiteres Stück VORWÄRTS und dokumentiert deren positive Weiterentwicklung. Mannschaften gegen die der SV Schermbeck immer schlecht aussah, begegnet man in diesem Jahr auf Augenhöhe und kann diese auch fast immer erfolgreich für sich entscheiden. In jedem Fall darf die U9-SVS-Fangemeinde schöne und intelligente Spielzüge, eine kompakte Mannschaftsleistung und daraus resultierende sehenswerte Tore bejubeln. Auch das abschließende 8-Meter-Schießen durfte der SV Schermbeck mit einem 4:5 für sich entscheiden. Tore für den SVS erzielten Nico Alexander Kröger, Amir Merovci, Yanic O.E. Rohde, Ole Sporkmann und Laurin Woltsche, der auch wieder mit sehr guten Reflexen und Paraden im SVS-Tor das positive Ergebnis beim 8-Meter-Schießen entscheidend mitgestaltete.

Für die U9 des SV Schermbeck e. V. 1912 waren am Ball:[von links] Laurin Woltsche (TW), Lasse A. Martens, Noah J. Becker, Ole Sporkmann, Nico A. Kröger (1), Jonas Deilmann, Yanic O.E. Rohde (C, 3), Amir Merovci und Leif Schwanewilm (1); Gesehen und geschrieben von Marcus Rohde


U9-Freundschaftsspiel am Sonntag, den 13. März 2016 (13.30 Uhr)

U9 SV Schermbeck e.V. 1912 gegen VfL Ramsdorf e.V. 1936 8:3 (3:3) 

Moralisch gut eingestellt, brachte dem SVS die Wende im Freundschaftsspiel gegen die neu gewonnenen Freunde aus Ramsdorf! Über sehr gute Kontakte zum Jugendvorstand/Jugendfachwart organisierte ich ein Freundschaftsspiel mit der U9 des VfL Ramsdorf e.V. 1936. Zwar kenne ich den Jugendfachwart sehr gut aus der Zeit meiner Trainerausbildung, aber die U9 des VfL Ramsdorf ist für mich eine vollkommen unbekannte Mannschaft. Eben ein weißes Blatt Papier. Aber wir haben auf unsere Fahnen geschrieben, dass wir in der Freundschaftsrunde verstärkt mit Mannschaften spielen wollen, die wir nicht schon aus der Meisterschaftsrunde kennen. So werden neue Freundschaften geschlossen und wir wollen gleichzeitig auch gern die Kreativität während des Spiels fördern. Sich nicht schon vor dem Spiel auf die bekannte Mannschaft einstellen, sondern während des Spiels erkennen, wie die „unbekannte“ Mannschaft spielt, um daraus Rückschlüsse für das eigen Spiel zu gewinnen.-Schnellstmöglich auf neue Situationen einstellen und reagieren ist unsere Devise!-Wie bei unseren Spielen der Freundschaftsrunde üblich, sollte wieder der gesamte U9-Kader zum Einsatz kommen. Leider fehlten uns wieder Ruben und Yanic verletzungsbedingt. Beide waren aber auf dem Platz, um ihre Mannschaft zu unterstützen.Wir Schermbecker wollten, wie wieder mit zwei Blöcken (ROT/BLAU) die Spielbegegnung angehen. Die beiden Blöcke sollten dann jeweils nach 10 Minuten wechseln.Da auch beide SVS-Torleute zum Einsatz kommen sollten, einigten wir uns darauf, dass Laurin die 1. Halbzeit das SVS-Tor sichert und Henrik in der 2. Halbzeit zum Einsatz kommen sollte.Liah und Lisa sollten heute möglichst viel Einsatzzeit bekommen, damit sie auch weiterhin langsam und behutsam für Spieleinsätze in der Meisterschaftsrunde vorbereitet werden, da beiden zirka drei Jahre Trainingszeit im Vergleich zum restlichen Kader fehlen. Lisa durfte ihr Debüt in der Meisterschaftsrunde schon feiern – Liah steht kurz vor ihrem Debüt.Mit Ole als Kapitän ging es pünktlich um 13.30 Uhr los.In den Anfangsminuten zeigten wir uns recht nervös, sodass der VfL schnell das Zepter übernehmen konnte und wir erst nur reagieren statt agieren konnten. Mit schönen Spielzügen erspielt sich der VfL die ersten Torchancen. Doch durch das beherzte Eingreifen von Nico und Jonas konnten wir dies vereiteln. Lisa überzeugt gleich in vielen Zweikämpfen und ließ sich nicht vom Gegenspieler abschütteln. Zeitweise konnten Lasse, Leif und Liah für Entlastungsangriffe sorgen, doch auch uns blieb der Torerfolg noch verwehrt. Selbst die große Torchance durch Liah (2. Minute), die von Leif sehr gut angespielt wurde, blieb torlos. Der VfL beherrschte das Spiel und drängt auf die Führung. Dies klappte dann auch in der 3. Minute verdient zur 0:1-Führung. Gleiches Bild zeigte sich auch nach dem ersten „Block-Wechsel“. Auch der blaue Block wurde weiterhin tief in die eigene Hälfte durch das sehr gute Kombinationsspiel des VfL gedrängt. Lisa, Ole und Amir hatten einiges zu tun, um die Führung des VfL nicht anwachsen zulassen. Liah Noah und Leif mussten immer wieder hinten aushelfen. Kam ein VfL'er doch einmal durch, glänzte wie gewohnt Laurin im Tor.Aber der SVS-Abwehrriegel hielt nur bis zur 12. Minute. Verdient stand es 0:2 für den VfL Ramsdorf. Und der VfL setzte gleich nach und erhöht in der 15. Minute sogar auf 0:3.Durch kleine Umstellungen im SVS-Spiel kamen wir dann langsam auch ins Spiel. Durch kluges Passspiel nutzten wir die gesamte Spielfeldbreite und kamen zu ersten zwingenden Torchancen. Eine davon hatte Liah in der 17. Minute, als sie eher zufällig in Ballbesitz kam. Leider konnte sie nicht viel Druck hinter dem Ball legen, sodass der VfL-Torwart den Ball gerade noch parieren konnte. Den „Abklatscher“ konnte Noah leider ebenfalls nicht verwerten. Aber erste Signal waren gesetzt. Der wieder einmal sehr fleißige SVS-Stürmer Leif erzielte mit einem sehr schönen Dribbling den Anschlusstreffer zum 1:3 (18. Minute). Jetzt konnte man förmlich spüren, dass ihr noch vor dem Halbzeitpfiff einiges am Spielstand ändern wolltet. Praktisch in der gleichen Spielminute erzielte Amir das 2:3 (18. Minute). Ein schön hereingebrachter Eckstoß von Leif konnte Amir direkt abnehmen – kräftig schlug der Ball ins VfL-Netz. Einem weiteren sehr schönen Zuspiel von Leif auf Lasse, konnte dieser ebenfalls noch vorm Halbzeitpfiff im VfL-Tor unterbringen. Ausgleich 3:3 (19. Minute). Binnen drei Minuten habt ihr das Spiel umdrehen können und der VfL zeigte sich durch eure moralische Stärke sehr beeindruckt. Mittlerweil habt ihr das Spiel zu euren Gunsten übernommen und sorgtet dafür, dass der VfL sich verstärkt um Abwehrarbeit kümmern durfte.HALBZEIT – 3:3!Lagen die Spielanteil in der 1. Halbzeit noch deutlich beim VfL Ramsdorf, änderte sich dies in der 2. Halbzeit komplett. Beide SVS-Blöcke zeigten intelligentes und kluges Passspiel. Es hat fast eine Halbzeit gebraucht, um das VfL-Spiel zu „LESEN“ und sich darauf einzustellen. Etwas lang vielleicht– aber was zählt ist, dass ihr das VfL-Spiel „lesen“ konntet und daraus Lösungsweg gefunden habt, um das VfL-Spiel zu „knacken“ – das vom REAGIEREN zum AGIEREN ist euch perfekt gelungen! Mit dem Ergebnis, dass der VfL Ramsdorf ab der 2. Halbzeit nicht mehr ins Spiel gefunden hat.Gleich in der 25. Minute erzielte Lasse erstmals eine SVS-Führung zum 4:3. Mehr und mehr rückte der VfL-Torwart in den Blickpunkt. Immer wieder musste er Torschüsse von Leif, Nico, Ole und Noah parieren. Aber ab der 35. Minute brach dann der „Abwehr-Damm“ und die SVS-Führung konnte ausgebaut werden. Wiederum erzielte Leif einen sehenswerten Treffer zum 5:3 (35. Minute). Was einmal funktioniert, klappt auch ein zweites Mal (…dachte sich wohl Leif…) und mit der gleichen perfekt umgesetzten Finte, kam Leif gleich zum 6:3-Erfolg (36. Minute). Einen ebenfalls sehr schönen Treffer erzielte Nico in der 39. Minute – 7:3. Einen typischen Nico-Alleingang begann in der eigenen Hälft – Nico nahm Geschwindigkeit auf und nutzte die Freiräume, die durch Lasse und Leif, die jeweils Gegenspieler an sich binden konnten, zu einem Distanzschuss aus halblinker Position. Der Ball beschrieb einen Bogen und landet von dem Innenpfosten ins Tor. Gleich im Anschluss erzielte Leif den Schlusstreffer durch ein kluges Passspiel von Ole über Lisa auf Amir, der den Ball perfekt in Leifs Laufweg spielte, der wiederum den Ball perfekt mitnahm und durch eine Körpertäuschung in Schussposition kam. Präzise landet der Schuss im Tor – 8:3 (39. Minute).FAZIT:ALLE haben heute moralische Stärke bewiesen und gezeigt, dass man in einem Spiel „wachsen“ kann. Aus einem recht hohen Rückstand konntet ihr dennoch die Wende vollziehen. Dies gelang durch intelligentes Passspiel und besonderen Aktionen, die ich gern immer mit SPIELWITZ beschreibe. Henrik hielt das SVS-Tor in der 2. Halbzeit sauber. Viele Paraden lösten Beifall aus. Henrik ist jemand, der super als Torwart aufwarten kann, aber auch alternativ einen sehr guten Stürmer abgibt, was er in den letzten Spielen der Meisterschaftsrunde gezeigt hat. Toll Leistung Henrik! Liah und Lisa zeigten heute aufsteigende Tendenzen, ebenso Noah, dessen Torchancen heute leider nicht zum Erfolg führten.Sehr gute Deckungsarbeit und perfektes Freilaufen, eben Freiräume für andere schaffen ist genauso wichtig, wie eben Tore zu erzielen.Beides funktionierte heute tadellos, wenn auch erst ab Ende der 1. Halbzeit.PERFEKT GEMACHT! – DANKE an ALLE!Wichtig war aber auch, dass sich neben dem Spielergebnis neue Freundschaften gebildet haben. Ein weiteres Freundschaftsspiel wurde gleich mit dem VfL Ramsdorf vereinbart. Dem VfL Ramsdorf hat es in Schermbeck, auf unserer Sportanlage sehr gut gefallen. Ein harmonischer Verlauf, nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch am Rand, zwischen den jeweiligen Eltern und Fans beider Mannschaften. So macht Fußball richtig riesig SPAß!Das abschließende 9-Meter-Schießen beherrschte wiederum der VfL Ramsdorf. Mit 4:6 ging das 9-Meter-Schießen an den VfL Ramsdorf e.V. 1936.Tore für den SV Schermbeck erzielten Jonas Deilmann, Henrik Horstkamp, Leif Schwanewilm und Ole Sporkmann. Zahlreiche andere SVS-Schützen trafen die Querlatte oder einen der beiden Pfosten. Die Mannschaftskasse freut sich.

Für die U9-Junioren/innen des SV Schermbeck waren beim Freundschaftsspiel dabei:(von links) Ole Sporkmann (C), Jonas Deilmann, Lisa Terhardt, Liah Jost, Henrik Horstkamp (TW – 2. Halbzeit), Amir Merovci (1), Noah Joel Becker, Laurin Woltsche (TW – 1. Halbzeit), Nico Alexander Kröger (1), Leif Schwanewilm (4) und Lasse Aaron Martens (2);


Samstag, den 12. März 2016 (10.00 Uhr)

U9 SV Schermbeck e.V. 1912 gegen VfB Hüls 48/64 e.V.5:1 (2:0)

Weiter auf Erfolgskurs mit der der U9 in der Meisterschaftsrunde! Mit dem VfB Hüls 48/64 e.V. durften wir eine weitere, sehr spielstarke Mannschaft in der Volksbank Arena II begrüßen. Auch heute war das Wetter wieder ideal für ein Fußballspiel. KALT, aber SONNIG.In der HINRUNDE haben wir an gleicher Stelle das Spielfeld -den Kunstrasen- nach 2 x 20 Minuten noch mit 1:3 verlassen. HEUTE wollten wir unseren GUTEN LAUF aus den zwei letzten Spieltagen mit ins Spiel nehmen. Das hört sich alles ganz einfach an, nur mussten wir heute wieder auf zwei Spieler verletzungsbedingt verzichten. Somit musste die Aufstellung noch einmal korrigiert werden. Die ZENTRAL Position durfte heute von Anfang an Nico besetzen. Und das mit der Kapitänsbinde am Arm. Alle Kommandos sollten über Nico laufen. Um es vorweg zu nehmen, Nico machte seine Sache sehr, sehr gut. Zusammen mit Amir (links) und Ole (rechts) war eine starke Abwehrreihe aufgestellt. Lasse, Jonas und Leif machten die Anfangsformation komplett. Henrik sollte durch seinen Einsatz die Sturmreihe verstärken.Mit Anpfiff zeigte sich gleich, dass heute zwei gleichwertige Mannschaften aufeinandertrafen. Es entwickelte sich ein schnelles Spiel. Der VfB stellte zwar die technisch besseren Einzelspieler, aber so wurden auch viele Torchancen leichtfertig vergeben. Zu eigenwillig war mancher VfB-Spieler, der lieber selbst den Torabschluss suchte, statt einem besser positionierten Mitspieler anzuspielen. Ganz anders spieltet der SVS auf. Alle Torchancen wurden durch kluges Passspiel herausgespielt. Euer Mannschaftsgefüge (Zusammenhalt) war heute eure große Stärke!!! Lange hielt dass 0:0 Bestand. Ab der 11. Minute kam Henrik für Jonas ins Spiel. Über Ole wurde ein schöner Spielzug auf der rechten Seite aufgezogen. Nico nahm den Pass von Ole auf und flankte von halbrechts in den Torraum vom VfB. Leif, direkt vorm VfB-Tor, versuchte die Flanke direkt abzunehmen, der Ball versprang ein wenig und konnte vom VfB-Torwart gerade noch pariert werden. Doch der Ball landet direkt vor Henriks Füßen, der diese Torchance nicht ungenutzt liegen ließ. Mit einem saftigen Schuss versenkte Henrik den Ball im gegnerischen Tor. 1:0 (14. Minute)! Der SV Schermbeck konnten ab jetzt mehr Spielanteil auf seiner Seite ziehen, aber der VfB blieb weiterhin gefährlich. Mit Leif arbeiteten alle aus der Sturmreihe immer schön mit nach „hinten“ mit, wenn es einmal brenzlig wurde. Leif durfte in der 18. Minute so durch einen gewonnen Zweikampf, ein sehr langes Dribbling aus der eigenen Hälft starten und so den Grundstein für das 2:0 setzen. Mehrere Gegenspieler wurden ausgespielt, Henrik und Lasse zogen Abwehrspieler mit sich, sodass Leif sein Dribbling mit einem „Distanz“-Torschuss abschließen durfte. Der Ball landete platziert im Netz. Mit der 2:0-Führung ging es in die Halbzeitpause.In der zweiten Spielhälfte ging es munter weiter. Wie in Trainingseinheiten geübt, erspielte sich der SV Schermbeck durch intelligente Positionswechsel große Torchancen. Dieses Mal half Lasse hinten mit aus, gewann seinen Zweikampf und spielte danach Amir sehr klug an, der Lasse überlaufen hatte. Mit einem satten Distanzschuss zum 3:0 (25. Minute) durfte sich auch Amir heute in die Torschützenliste eintragen. Durch zahlreiche Torchancen in der ersten Spielhälfte und weitere in der zweiten, kam der VfB in der 27. Minute dann endlich zum verdienten 3:1-Anschlusstreffer. Viele Angriffe wurden über Nico gestartet. Er verteilte die Bälle sehr gut aus der Abwehr über die Außen nach vorne und schaltete sich immer wieder mit in den Angriff ein. Vorher ordnete er über Kommandos seine Abwehrreihe, damit immer zumindest einer nach „hinten“ die Absicherung übernahm. Ole und Amir sicherten ihre Seiten in der gesamten Spielzeit perfekt ab. Mit Jonas, Henrik, Leif und Lasse wurde jederzeit für Gefahr vor dem VfB-Tor gesorgt. In der 30. Minute konnte Leif einen langen Ball abfangen, gleichzeitig erkannte er, dass der VfB-Torwart zu weit vor seinem Tor stand. Mit einem gefühlvollen Heber erzielte Leif das 4:1. Der Volley war perfekt angesetzt, sodass der Ball eine perfekte Parabel beschrieb. Den Höhepunkt jedoch setzte Lasse. Auf den Punkt gezeigte koordinative Fähigkeiten sowie Fertigkeiten sorgten dafür, dass Lasse zwei Minuten vor Abpfiff, mit einem technisch anspruchsvollen Hüftdrehschuss für den 5:1-Endstand sorgte. Der Schuss war so perfekt und ansehnlich, dass man sich diesen immer wieder gern in einer Wiederholung (Zeitlupe) angesehen hätte, wenn diese Aktion von irgendjemand gefilmt worden wäre. Super Schuss Lasse!

FAZIT:Mit eurer heute gezeigten Leistung bin ich natürlich super zufrieden. Viele Trainingsinhalte wurden im Spiel umgesetzt und gezeigt. Euer Auftreten als Mannschaft war vorbildlich– eben EINER für ALLE, ALLE für EINEN! – dazu viel Spielwitz im klugen Passspiel!Was heute aber auch noch zu sehen war und sich schon in den letzten Spielen angedeutet hat, ist, dass ihr jetzt auch das Spiel „lesen“ könnt. Sprich, ihr könnt Spielsituationen einschätzen und wählt den richtigen Lösungsweg. Gute Beispiele waren heute im Spiel:a) die kurze Ecke von Nico und Leif,b) der Heber von Leif zum 5:1,c) den Blick für den besser positionierten Mitspieler,d) kluges „FREILAUFEN“,e) das Mitziehen von Gegenspieler, um Freiräume für Mitspieler zu schaffenund weitere sehr gute Aktionen.Eine geschlossen, sehr gute Mannschaftsleistung!!! Das abschließende 9-Meter-Schießen konnten wir leider nicht für uns entscheiden. Trotz super Reflex und Paraden von Laurin im Tor gewann der VfB Hüls diese Disziplin mit 2:4. SVS-Torschützen waren hier: Lasse Aaron Martens und Ole Sporkmann, mit jeweils „Hammer“-Schüssen.Wäre es um die meisten Latten oder Pfostenschüsse beim 9-Meter-Schießen gegangen, hätten wir auch diesen Wettbewerb für uns entschieden.So gewann eben verdient der VfB Hüls das 9-Meter-Schießen.

Für die U9 des SV Schermbeck e. V. 1912 waren am Ball:(von links) Lasse Aaron Martens (1), Leif Schwanewilm (2), Henrik Horstkamp (1), Ole Sporkmann, Jonas Deilmann, Nico Alexander Kröger (C), Laurin Woltsche (TW) und Amir Merovci (1) 


19.03.16 Turniersieg beim Freibeuter-Cup

Unsere U10 hat am Samstag das Hallenturnier des SV Dorsten-Hardt gewonnen und dabei eine mannschaftlich geschlossene Leistung gezeigt. Auch die Ausfälle von einigen Stammspielern haben die Jungs gut kompensiert.

SVS – BV Rentfort 3:1

Im Modus „Jeder gegen Jeden“ spielten unsere Jungs vom ersten Moment an sehr konzentriert und gingen durch Justus, auf Flanke von Eren, früh mit 1:0 in Führung. Das 2:0 erzielte Eren und immer wieder erspielten wir uns Chancen. Nach dem Anschlusstreffer zum 2:1, erhöhte Max, nach schönem Doppelpass mit Henning, auf 3:1. 

SVS – SV Dorsten-Hardt 1 1:1

Gegen die Hardt 1 traf Justus, der sehr aufmerksam einen Ball erlief, das frühe 1:0. Die Hardter kamen noch zum Ausgleich, was letztendlich ein gerechtes Ergebnis war.

SVS – DJK Eintracht Erle 2:1

Gegen die Gelsenkirchener lagen wir schnell mit 0:1 hinten und es entwickelte sich ein spannendes Spiel. Zwei Minuten vor dem Ende erzielte Max das wichtige 1:1 und Sekunden vor Schluss traf Eren zum 2:1-Sieg.

SVS – SV Zweckel 1:1

Auch gegen Zweckel gerieten wir mit 0:1 in Rückstand, aber auch hier kämpften unsere Jungs phantastisch und kamen durch Eren kurz vor dem Ende zum verdienten 1:1.

SVS – SV Dorsten-Hardt 2 2:0

Auch gegen die Hardt 2 traf Eren erneut und brachte uns mit 1:0 in Führung. Nach schönem Querpass von Eren traf Gianluca zum 2:0-Endstand.

SVS – VFB Bottrop 2:0

Auch gegen die Bottroper zeigte unsere Mannschaft eine tolle Leistung und gewann das Spiel durch Tore von Eren und Max verdient mit 2:0. Da Zweckel gegen Erle mit 1:4

verlor, waren wir mit 14 Punkten Turniersieger und krönten für uns eine hervorragende Hallen-Saison. Hervorzuheben ist heute die gesamte Mannschaft, die wirklich als tolle Einheit aufgetreten ist. Len hat im Tor keinen Fehler gemacht und alle Bälle gehalten. Die Abwehr mit Henning und Jakob stand bombensicher und hat fast alle Zweikämpfe gewonnen. Im Mittelfeld wirbelten Max und Justus und haben viele schöne Angriffe eingeleitet. Vorne waren Eren, Gianluca und Jan-Luca immer gefährlich und haben sich viele Chancen erspielt.  

Für den SVS am Ball waren:  Len; Henning, Jan-Luca, Max (3), Jakob, Eren (5), Gianluca (1) und Justus (2) 


20.03.16 Hallensaison geht mit Platz 3 zu Ende

Beim zweiten Hallenturnier an diesem Wochenende wurde unsere U11 bei GW Barkenberg guter Dritter. Man merkte den Jungs an, dass die Kraft ein wenig fehlte, aber trotzdem hat die Truppe alles gegeben und eine hervorragende Hallensaison mit Platz 3 beendet.

SVS – SuS Beckhausen 2:1

Gegen Beckhausen legten die Jungs spielerisch los wie die Feuerwehr und gingen nach Toren von Leandro und Leon früh mit 2:0 in Führung. Danach legten wir aber eine schöpferische Pause ein und Beckhausen kam noch zum 2:1-Anschlusstreffer, wobei es aber blieb.

SVS – SV Zweckel 1:3

Gegen die Zweckeler merkte man uns an, dass die Beine schwer waren und Zweckel ging mit 2:0 in Führung. Erst danach spielten wir etwas besser und eine schöne Kombination über Leon und Leandro verwertete Erdon zum 1:2. Jetzt machten wir offen, um noch den Ausgleich zu erzielen und kassierten kurz vor dem Ende das 1:3.

SVS – GW Barkenberg 1 1:2

Gegen Barkenberg traf Leandro nach 15 Sekunden zum 1:0. Fast im Gegenzug erzielte Barkenberg das 1:1 und kurz darauf sogar das 2:1. Unsere Mannschaft konnte das Blatt nicht mehr wenden und verlor am Ende nicht unverdient.  

SVS – SW Essen 4:1

Gegen SW Essen spielten wir tollen Kombinationsfußball und Leandro erzielte das frühe 1:0. Eren erhöhte kurze Zeit später, nach schönem Pass von Leandro, auf 2:0. Danach kam Essen zum 1:2, aber erneut Eren erhöhte auf 3:1. Den Schlusspunkt zum 4:1  erzielte Erik.

SVS – GW Barkenberg 2 3:0

Gegen die Zweitvertretung der Barkenberger traf Leon zum 1:0. Leandro und Erdon erhöhten auf 3:0 und danach wollte jeder nur noch für sich spielen, so dass keine weiteren Tore fielen.  

SVS – Post Oberhausen 5:0

Gegen die Oberhausener spielten wir wie aus einem Guss und Leandro traf zum 1:0. Das 2:0 erzielte Erdon, bevor Leandro auf 3:0 erhöhte. Nach einer Ecke traf Max zum 4:0 und das 5:0 erzielte Leandro mit seinem dritten Treffer.

Am Ende ein guter dritter Platz hinter Zweckel und Barkenberg, womit wir für uns eine hervorragende Hallensaison beendeten. Bei insgesamt 9 Turnierteilnahmen erreichten wir dreimal Platz 3, dreimal Platz 2 und dreimal wurden wir Turniersieger. Dabei waren natürlich der Stadt- und Kreismeistertitel die Krönungen.

Für den SVS am Ball waren:

Fabian; Erik (1), Max (1), Finn, Eren (2), Leandro (7), Erdon (4) und Leon (1)


19.03.16 U11 wird ungeschlagen Zweiter

Beim Freibeuter-Cup des SV Dorsten-Hardt hat unsere U11 gegen starke Mannschaften ungeschlagen den 2. Platz erzielt, wobei wir erst im Laufe des Turniers guten Fußball gespielt haben. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ waren wir am Ende punktgleich mit Westfalia Herne, aber Herne hatte einige Tore mehr erzielt. 

SVS – SV Dorsten-Hardt U10 3:1

Gegen die U10 des Gastgebers taten wir uns recht schwer, obwohl Leon früh das 1:0 erzielte. Eine Unachtsamkeit in der Abwehr führte zum 1:1. Durch Tore von Erdon und nochmal Leon konnten wir das Spiel aber mit 3:1 gewinnen.

SVS – DJK Eintracht Erle 1:0

Auch gegen Erle lief der Ball nicht so flüssig wie sonst und wir leisteten uns viele Fehler. Nach einer Ecke von Leon traf Erdon zum 1:0-Sieg. 

SVS – SV Dorsten-Hardt 1 2:0

Auch das dritte Spiel konnten wir nach Toren von Leon und Leandro mit 2:0 gewinnen, aber auch hier taten wir uns sehr schwer.

SVS – Westfalia Herne 1:1

Gegen Herne, die bis dahin auch alle Spiele gewinnen konnten, entwickelte sich ein spannendes Spiel. Herne ging mit 1:0 in Führung, aber danach gaben unsere Jungs kämpferisch alles. 3 (!!) Sekunden vor dem Ende traf Erdon, nach Flanke von Finn, zum vielumjubelten 1:1-Ausgleich.

SVS – FC Marl 1:0

Auch Marl hatte bis dahin alle Spiele gewonnen und in diesem Spiel zeigte unsere Mannschaft zu was sie fähig ist. Immer wieder wurden die Gegenspieler zugedeckt und sich Chancen erspielt. Leider hatte der gegnerische Torwart einen Sahnetag erwischt und hielt viele Bälle. Erdon hat in diesem Spiel fast jeden Zweikampf gewonnen und alle anderen mitgerissen. Kurz vor dem Ende spazierte Finn vom eigenen Kreis nach vorne und traf mit einem Hammer unter die Latte zum 1:0-Sieg!!  

SVS – BW Gelsenkirchen 6:0

Im letzten Spiel zeigte unsere Mannschaft noch einmal schönen Kombinationsfußball und gewann auch in der Höhe verdient mit 6:0. Die Tore teilten sich zweimal Finn und viermal Leon. Am Ende ein hervorragender zweiter Platz hinter der starken Mannschaft von Westfalia Herne. Unsere Mannschaft hat sich ins Turnier gebissen und am Ende gezeigt, warum sie Kreismeister geworden ist.  

Für den SVS am Ball waren:

Fabian; Lian, Erik, Finn (3), Leandro (1), Erdon (3), Leon (7) und Sanyu 


11.03./12.03.16 - SV Schermbeck U8 gegen VFB Hüls / Hervest Dorsten

Die Schermbecker U8-Fußballer gewannen spektakulär mit 10:0 

Am Freitag, 11.3. und am Samstag, 12.3., war die U8 des SV Schermbeck gleich doppelt auf der heimischen Sportanlage gefordert. Am Freitag wurde das für den 1. Spieltag angesetzte Heimspiel gegen die U8 des VfB Hüls nachgeholt. Mit dem 7:0 Sieg vom letzten Wochenende bei RW Dorsten im Gepäck begann der SVS Nachwuchs erstaunlich unkonzentriert und ehe das Team sich versah, führten 2 individuelle Fehler nach nicht einmal 2 Minuten zu 2 Gegentoren. Es stand 0:2 und manche Teams hätten daran erst einmal zu knabbern gehabt. Aber die U8-Elf wurde durch diesen Fehlstart anscheinend wachgerüttelt und drehte im Anschluss auf. Schon nach 5 Minuten erzielte Simon Schröder durch eine scharf getretene Ecke, die vom Gegner ins eigene Tor prallte, den Anschlusstreffer zum 1:2. Einen harmlosen Distanzschuss von Simon, nur wenige Minuten später, hatte der Hülser Torwart eigentlich schon sicher, ließ ihn dann aber unglücklich ins eigene Tor fallen. Bis zur Halbzeit entwickelte sich eine spannende Partie. Als alle schon dachten, es geht mit einem Remis in die Pause, schlug Kai Klawuhn einen tollen Pass in die Spitze, den Luis Underberg eiskalt zur 3:2 Pausenführung vollendete. Nach der Halbzeitansprache kam der U8 Nachwuchs stark aus der Pause und legte in Halbzeit 2 einen Sturmlauf auf das Hülser Tor hin. „Joni“ Jansen mit einem Fernschuss über den Torwart zum 4:2, ein starker Bjarne Schröer zum 5:2, ein Doppelpack von Kai Klawuhn zum 6:2 und 7:2 und der Treffer zum 8:2 Endstand von Benjamin Goschala waren das letztendliche Ergebnis.Einen Tag später ging es am 3. Spieltag im Heimspiel gegen SuS Hervest-Dorsten weiter. Und die U8 konnte ihre derzeit bestechende Form erneut unter Beweis stellen. Gegen die an den ersten beiden Spieltagen ebenfalls erfolgreichen Hervester spielte der SVS Nachwuchs wie aus einem Guss und gewann spektakulär mit 10:0. In diesem Spiel passte nahezu alles, ob spielerisch oder kämpferisch, das U8 Team zeigte eine hervorragende Leistung. Der in bestechender Form aufspielende Luis Underberg erzielte 5 blitzsaubere Treffer. Michel Kasche und Simon Schröder waren je 2 x erfolgreich und der überragende Kai Klawuhn krönte seine Leistung ebenfalls noch mit einem Treffer.

Mit 3 Siegen kann die U8 somit einen starken Start in das Jahr 2016 vorweisen. Am kommenden Freitag, 18.3., steht um 17 Uhr zu Hause gegen die starke U8 vom VfB Kirchhellen noch ein interessanter Freundschaftsspiel-Vergleich an. Dann kommen die wohlverdienten Osterferien und am 9.4. geht es in der Spielrunde mit einem schweren Auswärtsspiel bei TuS Haltern weiter.


12.3.2016 - - - SV Schermbeck U12 – SV Lembeck II 3:2 (1:2)

Ein mühsamer 3:2-Sieg gelang der U12 des SVS im Heimspiel gegen den SV Lembeck II.

Damit geht der SVS als Tabellenführer mit drei Punkten Vorsprung vor dem VfL Ramsdorf in die Osterpause. Diese ist auch dringend nötig, denn personell „pfeift das Team aus dem letzten Loch“. Im Wesentlichen bedingt durch Verletzungen konnte im Spiel gegen Lembeck gerade einmal die Minimalzahl von neun Spielern ohne Auswechselmöglichkeit auflaufen. Und die taten sich enorm schwer. Zusätzlich belastend war die frühe Führung der Gäste in der 4. Minute. Nach einem Abschlag des Lembecker Torhüters landete der Ball beim Schermbecker Keeper, der unglücklicherweise beim Klärungsversuch einen eigenen Spieler anschoss. So landete der Ball beim Lembecker Stürmer, der kein Problem hatte, den Ball im leeren Tor unterzubringen. Der SVS versuchte nun, das Spiel in den Griff zu bekommen. Doch fehlte neben allem Engagement die spielerische Linie. Zu viele Einzelaktionen und eine schlechte Raumaufteilung prägten das Spiel. Eine dieser Einzelaktionen führte dennoch zum Ausgleich. In der 12. Minute fasste sich Jonas Erdmann ein Herz, und sein Schuss fand über den Umweg des Innenpfostens den Weg ins Lembecker Gehäuse. Drei Minuten später hatte Haziz Shehu die große Chance zur Führung. Aber nach schönem Solo schoss er freistehend aus fünf Metern neben das Tor. Die Gäste kämpften aufopferungsvoll und versuchten es mit vereinzelten Kontern. Und einer dieser Konter war auch erfolgreich. Wieder sah die SVS-Defensive sehr schlecht aus und plötzlich lagen die Lembecker überraschend zur Pause mit 2:1 in Führung (28.Min.). Nach dem Wechsel drückte der SVS die Gäste mehr und mehr in die eigene Hälfte und spielerisch war auch eine kleine Steigerung zu erkennen. So beim verdienten Ausgleich in der 40. Minute, als nach schönem Pass von Jonas Erdmann Till Deus im Zentrum an den Ball kam, und den Ball überlegt zum 2:2 am Lembecker Torhüter vorbei schob. Der Druck wurde nun nochmals erhöht, aber die Lembecker Verteidigung mit dem sehr guten Torhüter hielt. So z.B. in der 47. Minute als der Keeper einen Schuss von Jonas Erdmann spektakulär mit dem Fuß klärte und den Ball neben das Tor lenkte. In der 57. Minute war aber auch er machtlos. Nach schöner Vorarbeit von Till Deus war wieder Jonas Erdmann mit einem Schuss aus acht Metern zum verdienten, aber aufgrund des Zeitpunkts auch glücklichen, 3:2-Siegtreffer erfolgreich. Insgesamt blieben beim SVS spielerisch viele Wünsche offen. Dieses ist aber auch der sehr dünnen Personaldecke geschuldet, denn es fehlten doch einige Leistungsträger, die hoffentlich nach den Ferien wieder einsatzbereit sind. Kämpferisch war dem Team größtenteils kein Vorwurf zu machen.

Für den SVS spielten:

Phil Werenbeck-Ueding, Jannik Vengels, Jakob Rexforth, Till Deus, Jonas Erdmann, Lion Krieger, Haziz Shehu, Aleks Skiba, Tim Stender  


05.03.16 - - U11 gewinnt die Hallenkreismeisterschaft

Nach der Hallenstadtmeisterschaft hat unsere U11 verdient den Hallenkreismeistertitel nach Schermbeck geholt und somit für einen der größten Erfolge im E-Jugendbereich des SV Schermbeck gesorgt.

Es wurde in Herten-Westerholt erneut nach Futsalregeln, aber diesmal auf kleine Tore, gespielt, wodurch natürlich nicht ganz so viele Tore fielen. Von Anfang bis zum Ende waren unsere Jungs aber hellwach und man merkte, dass sie ein Ziel vor Augen hatten:

 

KREISMEISTER werden!!

 

Vorrunde: SVS – Türkiyem Herten 1:0

Gegen Gastgeber Türkiyem taten wir uns schwer, obwohl es nur auf ein Tor ging, aber die Hertener fighteten um jeden Ball. Zum Glück konnte Leandro den 1:0-Siegtreffer erzielen und die ersten 3 Punkte waren im Sack.  

SVS – Eintracht Erle 4:1

Im Spiel gegen Erle erzielte Erdon früh das 1:0, aber kurz darauf mussten wir das 1:1 hinnehmen. Danach zeigte die Mannschaft aber eine gute Reaktion und legte auch spielerisch zu. Nach Toren von Leandro, Leon und Erik konnte dieses Spiel noch mit 4:1 gewonnen werden.

SVS – Eintracht Datteln 0:0

Gegen Datteln wurde es das erwartet enge Match, obwohl wir überlegen waren. Leider hatte der gegnerische Torwart einen Sahnetag und konnte gegen Leon und Leandro hervorragend retten. So blieb es beim 0:0.

SVS – Teutonia/SuS Waltrop 1:0

Mit einem Sieg wären wir schon im Halbfinale und die Mannschaft spielte gut. Hinten standen wir wie gewohnt sehr sicher und nach vorne erspielten wir uns einige Chance. Nach einer tollen Kombination über Leandro und Leon, traf Finn mit einem Hammer in den linken Winkel, zum 1:0-Siegtreffer. Das Halbfinale war erreicht!!

SVS – EtuS Haltern 0:0

Gegen EtuS liessen wir von Beginn an alle fünf Jungs spielen, die vorher noch nicht so viel Einsatzzeit hatten und sie machten ihre Sache sehr gut. Da Fabian im Tor einmal glänzend parierte, hieß es am Ende 0:0 und wir waren Gruppensieger.

Halbfinale: SVS – SC Herten 2:0

Gegen den SC Herten spielten wir fast nur auf ein Tor und man merkte dass wir ins Finale wollten. Eren, der 3 Minuten vor dem Ende eingewechselt wurde, erzielte mit 2 Treffer den 2:0-Endstand und wir standen im Finale. Klasse, Jungs!!

Finale: SVS – SF Stuckenbusch 2:0

Im Finale ging es gegen Stuckenbusch, die ihr Halbfinale gegen Datteln nach Neunmeter gewonnen hatten. Eren stand diesmal in der Startformation und erzielte prompt das 1:0. Immer wieder stellten wir den Gegner zu und gewannen die meisten Zweikämpfe. Eren traf noch den Pfosten und eine Riesenchance von Leandro konnte der Torwart klären. Sekunden vor dem Ende setzte sich Finn dann durch und traf zum vielumjubelten 2:0-Endstand!! Wir sind HALLENKREISMEISTER 2016!!!

Danach war natürlich nur noch Jubel und Spieler, Eltern und Trainer freuten sich über diese hervorragende Leistung, welche die Jungs heute abgeliefert haben. Als Fazit können wir sagen, dass ALLE 11 Spieler heute ihren Teil zum Erfolg beigetragen haben und das macht eine Mannschaft aus. Auch die Jungs, die heute nicht so viel Einsatzzeit hatten, haben nicht gemotzt, sondern die anderen unterstützt. Auch, dass wir mit Levin, Max und Eren, der sogar noch 3 wichtige Tore erzielte, drei Jungjahrgänge dabei hatten, lässt für die Zukunft hoffen, denn alle haben toll gespielt. Fabian hat im gesamten Turnier nur ein Gegentor kassiert und war ein sicherer Rückhalt. Mit Finn und Matthis stand unsere Abwehr bombensicher und die gegnerischen Stürmer hatten es schwer sich durchzusetzen. Auch Erik und Lian haben heute, als sie auf dem Feld standen eine gute Leistung gezeigt und sich voll eingebracht. Vorne sind wir natürlich mit Leon, Leandro und Erdon immer für ein Tor gut und die Gegner haben davor sehr großen Respekt.  Alles in allem ein Riesenerfolg einer bis jetzt grandiosen Hallensaison. Wir Trainer sind stolz auf die gesamte Mannschaft und können ihr nur unseren Respekt zollen: HUT AB!!!  

Für den SVS am Ball waren: Fabian; Lian, Levin, Matthis, Finn (2), Erik (1), Leandro (1), Erdon (1), Leon (1), Max und Eren (3) 


05.03.2016 - U9-Meisterschaftsspiel:

SV Schermbeck e.V. 1912 - SV Dorsten-Hardt e.V. 5:6 (4:0)

Sensationell gespielt - unglücklich und unverdient verloren!

Debüt von Lisa Terhardt in einem Spiel der Meisterschaftsrunde: Super gemeistert Lisa!

Zum zweiten Mal trafen wir innerhalb von nur acht Tagen auf den SV Dorsten-Hardt. Wieder auf der heimischen Kunstrasenanlag „Volksbank Arena II“ – wieder um 10.00 Uhr. Was war geschehen? Eigentlich sollte diese Partie auf der Sportanlage „Dorsten-Hardt II“ in Dorsten ausgetragen werden. Doch einen Tag vor der Begegnung erhielt ich einen Anruf vom Hardter-Trainer Thorsten Beckmann. Da beide Plätze (Rasen- und Ascheplatz) in Dorsten witterungsbedingt unbespielbar waren, fragte Thorsten Beckmann bei uns an, ob wir das Spiel in Schermbeck anpfeifen könnten. Dorsten-Hardt würde dann auf ihr Heimrecht verzichten. Nach Abstimmung mit unserem Jugendvorstand und dessen OK, konnten wir dann die Begegnung in Schermbeck angehen.Somit reiste die sehr spielstarke F1 des SV Dorsten-Hardt am Samstag zu uns, nach Schermbeck an. Erinnerungen stellen sich spontan ein. Die F1 von Dorsten-Hardt hat uns immer empfindliche hohe Niederlagen eingebracht. Somit wollten wir die heute „erwartete“ Niederlage nicht allzu hoch ausfallen lassen. Als ich dann noch in der Begrüßung von Thorsten Beckmann erfahren habe, dass die halbe angereiste Mannschaft auch schon für Spiele in die E-Jugend hochgezogen wurden und dort deutliche Siege gefeiert haben, schwanden meine „Wunschvorstellungen“ von einer nicht allzu hohen Niederlage am heutigen Tage. Des Weiteren mussten wir heute auf einige Spieler (Jonas, Amir-ERKRANKT, Yanic-WEITERHIN VERLETZT) durch Absagen verzichten und deshalb unsere heutige Aufstellung etwas „ummodeln“. Sehr positiv war allerdings, dass wir heute auch Lisa Terhardt zu ihrem Debüt in einem Spiel der Meisterschaftsrunde begrüßen durften. Durch tolle Trainingsleistungen und sehr gute Leistungen in Freundschaftsspielen hat es Lisa sensationell, nach nur sechs Monaten Training im Fußballverein geschafft, für die U9 in einem Meisterschaftsspiel anzutreten.Lisa, HERZLICH WILLKOMMEN IM ERSTEN MEISTERSCHAFTSSPIEL! Wie schon eine Woche zuvor, spielte auch heute das Wetter perfekt mit. Kalt, aber trocken.Die Spielbegegnung konnte beginnen. Und sie begann sehr positiv für uns. Wir wollten ein sehr starkes Pressing spielen und spielten dies auch von Anfang an. Alle nahmen ihre Gegenspieler auf ihren Positionen in „Empfang“ und es wurde eine disziplinierte Deckungsarbeit aufgenommen. Aufmerksam und konzentriert ging es sofort los. Schnell konnten wir den gegnerischen Anstoß abfangen und gleich ein präzises Passspiel nach vorne aufbauen. Lasse kam über rechts und flankte nach innen und fand Leif als dankbaren Abnehmer, der diese Chance nicht liegen ließ, sondern gleich zum Torerfolg nutzte – 1:0 (1. Minute). Durch dieses frühe Tor und auch durch diesen sehr schönen Spielzug, wirkte Dorsten-Hardt relativ nervös. Wir spielten weiterhin aufmerksam und gewannen einen „Zweikampf“ nach dem anderen. Einen entwickelte Leif durch Finten und Tricks zu einer weiteren Chance für den SVS. Und wer Leif kennt, der weiß, dass er diese Chancen zumeist in Tore umsetzt. So auch heute – hier und jetzt. 2:0 (5. Minute). SUPER gemacht Leif! Auch Ole zeigte mit einem Distanzschuss, dass mit ihm heute zu rechnen ist. Noch konnte der Dorstener Torwart den Ball halten - Ole nahm schon einmal Maß! Doch nur kurz danach erspielten sich Leif und Lasse, wie schon beim 1:0 – dieses Mal allerdings mit vertauschten Rollen, die 3:0-Führung (7. Minute). Leif spielte den entschiedenen klugen Pass auf Lasse, der nach einem gekonnten Schuss, seinen Torjubel herausrufen durfte. Mit seinem zweiten Direktschuss erhöhte Ole nach einer weiteren Minute (8. Minute) auf 4:0. Unglaublich – 4:0 für den SVS! Und es ging munter weiter. Nico spielte Henrik, der heute in der Anfangsformation das Spiel anging, perfekt an, doch Henrik fand im Hardt’er-Torwart seinen Meister. In der elften Minute kam Noah für Henrik und kurz später begann auch für Lisa ihr Debüt. Lisa wurde für Ole eingewechselt. Mutig rückte jetzt auch die Abwehrreihe mit Lisa, Ruben und Nico weiter nach vorne auf. Doch auch Dorsten-Hardt ging jetzt aggressiver in die Zweikämpfe und erspielte sich somit die ersten Chancen. Mit einem wieder einmal durch super Paraden auffallender Laurin im SVS-Tor wurden allerdings sämtliche Torchancen durch ihm vereitelt. SUPER Leistung Laurin! Dorsten-Hardt spielte weiterhin nervös und man merkte der Mannschaft und dem Trainer an, dass auch sie nicht verstehen konnten, wie der SV Schermbeck diese Partie bestimmte und klar und auch in dieser Höhe verdient führte. Lautstark wurden die Kommandos vom Trainer und den mitgereisten Eltern ins Spiel gerufen. Doch es blieb bis zum Pausenpfiff bei der 4:0-Führung für den SV Schermbeck e.V. 1912.Motiviert trafen sich alle SVS-Spieler zur Halbzeitpause. JEDER wurde vom Trainer-Team zur der perfekten Leistung in der ersten Halbzeit beglückwünscht und abgeklatscht. Aber wir trafen uns erst zur Halbzeitansprache und nicht zur Verabschiedung, nach dem Spiel in der Umkleide. Vor uns lagen noch weitere 20 Spielminuten, die sicherlich noch sehr hart für uns werden würden. Durch das perfekte Pressing in den ersten 20 Minuten wurde viel von JEDEM Einzelnen abverlangt. Eure super Leistung sollte noch weitere 20 Minuten anhalten. Alle erwarteten jetzt den großen Ansturm, das große Aufbäumen von Dorsten-Hardt. Die F1 vom SV Dorsten-Hardt ist jederzeit in der Lage, ein Spiel zu drehen. Auch wenn es für so eine spielstarke Mannschaft schon ungewöhnlich ist, mit vier Gegentreffern hinten zu liegen.Durch die super Leistungen der 1. Halbzeit ging der SVS motiviert in die 2. Spielzeit.Noch hielt unsere Konzentration und das intensive Pressing. Fleißig wurden Torchancen durch Ruben, Nico und Leif erspielt. Doch es blieb vorerst noch beim 4:0. In der 22. Minute konnte dann unser Freistoßexperte, Ole, durch einen 20-Meter-Freistoß sogar noch auf 5:0 erhöhen. Ole erzielte sein zweites Tor. Doch wie erwartet kam jetzt nun der SV Dorsten-Hardt immer stärker auf und erspielte sich Torchancen zu Haufe. Einige konnte Laurin immer wieder abwehren. Doch Dorsten-Hardt bestimmte jetzt das Spiel. Mit zunehmender Spielstärke auf Dorstener Seite, nahm die Konzentration bei uns ab. Ein Tribut der super, super Leistung in den ersten 22 Spielminuten. In nur 10 Minuten konnte Dorsten ausgleichen. Das kratzte schon sehr an unsere Konzentration aber nicht an unserer Motivation. Mittlerweile stand es 5:5 (35. Minute). Man merkte beiden Mannschaften an, dass sie sich nicht mit einem Unentschieden zufrieden geben würden. Beide Seiten suchten ihr Heil im Angriff. In der 38. Minute hatte Nico den Siegtreffer praktisch auf dem Fuß. Nico wurde durch Lisa auf der rechten Seite perfekt angespielt. Nico nahm den Ball vorbildlich mit, spielte einen Gegenspieler aus und zog aus fast spitzem Winkel ab. Der Ball traf den Innenpfosten –rollte die Torlinie entlang – aber nicht ins Tor, sondern konnte, nachdem er wieder in den Torraum rollte, von einem Dorstener ins Seitenaus befördert werden. Super Leistung von Lisa und Nico, die leider, leider nicht belohnt wurde. Nico musste heute einiges einstecken. Zwei harte Ballkontakte auf seinen Körper (Kopf und Solarplexus) und ein übles Foulspiel (Sprunggelenk) steckte er einfach weg! Praktisch im Gegenzug durfte dann doch noch der SV Dorsten-Hardt den Siegtreffer setzen. Ein Flugball konnte nicht gesichert werden und landet auf kurioser Weise noch ins SVS-Tor. 5:6 (39. Minute) für den SV Dorsten-Hardt e.V. Schon ein wenig bitter für uns.Kurz danach beendete der Schlusspfiff eine sehenswerte Partie mit allem was sich Fans wünschen: Spannung, Tore, schöne Spielzüge, Pressing, … Fazit:Sensationell gespielt!Unglücklich und unverdient verloren!Eine perfekte Leistung (spielerisch-taktisch-kämpferisch) der U9-Junioren/innen des SV Schermbeck e.V. 1912, die einen Sieg verdient hätte, aber doch zu mindestens ein Unentschieden. Ihr solltet nicht über diese Niederlage verärgert sein, sondern viel mehr stolz auf eure erbrachte Leistung sein! Mir stimmen bestimmt alle Spielbeobachter zu, dass ihr heute eine glanzvolle Vorstellung geboten habt. Deshalb:DANKE Laurin! – DANKE Ole! – Danke Ruben! – Danke Nico! - Danke Lisa! – Danke Lasse! - Danke Leif! – Danke Henrik! – Danke Noah!Eine SUPER Leistung von Euch allen!Es werden immer mehr und mehr Trainingsinhalte bewusst ins Spiel von euch eingebracht und gekonnt umgesetzt. Im heutigen Spiel durften wir Elemente, wie „Ballan- und Mitnahme“, „konsequentes Pressing“, „Klatsch und Dreh“ bewundern. Diese gezeigten Elemente und weitere werden wir in den nächsten Trainingseinheiten weiter ausarbeiten. Gratulation an Lisa, für ihren sehr guten Einstand in die Meisterschaftsrunde – Lisa, dein Debüt ist vollkommen gelungen! Wir freuen uns auf weitere Einsätze in der Meisterschaftsrunde. Im abschließenden 9-Meter-Schießen konnten wir ebenfalls mithalten. Ausgeglichen stand es am Ende 4:4.

Torschützen waren hier:Nico Alexander Kröger, Leif Schwanewilm, Lisa Terhardt und Laurin Woltsche; Für die U9-Junioren/innen des SV Schermbeck e. V. 1912 waren am Ball:(von links) Ole Sporkmann (2), Noah Joel Becker, Henrik Horstkamp, Lisa Terhardt, Lasse Aaron Martens (C, 1), Nico Alexander Kröger, Ruben Tankred Geurts, Laurin Woltsche (TW) und Leif Schwanewilm (2);

Trotz Niederlage, PURE Begeisterung über eure Leistung bei eurem Trainer!


5.3.2016 - - SV Schermbeck U12 – Westfalia Gemen III 1:1 (1:1)

In einem spannenden Spitzenspiel gegen den Tabellendritten Westfalia Gemen III musste sich der SVS mit einem 1:1 zufrieden geben. Das Spiel begann für den SVS ungünstig, denn beim Aufwärmen vertrat sich Kapitän Alexander Scholz unglücklich den Fuß und konnte nicht eingesetzt werden. Die notwendige Umstellung sorgte dafür, dass der SVS nur schwer in die Partie fand und die Gäste zunächst das Kommando übernahmen, ohne allerdings zu zwingenden Torchancen zu kommen. Nach zehn Minuten kam der SVS besser ins Spiel und die Begegnung verlagerte sich mehr in die gegnerische Hälfte. Es blieb aber ein Match, das zwar mit großem Kampf und Leidenschaft geführt wurde, aber nur wenige echte Torchancen bot. So fiel die Führung des SVS in der 17. Minute auch etwas überraschend. Nach herrlichem Pass von Jannik Vengels aus der eigenen Hälfte steuerte Marco Rosenberger alleine auf das Gemener Gehäuse zu und ließ dem Keeper mit seinem Flachschuss keine Chance. Leider konnte der SVS die Führung nicht verteidigen. Nach einigen etwas unentschlossenen Abwehrversuchen kam in der 25. Minute der Gemener Stürmer aus 8 Metern frei zum Schuss und verwandelte zum zu diesem Zeitpunkt verdienten 1:1- Ausgleichstreffer. In der Pause hatte sich der SVS einiges vorgenommen, vor allem sollte bei allem Kampf und Einsatz auch versucht werden, die Gästeabwehr spielerisch auszuhebeln. Dieses Vorhaben setzte der SVS auch gut um und drückte nun die Gäste mehr und mehr in die eigene Hälfte. Diese wehrten sich jedoch so gut, dass leider immer noch kaum klare Torchancen erspielt wurden. So verpuffte die Überlegenheit in vielen Weitschüssen, die aber entweder zu ungenau oder nicht scharf genug waren, so dass der Gemener Keeper halten konnte. Die Gäste verlegten sich in der 2. Halbzeit auf einige wenige Konter, blieben dabei aber stets gefährlich. So blieb es am Ende, trotz der Überlegenheit des SVS nach dem Wechsel, beim gerechten Unentschieden.

Für den SVS spielten:

Phil Werenbeck-Ueding, Jannik Vengels, Jakob Rexforth, Marco Rosenberger, Till Deus, Jonas Erdmann, Lion Krieger, Haziz Shehu, Aleks Skiba, Simon Pohlhuis 


27.02.2016 - - - U9-Meisterschaftsrunde 2015/2016:

SV Schermbeck e.V. 1912 - SV Dorsten-Hardt 2 6:2 (3:1)

Der Umstieg vom „Hallenboden auf Kunstrasen“ und vom „sprungreduzierten Futsal-Ball auf den -normalen- Spielball“ funktionierte auf Anhieb super! Der Rückrundenstart in die Meisterschaftsrunde der Saison 2015/2016 (2. Halbjahr) steht an. Schon sehr früh im Jahr wurden die ersten Spielbegegnungen vom Verband bzw. Kreis angelegt. So traf sich die U9 schon im Februar, sehr früh (08.45 Uhr) am Samstagmorgen auf der Sportanlage. Uns erwartete ein seltener Anblick auf der Sportanlage. Der sonst immergrüne Kunstrasen präsentierte sich bei den niedrigen Temperaturen dieses Mal in einem Weiß, verursacht durch den Raureif, der den Kunstrasen mit einer „weißen Decke“ einhüllte. Komplementiert wurde der „weiße Kunstrasen“ durch einen strahlend-blauen Himmel mit dominanten Sonnenstrahlen. Bestes Fußballwetter! Mit dem SV Dorsten-Hardt 2 durften wir die erste Mannschaft in der Volksbank Arena zum Rückrundenstart begrüßen. SV Dorsten-Hardt! – ein Verein mit einer sehr starken F-Jugendmannschaft. Der SV Dorsten-Hardt kann in dieser Altersklasse gleich vier Teams zum Spielbetrieb stellen. Und alle vier Teams stehen auf einem sehr, sehr hohen Leistungsniveau. Mit diesem hohen Leistungslevel durften sich der SVS schon in der Hinrunde und in der letzten Saison beschäftigen. Und immer gingen wir mit einer doch hohen Niederlage, egal ob es gegen die F1 oder F2 ging, vom Platz. Was erwartete uns dieses Mal? Erschwerend kam noch hinzu, dass wir bis dato noch im Hallentraining stecken und somit noch keine einzige Trainingseinheit draußen, auf dem Kunstrasenplatz, absolviert hatten. Hallentraining heißt auch spielen mit dem sprungreduzierten Futsal-Ball und jetzt lag auf dem Kunstrasenplatz der „normale“ Spielball. Zwei Komponenten, die heute für die U9 des SVS wieder ganz neu waren. Dieser doppelte „Umstieg“ und der spielstarke SV Dorsten-Hardt sollte heute „gemeistert“ werden.Und was soll ich euch schreiben? – es kam alles anders, als von mir erwartet! Beflügelt durch ein schnelles Tor von der rechten Seite –schon in der 1. Spielminute- durch Ole, konntet der SVS das Spielgeschehen an sich reißen und somit Dorsten-Hardt mächtig unter Druck setzen. Es stand 1:0. Gleich weitere Tore, durch Leif (8. und 9. Minute) zum 3:0, dokumentierte die SVS-Überlegenheit. Beide Tore zeigten, dass der SVS heute konzentriert dabei war. Das Tor zum 2:0 entstand dadurch, dass Leif den Verteidiger auf seiner Position eng deckte und auch gleichzeitig den Torwart beim Abstoß beobachtete. So kam es, dass Leif den Abstoß abfangen konnte und gleich seine Chance nach vorne suchte und diese auch zum Torerfolg nutzte. Die stetige Traineranweisung im Training sowie auch im Spiel: „Immer die Augen auf den Ball richten!“ zahlte sich aus. Auch das 3:0 war sehr schön anzusehen. Einwurf von Nico auf der rechten Seite direkt auf Leif, der zwei Gegenspieler ausspielte und den Ball im Netz versenkte. Jetzt kam auch Dorsten-Hardt, wie erwartet, spielstark auf und es entstand ein Spiel auf Augenhöhe. Dorsten suchte und hatte auch ihre Chancen, die allerdings Laurin im Schermbecker Tor noch alle abwehren konnte. Im Zusammenspiel mit Nico, Ruben und Amir wurden die Dorstener Chancen allesamt vereitelt. Schönes „Ablaufen“ und eine sehr gute Verteidigungsarbeit auf Seiten des SV Schermbeck hielt das 3:0. Mit Leif, Ole, Jonas und Henrik (der für Jonas eingewechselt wurde) im Sturm hatten wir auch weiterhin unsere Chancen. Doch kurz vor der Halbzeit erzielte Dorsten doch noch den Anschlusstreffer zum 3:1 (19. Minute). Dorsten-Hardt darf man eben keine Geschenke anbieten. Durch einen Abstoßfehler und Unstimmigkeiten in unserer Abwehr, wurde dies gnadenlos von den Stürmern des SV Dorsten-Hardt ausgenutzt. Zur Halbzeit stand es ganz unerwartet 3:1 für uns.In der Halbzeitansprache erwarteten alle den großen Ansturm von Dorsten-Hardt. Aber auch hier kam alles ganz anders. Wir durften ein „Déjà-vu“-Erlebnis bestaunen – „Ein frühes Tor, gleich in der ersten Spielminute“! Mit Beginn der 2. Halbzeit wechselten Nico und Ole ihre Positionen. Nico kam in den Sturm und Ole wechselte in die Abwehrreihe. Eine scharf hereingezogene Flanke durch Ole von rechts, leitete Leif vor dem Hardt’er-Tor direkt weiter und Henrik nahm den Ball direkt und versenkte ihn im Tor. Super Spielzug, super Ab- und Annahmen, SUPER TOR!!! Déjà-vu 4:1 (21. Minute) für den SV Schermbeck. Chancen entwickelten sich im weiteren Verlauf des Spiels auf beiden Seiten. Trotz der Führung konnte man doch noch ab und zu nicht gelungenes Passspiel der Schermbecker beobachten. Kein Wunder, wir mussten uns ja erst wieder an den Kunstrasen und an den „normalen“ Spielball gewöhnen. Dazu kam durch den Raureif noch ein sehr, sehr rutschiger Untergrund, der den Spielball äußerst schnell machte. In der 29. Minute durfte Henrik seinen zweiten Torerfolg lautstark und gestenreich, gepaart mit einem superbreiten Lächeln im Gesicht bejubeln. Seine Freude teilte Henrik mit dem Trainer-Team durch „Abklatschen“ in der Coaching-Zone. Wieder nutze Henrik eine Flanke von Nico, zentral in der Mitte, mit einer Direktabnahme zum 5:1. Es freut mich außerordentlich für Henrik, für diese zwei sehr schönen Tore. Zwar kam Dorsten-Hardt noch einmal mit einem Torerfolg zum 5:2 (31. Minute) heran, letztendlich machte Leif mit seinem dritten Torerfolg zum 6:2-Endstand (33. Minute) alles Niet und Nagelfest. Weitere Gegentreffer hätten folgen können, doch wir hatten an diesem Tag etwas mehr Glück und einen sehr guten Torwart zwischen den Pfosten stehen. Schon nächsten Samstag treffen der SV Schermbeck und der SV Dorsten-Hardt wieder aufeinander. Dieses Mal aber auf der Sportanlage in Dorsten. Fazit: Konsequentes Umsetzen der Trainingsinhalte führen zum Erfolg. Das alles durften wir heute erleben. Enge Manndeckung und eine konzentrierte Ballbeobachtung zahlt sich ebenfalls aus. Beiden „Reihen“ – Abwehr und Sturm – kann ich heute nur ein sehr gutes Zeugnis ausstellen. Egal wer auf dem Platz stand, alle haben ihr BESTES gegeben. –SUPER!!! – WEITER SO!!! Trotz des Erfolgs müssen wir noch ein wenig an unserem Passspiel arbeiten. Ich gebe zu, mit dem Umstieg vom „Hallenboden auf Kunstrasen“ und vom „sprungreduzierten Futsal-Ball auf „normalen“ Spielball“ war das heute äußerst schwierig. Das ändern wir ab den nächsten Trainingseinheiten, indem wir den Futsal-Ball zur Seite legen und uns nur noch mit dem „normalen“ Spielball beschäftigen und schleunigst das Training von der Sporthalle auf den Kunstrasenplatz verlegen. Das abschließende 9-Meter-Schießen konnten wir ebenfalls mit 4:3 für uns entscheiden. Torschützen waren hier:Jonas Deilmann, Amir Merovci, Leif Schwanewilm und Ole Sporkmann.Untermauert wurde dies von einer sehr guten Torwartleistung durch Laurin. Für die U9-Junioren des SV Schermbeck waren am Ball:(von links) Jonas Deilmann, Ruben Tankred Geurts, Laurin Woltsche (TW), Amir Merovci, Leif Schwanewilm (3, C), Nico Alexander Kröger, Henrik Horstkamp (2), Ole Sporkmann (1) und Yanic Ole Ejnar Rohde, der verletzungsbedingt nicht mitspielen konnte, seine Mannschaft aber vom Spielfeldrand unterstützte. 


27.2.2016 - - SVSchermbeck U12 – SG Borken III 4:0 (0:0)

Zum Rückrundenauftakt gelang der U12 des SVS ein4:0-Heimerfolg gegen die SG Borken III. Dabei tat sich der SVS lange Zeitschwer, den dichten Abwehrriegel der Gäste zu knacken. In der ersten Halbzeit begann der SVS gut und hatte bereits in der 2. Minute eine Großchance, aber Marco Rosenberger schoss knapp neben dasTor. Fast im Gegenzug wären den Gästen der Führungstreffer gelungen, als derSVS nachlässig im Spielaufbau agierte. Aber der Borkener Stürmer traf ebenfalls das Tor nicht. Danach verlagerte sich das Spiel fast ausschließlich in die Borkener Hälfte, doch versuchte es der SVS zu häufig mit Einzelaktionen. So schafften es die wacker verteidigenden Gäste immer wieder, die Torabschlüsse des SVS zu blockieren. Nach dem Wechsel begann der SVS wieder vielversprechend, hatte dieses Mal aber sofort Erfolg. In der 32. Minute gelang Neuzugang Haziz Shehu, in seinem ersten Spiel die 1:0-Führung. Und sechs Minuten später erhöhte der gleiche Spieler auf 2:0. Mit den Treffern im Rücken agierte der SVS weiterüberlegen, doch verhinderten zu viele Ungenauigkeiten im Passspiel eine klarereFührung. In der 50. Minute war mit dem 3:0 die Partie entschieden. Eine schöneFlanke von Lion Krieger verwertete Marco Rosenberger sehenswert direkt ins Borkener Gehäuse. In der letzten Minute sorgte dann Aleks Skiba mit dem 4:0 fürden Endstand. Zuvor hatte Haziz Shehu vier Borkener Verteidiger ausgespielt und dann uneigennützig seinen besser postierten Nebenmann eingesetzt. Insgesamt war im ersten Spiel noch viel „Sand im Getriebe“, erfreulich war aber das gute Debut von Haziz Shehu.

Für den SVS spielten:

Phil Werenbeck-Ueding, Jannik Vengels, Jakob Rexforth, Marco Rosenberger, Alexander Scholz, Jonas Erdmann, Lion Krieger, Haziz Shehu, Aleks Skiba, Simon Pohlhuis


Die U9-Junioren vom SV Schermbeck e.V. 1912 feierten Turniersieg in Gescher/Hochmoor

Ohne Punktverlust und mit einem bemerkenswerten Torverhältnis von 19:2 Toren holten sich die U9-Junioren desSV Schermbeck e.V. 1912 den "Getränke Ellerkamp-Cup 2016" beim ausrichtenden SuS Hochmoor 1958 e.V. in Gescher. Mit Toren von Ruben Tankred Geurts (1), Lasse Aaron Martens (5), Yanic Ole Ejnar Rohde (3) und Leif Schwanewilm (9) kamen die Nachwuchskicker zur keiner Zeit im Turnierverlauf in Bedrängnis. Die Spiele wurden allesamt mit Spielwitz und sehr schönem Kombinationsspiel gewonnen. Hervorzuheben ist das gelungene Passspiel, dass die Schermbecker über die gesamte Spielfeldbreite zelebrierten. Nicht nur anerkennende Worte von der Turnierleitung, sondern auch die ausgegebenen Medaillen in "Gold" ließ ein strahlendes Lächeln -pure Freude- über die Gesichter der jungen Schermbecker wandern. Tosender Applaus und Glückwünsche der Trainer von allen teilnehmenden Mannschaften versüßten den Sonntag und rundeten das erfolgreiche Wochenende ab.

Für die U9-Junioren des SV Schermbeck waren am Futsalball:(von links) Laurin Woltsche (TW), Jonas Deilmann, Ruben Tankred Geurts (1), Yanic Ole Ejnar Rohde (3), Nico Alexander Kröger (C),Lasse Aaron Martens (5) und Leif Schwanewilm (9);


Sonntag, 24. Jan. 2016

Schermbecks Bambinis ganz groß - U6 feiern ihren ersten Sieg

Bei Ihrem ersten Hallenfußballturnier konnten die Jungs der U6 um das Trainerteam Mai-Britt und Finn Schrader sowie Klaus Otto Besten ihren ersten Sieg einfahren. Zunächst mussten Sie sich allerdings in den ersten beiden Spielen dem SuS Sadtlohn II und V jeweils mit 0:2 und 1:4 geschlagen geben. Aber im weiteren Verlauf des Turniers wurden die Spieler der U6 mutiger und spielten immer befreiter auf. Im dritten Vorrunden-Spiel konnte die U6 dann den SV Burlo mit 2:0 schlagen und ihren ersten Sieg feiern. Torschütze beider Tore war Ole Kerkhoff. Im abschließenden Spiel punkteten die Jüngsten des SV Schermbeck mit einem 1:1-Unentschieden gegen DJK Eintracht Stadtlohn II. Einziger Torschütze bei diesem Turnier war Ole Kerkhoff, der heute mit 4 Toren erfolgreichster Torschütze für den SV Schermbeck war. Hervorragend unterstützt wurde er hierbei von einer starken Mannschaft um den Kapitän und Torhüter Liam Schrader. Mit dem weiteren Torwart Gustav Driesner bildeten sie einen ganz starken und sicheren Rückhalt für ihre Farben. Am heutigen Turniertag zeigten die Jungs, dass man mit viel Spielfreunde im Fussball auch mit Erfolg belohnt wird.Das Bild zeigt die Bambini-Mannschaft in Ihren neuen Trikots der Firma EnAplan.

v.l.: Trainer Klaus Otto Besten, Miguel Darmstadt, Levi Steigerwald, Mathis Pattscheck, Meron Merovci, Maximilian Beckstedde, Teo Bahne, Betreuer Finn Schrader, Simon Sager, Gustav Driesner, Liam Schrader, Bengt Rosen, Ole Kerkhoff und Trainerin Mai-Britt Schrader.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://sv-schermbeck-2003.jimdo.com/u6-bambinis/


.

 

 

Die U9-Junioren/innen des SV Schermbeck e.V. 1912 in neuen Trikots

Kurz vor Weihnachten wurden die U9-Junioren/innen des SV Schermbeck e.V. 1912 schon mit einem neuen Trikotsatz beschert.Die U9-Junioren/innen bedanken sich bei den Sponsoren "Innenausbau Mike Becker" und "Reiseagentur Sigrun Schwanewilm" für die neuen Trikots in Vereinsfarben.

 

 

Jahresabschluss der U9-SVS-Nachwuchskicker beim "Winterturnier 2015"

des BVH Dorsten 1920 e.V.

Zum Abschluss im Jahr 2015 nahmen die Nachwuchskicker vom SV Schermbeck noch einmal an einem Hallenturnier teil. Für diesen Abschluss haben wir uns das "Winterturnier 2015" beim BVH Dorsten 1920 e.V. ausgesucht. Gemeldet waren acht Mannschaften, die jeder vier Spiele austragen durften. Ein neuer Modus für F-Junioren-Mannschaften, der ab dieser Saison für diese Altersklasse als Spielfest ausgetragen wird. Trotz aller "HIN" und "WIEDERS" über -Spielfeste-, war dieses Spielfest eine tolle runde Sache. In einer außerordentlichen freundschaftlichen Atmosphäre wurden alle Partien äußerst fair ausgespielt. Fair spielten selbstverständlich alle teilnehmenden Mannschaften - aber auch alle Trainer und Eltern verhielten sich "fair". Ein großes Lob für den Veranstalter, dem BVH Dorsten 1920 e.V., für die tolle Vorbereitung und Austragung. Am Ende des Spielfestes wurden alle Mannschaften mit einem Pokal vom Veranstalter und mit tosendem Beifall der Zuschauer verabschiedet. Die Nachwuchskicker des SV Schermbeck zeigte schönen Fußball und erzielte in seinen vier Partien zahlreiche Tore. In der ersten Spielbegegnung gegen den BVH Dorsten zeigte die Sturmreihe mit Lasse A. Martens, Yanic O.E. Rohde und Leif Schwanewilm warum sie in der vordersten Reihe stehen. Mit sechs Treffern und drei weiteren durch die sogenannte Abwehrreihe mit Ruben T. Geurts und Nico A. Kröger, setzte der SVS ein erstes Zeichen. Im zweiten Spiel gegen die DJK Arminia Kosterhardt wurde es ausgeglichener. Trotzdem konnte sich der SVS durch Tore von Amir Merovci und Lasse A. Martens letztendlich durchsetzen. Das dritte Spiel gegen den SV Dorsten-Hardt war ein sehr "umkämpftes". Lange Zeit konnten wir mit den spielstarken Hardt'ern mithalten. Gerade die Abwehrleistung von Ole Sporkmann und SVS-Torwart Laurin Woltsche im Zusammenspiel mit allen weiteren eingesetzten Spielern sorgte für ein spannendes Spiel. Mit dem ersten Gegentreffer nach sieben Minuten wurde dann der "Damm" vom SV Dorsten-Hardt gebrochen.Im letzten Spiel gegen den TSV Marl-Hüls verschliefen wir die ersten fünf Minuten und durften einem großen Rückstand hinterher arbeiten. Doch mit einer tollen Moral und Toren durch Amir Merovci und Lasse A. Martens holten wir auf und übernahmen das Spiel mit schönen Kombinationen.Leider fehlt uns am Ende eine weitere Spielminute, für ein Unentschieden. Das nicht nur "Tore erzielen" das A und O beim erfolgreichen Fußballspielen ist, sondern auch "Tore zu verhindern" zeigte der SV Schermbeck mit einer soliden Abwehrleistung durch Jonas Deilmann, Ole Sporkmann, Ruben T. Geurts, Amir Merovci und Nico A. Kröger und einem hervorragenden Schluss-"Mann", Laurin Woltsche, zwischen den Pfosten. Natürlich sorgte auch der Sturm mit Lasse A. Martens, Yanic O.E. Rohde und Leif Schwanewilm nicht nur mit vielen Toren, sondern auch mit einem immer wieder einbringenden, sehr guten Abwehrverhalten für ein erfolgreiches Spielfest. Ein toller Abschluss im Jahr 2015.

Für den SV Schermbeck am Futsalball waren:(von links) Laurin Woltsche (TW), Jonas Deilmann, Ole Sporkmann, Nico A. Kröger (1), Lasse A. Martens (4), Leif Schwanewilm (2), Yanic O.E. Rohde (2), Ruben T. Geurts (2) und Amir Merovci (2);


Samstag, 05.12.2015

SV Burlo 2 -SV Schermbeck U12 0:2 (0:1)

Mit einem mühsamen 2:0-Arbeitssieg beim SV Burlo verabschiedete sich die U12 des SVS in die Winterpause. Dabei konnte der SVS seine Tabellenführung mit einem Fünf-Punkte-Vorsprung auf den Tabellenzweiten VfL Ramsdorf verteidigen.... Das Spiel in Burlo war nichts für Fussballfeinschmecker. Bei böigem Wind und auf ungewohntem Ascheplatz bestimmte der SVS über die gesamte Spielzeit eindeutig das Geschehen. Doch trotz drückender Überlegenheit und gefühlten 80% Ballbesitz kam der SVS in der ersten Hälfte kaum zu echten Torchancen. Das lag auch daran, dass sich die Borkener Gastgeber in ihrer Hälfte einigelten, dort die Räume eng machten, und ausschließlich versuchten, jeglichen Spielfluss des SVS zu zerstören. So kam der SVS zu einer Fülle von Standardsituationen wie Einwürfe und Eckstöße. Diese Spielweise der wacker kämpfenden Gastgeber hatte bis zur 24. Minute Erfolg. Erst da konnte der SVS seine Überlegenheit in einen Torerfolg umwandeln. Nach einer weiteren Standardsituation, einer Ecke von Nick Ebbert, staubte Marco Rosenberger am zweiten Pfosten aus kurzer Entfernung zum 1:0 ab. Damit ging es auch in die Pause. Nach dem Wechsel änderte sich an der Überlegenheit des SVS wenig. Nur wurden jetzt auch einige echte Torchancen herausgespielt. Die meisten davon hatte Jakob Rexforth, der erstmals in der Sturmmitte eingesetzt wurde und dort auch mit Einsatz überzeugen konnte. Leider klebte ihm im Abschluss einige Mal das Pech an den Stiefeln. Seine größte Gelegenheit hatte er in der 40. Minute, als sein Schuss am Innenpfosten landete. So blieb die Partie bis zuletzt spannend und offen. Erst in der 57. Minute beendete Jonas Erdmann sämtlich Borkener Hoffnungen auf einen überraschenden Punktgewinn. Nach einer Ecke (wieder eine Standardsituation!) von Lion Krieger schaltete er am kurzen Pfosten am schnellsten und verwandelte zum 2:0-Endstand. Die Begegnung in Burlo war bis auf weiteres das letzte Spiel für Verteidiger Kito Voß im Trikot des SVS, da er und seine Familie umziehen werden. Wir bedanken uns bei Kito für seinen Einsatz für das Team und den SVS und wünschen ihm und seiner Familie alles erdenklich Gute für ihren weiteren Lebensweg.

Für den SVS spielten: Phil Werenbeck-Ueding, Kito Voß, Jannik Vengels, Nick Ebbert, Marco Rosenberger, Alexander Scholz, Jonas Erdmann, Lion Krieger, Aleks Skiba, Till Deus, Jakob Rexforth


Samstag, 28.11.2015

SV Schermbeck U12 – VfL Ramsdorf 3   5:3 (4:1) Sieg im Spitzenspie

Mit einem 5:3-Heimerfolg gegen den direkten Verfolger aus Ramsdorf sicherte sich die U12 des SVS die inoffizielle „Herbstmeisterschaft“. Bei einem noch ausstehenden Spiel vor der Winterpause vergrößerte sich der Vorsprung auf den Tabellenzweiten auf fünf Punkte. Der Sieg des SVS war verdient. Dabei zeigte das Team vor allem in der ersten Halbzeit eine ganz starke Leistung. Von der ersten Sekunde wurden die Gäste in der eigenen Hälfte unter Druck gesetzt. Und das war schnell von Erfolg gekrönt. Mit einem Doppelschlag durch Alexander Scholz (4. Min) und Aleks Skiba (5. Min) lag der SVS schnell mit 2:0 in Führung. Auch der Anschlusstreffer der Gäste in der 7. Minute brachte den SVS nicht vom Kurs ab, da Nick Ebbert per Freistoß in der 9. Minute wieder auf eine 2-Tore-Führung stellte. Und es hätte noch besser kommen können. Aber eine Minute später scheiterte Jonas Erdmann mit einem Direktschuss am ganz stark parierenden Ramsdorfer Keeper. Danach beruhigte sich die Partie. Als alle schon an den Pausentee dachten, schlug der SVS aber nochmal zu. Nach toller Ecke von Alexander Scholz war der aufgerückte Verteidiger Kito Voß per Kopf zur Stelle. Nach dem Wechsel drückten zunächst die nie aufsteckenden Gäste auf den Anschlusstreffer. Und sie wurden von den SVS-Spielern unterstützt, die jetzt bei der Spieleröffnung einige Unsicherheiten verrieten. In der 43. Minute war es passiert. Die Gäste konnten nach einem Ballverlust des SVS in der gegnerischen Hälfte einen Konter zum 2:4 abschließen. Dass das Spiel aber nicht mehr kippte, lag am fünften Treffer des SVS in der 48. Minute. Alexander Scholz schnappte sich die Kugel nach einem Einwurf und drosch diese unhaltbar in die Maschen des Ramsdorfer Gehäuses. Damit war die Partie entschieden. Der SVS konnte danach einige Torchancen zu einem noch höheren Sieg nicht verwandeln. Stattdessen kamen die tapferen Gäste unter gütiger Mithilfe der SVS-Verteidigung noch zum 3:5-Anschlusstor in der 56. Minute. Insgesamt eine über weite Strecken konzentrierte und kampfstarke Partie des SVS gegen einen guten und fairen Gegner. Fussballtechnisch ist aber noch Steigerungspotenzial vorhanden.

Für den SVS spielten:

Phil Werenbeck-Ueding, Kito Voß, Jannik Vengels, Nick Ebbert, Marco Rosenberger, Alexander Scholz, Jonas Erdmann, Lion Krieger, Aleks Skiba, Simon Pohlhuis, Till Deus, Jakob Rexforth


Samstag, 21.11.2015

Eintracht Datteln U11 – SV Schermbeck U11 (2:4) 2:5

5:2 bei Eintr. Datteln bedeutet die vHerbstmeisterschaft

Im letzten Spiel der Hinrunde zeigte unsere U11 bei Eintracht Datteln eine erneut starke Leistung und sicherte sich durch den Sieg den ersten Tabellenplatz und somit die inoffizielle Herbstmeisterschaft. Auf tiefem Rasen entwickelte sich von Anfang an ein Kampfspiel und die Mannschaft nahm den Kampf hervorragend an. Bereits in der dritten Minute hatten wir durch Leon die erste dicke Chance des Spiels, aber der Ball flog knapp über das Tor. Nur Sekunden später setzte sich Leon auf der linken Seite dynamisch durch, flankte nach innen, wo Erdon das frühe 1:0 erzielte. Und wir ließen nicht locker. Immer wieder konnten wir die entscheidenden Zweikämpfe gewinnen und uns Torchancen erarbeiten. Trotzdem mussten wir hinten aufmerksam sein, denn die zwei spielstarken Stürmer waren immer brandgefährlich. In der 5. Minute setzte Leandro einen Ball nur knapp über die Latte und im Gegenzug parierte Fabian hervorragend. In der 15. Minute waren wir aber zu weit aufgerückt und den langen Ball konnte die Nr. 9 der Dattelner zum 1:1 einnetzen. Doch nur eine Minute später setzte sich erneut Leon auf der linken Seite sehr gut durch und seine Flanke verwertete wieder Erdon zur vielumjubelten 2:1-Führung. Auf beiden Seiten gab es tolle Zweikämpfe, die immer sehr fair waren und für die Zuschauer war es ein schönes Spiel. In der 18. Minute traf Leandro mit einem Hammer das rechte Lattenkreuz und den Abpraller schob der bärenstarke Leon zum 3:1 über die Linie. Datteln gab aber nicht auf und verkürzte nur eine Minute später zum 2:3. Es ging jetzt hin und her. In der 21. Minute trat Leon eine Ecke auf Erdon und Erdon köpfte den Ball auf Leandro, der zum 4:2 einköpfte. Ein tolles Tor unserer sehr starken Offensive!! Aber auch unsere Defensive überzeugte, denn alle kämpften auf dem Boden wie die Löwen und hatten den absoluten Siegeswillen. In der zweiten Hälfte wurde der Boden immer seifiger und alle Jungs hatten einen schweren Stand. In der 36. Minute flankte Levin auf Leon und Leon köpfte zum 5:2 ein. Defensiv standen wir weiterhin bombensicher und kurz vor dem Ende hatten wir noch zwei gute Chancen. Zuerst wurde ein Kopfball von Lian auf der Linie gerettet und dann traf Leandro noch den Pfosten. Letztendlich blieb es beim verdienten 5:2-Auswärtssieg gegen eine gute und sympathische Mannschaft. Durch den Sieg eroberten wir die Tabellenspitze was letztendlich die inoffizielle Herbstmeisterschaft  bedeutet. Fabian war heute etwas müde, aber wir wussten ja alle warum. Trotzdem hat er einige tolle Paraden gezeigt. In der Abwehr waren Lian, Finn und Matthis sehr zweikampfstark und überzeugten auf der ganzen Linie. Unsere Youngster Levin, sowie Bent und Jakob, die beide zum ersten Mal in der U11 spielten, machten ihre Sache mehr als gut und haben ihre guten Leistungen der letzten Wochen voll bestätigt. Vorne waren Leon, Erdon und Leandro eine Klasse für sich und haben trotz der schwierigen Bodenverhältnisse immer wieder versucht zu spielen.  Wir Trainer sind auf jeden Fall total stolz auf jeden Einzelnen. Die Jungs haben eine phantastische Hinrunde in einer sehr starken Gruppe gespielt. Jetzt freuen wir uns auf die Weihnachtsfeier in der nächsten Woche und auf die Hallensaison, wo wir einige schöne Turniere bestreiten werden.  

Für den SVS am Ball waren:

Fabian; Lian, Bent, Matthis, Finn, Leon (2), Leandro (1), Jakob, Erdon (2) und Levin


Samstag, den 07. November 2015 U9-Meisterschaftsspiel

Sickingmühler SV 1978 e.V. gegen SV Schermbeck e.V. 1912 5:12 (3:6)

GALA-Vorstellung der U9 beim Sickingmühler SV 1978 e.V.

Bedingt durch eine kurzfristige Änderung der Anpfiffs-Zeit konnte die U9-Junioren vom SV Schermbeck nur mit sieben Spielern beim Sickingmühler SV anreisen. Ohne Auswechselspieler wollten alle sieben unbedingt spielen. Mit Anpfiff übernahm sofort der Sickingmühler SV die Initiative und beherrschte das Spiel in den ersten Minuten. Nach sieben Minuten stand es schon 3:1 für die Heimmannschaft. Doch dann begann die große GALA-Vorstellung der Schermbecker. Mit sehr schönem Kombinationsspiel, gepaart mit Spielwitz, trumpft der SV Schermbeck auf. Noch vor der Halbzeitpause konnte der Rückstand in eine 3:6-Führung korrigiert werden. Auch nach der Halbzeitpause ließ sich der SV Schermbeck zur keiner Zeit die "Wurst vom Brot nehmen". Das perfekte Kombinationsspiel lief weiter. Mit den Torschützen Lasse Aaron Martens (5 Tore), Leif Schwanewilm (3 Tore), Yanic Ole Ejnar Rohde (2 Tore), Nico Alexander Kröger (1 Tor) und Ruben Tankred Geurts (1 Tor) konnte das Spiel der Meisterschaftsrunde deutlich mit 5:12 für die U9-Junioren des SV Schermbeck e.V. 1912 gewonnen werden. Ohne Auswechslung zeigte die U9 eine super Kondition, die auch noch für eine 3. Halbzeit gereicht hätte. Recht "erwachsen" zeigten sich alle Spieler, die zur jeder Zeit wussten, wie sie laufen mussten, den Spielaufbau beginnen sollten, Torchance in zählbares ummünzen durften, den Blick für den besser positionierten Mitspieler hatten und mit ihrer Kondition zu haushalten wussten.Junioren die wie Senioren auftraten!Eine super Leistung der sieben Spieler! - DANKE an euch, für so ein schön anzuschauendes Fußballspiel! Ein breites Schmunzeln war deutlich in eurem Gesicht zu erkennen. Spielfreude PUR!!!Als Abschluss der Meisterschaftsrunde im 1. Halbjahr zeigten die U9-Junioren das mit Beste Spiel einer reinen "2007er-Mannschaft." Nicht nur die Trainer waren von dem Spiel angetan, sondern auch die zahlreichen mitgereisten Eltern, Verwandte und Fans. Für die U9-Junioren/innen des SV Schermbeck waren am Ball:(von links) Laurin Woltsche (TW), Ruben T. Geurts, Lasse A. Martens, Leif Schwanewilm (C), Yanic O.E. Rohde, Jonas Deilmann und Nico A. Kröger.


Mittwoch, 18.11.2015

RC Borken-Hoxfeld 2 -SV Schermbeck U12 - - - 3:4 (1:0)

Mit einem glücklichen aber nicht unverdienten 4:3-Auswärtssieg beim RC Borken-Hoxfeld hat die U12 des SVS die Tabellenführung übernommen.

In der ersten Halbzeit spielte der SVS aber keineswegs wie ein Spitzenreiter. Zwar war das Team feldüberlegen, konnte spielerisch gegen die kämpferisch starken Gastgeber aber kaum überzeugen. Zu viele Einzelaktionen und zu wenig Passspiel prägten die Begegnung. Auch die Laufbereitschaft ließ teilweise zu wünschen übrig. So blieben Torchancen Mangelware. Ein Fernschuss von Jonas Erdmann in der 20. Minute an die Latte war die beste Torgelegenheit. Defensiv hatte der SVS zunächst die Partie unter Kontrolle, verriet aber gegen Ende der ersten Halbzeit einige Schwächen. Eine davon nutzte der Gastgeber in der 30. Minute zur nicht unverdienten 1:0-Halbzeitführung. Die Führung war ein Weckruf für den SVS. In der zweiten Halbzeit war von der Einsatzbereitschaft eine ganz andere Gästemannschaft auf dem Platz. Und der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. In der 36. Minute konnte Aleks Skiba im Nachschuss den 1:1-Ausgleich besorgen. Jetzt war der SVS am Drücker und fünf Minuten später traf Kapitän Jonas Erdmann zur Gästeführung. Nachdem Jannik Vengels in der 47. Minute per Strafstoß das 3:1 markierte, schien die Partie entschieden. Glaubten wohl auch die SVS-Spieler, bei denen nun einige die letzte Konzentration vermissen ließen. Das nutzten die Gastgeber, die nie aufsteckten, zum 2:3-Anschlusstreffer in der 52. Minute. Diesen konnte der SVS aber nochmals kontern. Erneut war Aleks Skiba erfolgreich, diesmal mit einem herrlichen Drehschuss (56. Min.) Aber leider nahmen das einige SVS-Spieler zum Anlass, die Konzentration nochmals herunterzuschrauben. So gehörten die letzten Minuten den Gastgebern. Zunächst konnte Kito Voss in der 57. Minute eine 100%-ige Torchance spektakulär auf der Linie retten. Eine Minute später waren aber alle Rettungsversuche vergebens und die Hoxfelder kamen erneut zum Anschluss. Dabei blieb es aber bis zum Ende. So kommt es im nächsten Heimspiel am 28.11.2015 gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen unmittelbaren Verfolger VfL Ramsdorf III zum Spitzenspiel. Für einen Erfolg ist aber eine deutliche Leistungssteigerung erforderlich.

Für den SVS spielten: Phil Werenbeck-Ueding, Kito Voß, Till Deus, Jannik Vengels, Nick Ebbert, Alexander Scholz, Jonas Erdmann, Lion Krieger, Simon Pohlhuis, Aleks Skiba,


Mittwoch. 11.11.2015

SV Schermbeck U12 – TuS Velen 2 0:0

Mit einem für den SVS enttäuschenden 0:0 endete das Nachholspiel gegen den TuS Velen 2. Das Ergebnis war gerecht und für die Gäste der Punktgewinn verdient. Zwar war  er SVS über weite Strecken der Partie die spielbestimmende Mannschaft, doch die Velener hielten kämpferisch mit aufopferungsvollem Einsatz dagegen. So war es in der ersten  Halbzeit ein Spiel ohne große Torgelegenheiten. Nach dem Wechsel hatte der SVS zu Beginn eine starke Phase, in der die Führung in der Luft lag. Doch leider fehlte im Abschluss die Genauigkeit oder der gute Gästekeeper konnte parieren. Nach einer Viertelstunde ließ der Druck aber nach und die Partie verflachte wieder. In den letzten Minuten kamen die Velener sogar auf und waren dem Führungstreffer sehr nahe. Zunächst scheiterten sie mit einem Freistoß an der Latte und danach hatten die Gästeangreifer zwei gute Torgelegenheiten, begünstigt durch Schermbecker Abwehrfehler, die sie jedoch überhastet vergaben. Auf der anderen Seite scheiterte Kapitän Jonas Erdmann bei einem Alleingang auf das Velener Tor. So blieb es letztlich beim Remis. Erfreulich aus SVS-Sicht war das Debut von Jakob Rexforth, der bei seinem ersten Einsatz sowohl kämpferisch als auch spielerisch überzeugen konnte.

Für den SVS spielten:  Phil Werenbeck-Ueding, Kito Voß, Till Deus, Jannik Vengels, Nick Ebbert, Marco Rosenberger, Alexander Scholz, Jonas Erdmann, Lion Krieger, Simon Pohlhuis, Aleks Skiba, Jakob Rexforth, Tim Stender 


Samstag, 14.11.2015

SV Schermbeck U10 – ETuS Haltern U10 7:2

Tolle Mannschaftsleistung

Unsere U10 hat heute im letzten Heimspiel der Hinrunde gegen die U10 von ETuS Haltern 7:2 gewonnen und dabei spielerisch eine ganz phantastische Leistung gezeigt. Alle, Trainer und Eltern, waren sich nach dem Spiel einig, dass sie eines der besten Spiele unserer U10 in der Hinrunde gesehen hatten. Diese Leistung ist noch höher zu bewerten, wenn man bedenkt, dass mit Max, Bent und Justus drei Stammkräfte nicht gespielt haben. Das hat die Mannschaft aber durch ihre mannschaftliche Geschlossenheit und Spielfreude ausgeglichen und alle restlos begeistert. Von der ersten Minute spürte man, dass heute alle gut drauf waren und bereits in der 2. Minute erzielte Eren, nach Flanke von Linus, die frühe 1:0-Führung. In der 7. Minute traf Haltern die Latte, aber das war bis dahin auch die einzige Chance des Gegners. Immer stellten wir die Spieler von ETuS zu und eroberten uns den Ball. In der 14. Minute setzte sich Eren auf der rechten Seite schön durch, flankte auf Linus und schon hieß es 2:0. Wir setzten immer wieder nach und in der 18. Minute traf Ben mit einem Hammerschuss aus 20 Meter in den rechten Winkel zum 3:0. Danach hatten wir noch zwei Riesenchancen durch Eren und Jan-Luca, aber es blieb zur Halbzeit beim 3:0. Nach der Pause kam ETuS etwas besser ins Spiel und kam durch eine Unachtsamkeit zum 3:1. Doch nur eine Minute später traf Eren, nach tollem Zuspiel von Jakob, zum 4:1. Wiederum nur eine Minute später spielte Eren mit seiner Schnelligkeit drei Halterner Spieler aus und erhöhte auf 5:1. ETuS verkürzte nochmal auf 5:2, aber Jakob krönte seine bärenstarke Leistung, nach Flanke von Henning, mit dem 6:2. Den Endstand zum 7:2 erzielte Henning in der 46. Minute, nachdem der gegnerische Torwart einen Schuss von Erik abprallen ließ. Alles in allem ein hochverdienter Sieg unserer  Mannschaft, der mit einer La Ola vor den begeisternden Eltern gefeiert wurde. Len hat heute im Tor gut mitgespielt und muss nur noch etwas lauter werden. J Die Abwehr mit Erik, Henning und Finn stand bombensicher und hatte den Gegner gut im Griff. Im Mittelfeld wirbelten Ben, Linus und der überragende Jakob. Vorne erspielten sich Jan-Luca und Eren, der dreimal traf, immer wieder Chancen. Schön war, dass alle Tore schön raus gespielt wurden und wir spielerisch überzeugen konnten. Mit dem Sieg konnte sich die U10 den 3. Tabellenplatz in einer starken Gruppe erkämpfen. Glückwunsch, Jungs!!   Jetzt beginnt ab nächster Woche das Hallentraining und auch einige Turniere werden noch gespielt.

Für den SVS am Ball waren: Len; Henning (1), Finn B., Jakob (1), Linus (1), Jan-Luca, Erik, Ben K. und Eren (3) 


Sonntag, den 08. November 2015

U9-Freundschaftsspiel SV Schermbeck e.V. 1912 gegen Spvgg. Sterkrade-Nord 1920/25 e.V. 10:5 (6:0)

Ein Freundschaftsspiel vor dem Oberliga-Spiel "SV Schermbeck e.V. 1912 gegen TSG 1881 Sprockhövel e.V."Sonntag, ein besonderer Tag für die U9-Junioren des SV Schermbeck e.V. 1912. Denn unsere Freunde aus Oberhausen besuchten uns wieder einmal in der Volksbank Arena. Die Gelegenheit wurde für ein Freundschaftsspiel genutzt und nach dem Spiel wollten beide Mannschaften mit den 1. Mannschaften der Oberliga-Vereine "SV Schermbeck e.V. 1912" und der "TSG 1881 Sprockhövel e.V." einlaufen.Das Freundschaftsspiel wurde von beiden Mannschaften zelebriert und den Zuschauern ein sehr schönes "Vorab-Spiel" vor der Oberliga-Partie "SV Schermbeck e.V. 1912 - TSG 1881 Sprockhövel e.V." geboten.Der gesamte U9-Kader des SVS kam zum Einsatz. Überzeugen konnte hier der dreifache Torschütze Yanic Ole Ejnar Rohde, Leif Schwanewilm mit zwei Treffern und der Torwart Laurin Woltsche. Die gesamte Mannschaft vom SV Schermbeck zeigte eine konstant sehr gute Leistung. Somit konnte das Freundschaftsspiel auch mit 10:5 für den SVS entschieden werden.Aber der eigentliche Höhepunkt sollte noch für die U9 des SVS kommen. Mit dem Trainer-Team, Christoph Schlebach und Frank Plewka und der 1. Mannschaft vom SV Schermbeck durften die U9-Junioren/innen mit zur letzten Teambesprechung in die Kabine. Danach liefen die U9-Junioren/innen und die Mannschaft vom der Spvgg. Sterkrade-Nord noch mit den beiden Oberliga-Mannschaften ins Stadion ein. Danach verfolgten die zukünftigen "kleinen Senioren" noch wissbegierig die Oberliga-Partie.Ein gelungener Abschluss des 1. Halbjahres der Meisterschaftsrunde 2015/2016 für die U9 des SV Schermbeck.Ein dickes Dankeschön an unsere Freund aus Oberhausen und dem Trainer-Team und der gesamten 1. Mannschaft des SV Schermbeck e.V. 1912 für diesen unvergesslichen Tag! Für die U9-Junioren/innen des SV Schermbeck waren am Ball:Nico A. Kröger (1 Tor), Yanic O.E. Rohde (C, 3 Tore), Amir Merovci (1 Tor), Leif Schwanewilm (2 Tore), Liah Jost, Lasse A. Martens, Ruben T. Geurts (1 Tor), Noah J. Becker (1 Tor), Phil Deiters, Jonas Deilmann, Henrik Horstkamp (TW der 2. Halbzeit), Laurin Woltsche (TW der 1. Halbzeit), Ole Sporkmann und Lisa Terhardt;


Samstag, den 07. November 2015

Sickingmühler SV 1978 e.V. gegen SV Schermbeck e.V. 1912 U9  - - - 5:12 (3:6)

GALA-Vorstellung der U9 beim Sickingmühler SV 1978 e.V.Bedingt durch eine kurzfristige Änderung der Anpfiffs-Zeit konnte die U9-Junioren vom SV Schermbeck nur mit sieben Spielern beim Sickingmühler SV anreisen. Ohne Auswechselspieler wollten alle sieben unbedingt spielen. Mit Anpfiff übernahm sofort der Sickingmühler SV die Initiative und beherrschte das Spiel in den ersten Minuten. Nach sieben Minuten stand es schon 3:1 für die Heimmannschaft. Doch dann begann die große GALA-Vorstellung der Schermbecker. Mit sehr schönem Kombinationsspiel, gepaart mit Spielwitz, trumpft der SV Schermbeck auf. Noch vor der Halbzeitpause konnte der Rückstand in eine 3:6-Führung korrigiert werden. Auch nach der Halbzeitpause ließ sich der SV Schermbeck zur keiner Zeit die "Wurst vom Brot nehmen". Das perfekte Kombinationsspiel lief weiter. Mit den Torschützen Lasse Aaron Martens (5 Tore), Leif Schwanewilm (3 Tore), Yanic Ole Ejnar Rohde (2 Tore), Nico Alexander Kröger (1 Tor) und Ruben Tankred Geurts (1 Tor) konnte das Spiel der Meisterschaftsrunde deutlich mit 5:12 für die U9-Junioren des SV Schermbeck e.V. 1912 gewonnen werden. Ohne Auswechslung zeigte die U9 eine super Kondition, die auch noch für eine 3. Halbzeit gereicht hätte. Recht "erwachsen" zeigten sich alle Spieler, die zur jeder Zeit wussten, wie sie laufen mussten, den Spielaufbau beginnen sollten, Torchance in zählbares ummünzen durften, den Blick für den besser positionierten Mitspieler hatten und mit ihrer Kondition zu haushalten wussten.Junioren die wie Senioren auftraten!Eine super Leistung der sieben Spieler! - DANKE an euch, für so ein schön anzuschauendes Fußballspiel! Ein breites Schmunzeln war deutlich in eurem Gesicht zu erkennen. Spielfreude PUR!!! Als Abschluss der Meisterschaftsrunde im 1. Halbjahr zeigten die U9-Junioren das mit Beste Spiel einer reinen "2007er-Mannschaft." Nicht nur die Trainer waren von dem Spiel angetan, sondern auch die zahlreichen mitgereisten Eltern, Verwandte und Fans. Für die U9-Junioren/innen des SV Schermbeck waren am Ball:(von links) Laurin Woltsche (TW), Ruben T. Geurts, Lasse A. Martens, Leif Schwanewilm (C), Yanic O.E. Rohde, Jonas Deilmann und Nico A. Kröger;


Samstag, 31.10.2015

BvH Dorsten 2 – SV Schermbeck U8 1:6 (0:4)

Auch beim Gastspiel bei BVH Dorsten II enttäuschte die U8 des SV Schermbeck nicht

Obwohl die Schermbecker bis zur Pause eine klare 4:0 Führung herausgespielt hatten zeigte sich Coach Thorsten Schröder nicht 100%-ig zufrieden. Die U8 kam schwer ins Spiel und ließ den Ball nicht so gut durch die eigenen Reihen laufen, wie sie es in den letzten Wochen getan hatten. Somit kamen wenig klare Spielaktionen zustande. Da konnte das Team froh sein, dass Kai Klawuhn an diesem Tag nicht zu bremsen war! 3 Mal fasste er sich in Halbzeit 1 aus der Distanz ein Herz und ließ mit diesen Fernschüssen dem gegnerischen Torwart keine Chance. Nach diesem lupenreinen Hattrick zum 3:0 erhöhte Bjarne Schröer, beflügelt durch seinen ersten Treffer aus der Vorwoche, vor dem Pausenpfiff noch auf 4:0. In der 2. Halbzeit lief das Spiel dann viel flüssiger und alle Spieler steigerten sich deutlich. Zwar konnten die Dorstener kurz nach der Pause auf 1:4 verkürzen, aber nun spielten sich die SVS Kicker reihenweise Torchancen heraus. Doch ob Benjamin Goschala, Luis Underberg oder Simon Schröder, alle hatten kein Glück bei ihren Torabschlüssen. Entweder stand der Pfosten im Wege oder der gute Dorstener  Torwart. Es sei denn Kai Klawuhn schoss auf’s Tor, dann durfte weiter gejubelt. werden. Er steuerte in Halbzeit 2 auch noch 2 weitere Treffer zum 6:1 Endstand bei. Am kommenden Samstag, 7.11., Anstoß 11 Uhr, reist die U8 dann zum letzten Spiel ihrer aktuellen Spielrunde zum Team vom TSV Marl-Hüls III ins Loekampstadion.


Samstag, 31.10.2015

FC Marl - SV Schermbeck U 13 – 1:4 (0:3)

In den ersten Minuten des Spiels kam der SVS gegen den FC Marl nicht richtig zum Zuge. Mit zwei gut vorgetragenen Angriffen kombinierten sich die Marler gefährlich vor das Schermbecker Tor. In den ersten Spielminuten hätte es bereits 1:0 für den FC stehen können, da die Schermbecker Defensive es noch nicht verstand die Räume eng zu machen. Mit jeder Spielminute kam die U13 aber besser ins Spiel. In der 7. Spielminute bekam die U13 des SV Schermbeck einen Freistoß zugesprochen. Den Torwartfehler nutzte reaktionsschnell Max Hülsdünker zum 0:1 für die rot-weißen Farben. Zunächst Finn Schrader und danach Lukas Nohendorf verpassten nach Eckstößen das Tor per Kopfball nur knapp. Weitere gute Offensivaktionen folgten und bei Standards blieben die Schermbecker weiterhin sehr gefährlich. In der 24. Minute steckte Lukas Nohendorf den Ball mustergültig durch und passte auf Max Hülsdünker in die Tiefe, der zum 0:2 ins rechte untere Toreck abschloß. Eine Direktabnahme von Ercan Kaplan, wiederum nach einer Ecke, war die nächste gute Chance der Schermbecker. Nur 3 Minuten später setzte sich Nils Düsener im Zweikampf auf den Weg auf das Marler Tor durch und trifft noch vor der Halbzeit zum 0:3. Nach der Pause trafen die Marler mit einem Foulelfmeter in der 38. Minute zum 1:3. Jedoch ließen wir nichts mehr anbrennen. In der Defensive wieder top und in der Offensive abschlussstark nutzte Max Hülsdünker mit einem satten Schuss aus der zweiten Reihe in der 50. Spielminute die nächste Chance. Ein überaus verdienter Sieg bringt den SV Schermbeck zwischenzeitlich auf den 4. Rang der Tabelle. Eine sehr starke mannschaftliche Leistung. Zur heutigen Mannschaft gehörten: Lucas Laub, Alex

Abel, Jonas Kanja, Finn Schrader, Nils Düsener, Laurin Mattheis, Lukas Nohendorf, Ercan Kaplan, Max Hülsdünker, Jonny Giles, Robin Johannemann und Nils Gröniger.


Samstag, 31.10.2015

TSV Raesfeld 2- SV Schermbeck U12 0:5 (0:2)

Mit einem letztlich klaren 5:0-Erfolg kehrte die U12 des SVS vom Gastspiel beim TSV Raesfeld zurück. Der Sieg war gegen einen aufopfernd kämpfenden Gastgeber verdient, die Leistung des SVS war allerdings bestenfalls Durchschnitt. Vor allem in der ersten Halbzeit war noch viel „Sand im Getriebe“. Fehlende Laufbereitschaft und Ungenauigkeiten im Passspiel ließen kaum einen Spielfluss zu. Zudem störten die Gastgeber im Mittelfeld konsequent. So blieben Torchancen bei ausgeglichenem Spielverlauf Mangelware. In der 15. Minute fiel quasi aus dem Nichts die Schermbecker 1:0-Führung. Alexander Scholz traf auf 12 Metern mit einem satten Schuss ins rechte Eck. Jetzt konnte sich der SVS etwas besser in Szene setzen und sieben Minuten später die Führung ausbauen. Den Schuss von Alexander Scholz konnte der gute Raesfelder Keeper noch abwehren, aber Lion Krieger war aufmerksam und staubte zum 2:0 ab. Nach dem Wechsel zeigte sich der SVS zunächst deutlich verbessert. Die Lauf- und Einsatzbereitschaft nahmen nun deutlich zu und auch spielerisch war eine Steigerung zu erkennen. Beleg war das 3:0 in der 40. Minute. Lion Krieger setzte sich energisch auf der linken Seite durch und seine scharfe und präzise Flanke konnte erneut Alexander Scholz aus kurzer Entfernung mühelos verwandeln. Damit war die Partie entschieden. Jetzt schaltete der SVS wieder einen Gang zurück, ohne nochmals in Gefahr zu geraten. Dafür sorgten auch die Treffer zum 4:0 durch Alexander Scholz mit seinem dritten Treffer in der 50. Minute und Marco Rosenberger in der 52. Minute, der nach schönem Zuspiel einen Sololauf entschlossen abschloss. In den nächsten Spielen ist aber eine Steigerung vonnöten,

um diese ebenfalls erfolgreich zu gestalten. Neben den offensiv auffälligen Lion Krieger und Alexander Scholz verdiente sich besonders noch Abwehrchef Jannik Vengels ein Extralob, der sich sehr zweikampfstark zeigte und zudem auch bei der Spieleröffnung gute Ideen hatte. Für den SVS spielten: Phil Werenbeck-Ueding, Till Deus, Jannik Vengels, Nick Ebbert, Marco Rosenberger, Alexander Scholz, Jonas Erdmann, Lion Krieger, Simon Pohlhuis, Aleks Skiba  


Samstag, 31.10.2015

SV Vestia Disteln U10 – SV Schermbeck U10 (2:1) 4:3  - - - 5 starke Minuten reichen nicht!!!

Beim heutigen Spiel in Disteln hat unsere U10 alles vermissen lassen was ein Fußballspiel ausmacht. Ohne Zweikampfverhalten, ohne spielerische Klasse und ohne das man miteinander redet, kann man einfach keinen Erfolg haben. Einzig Jan-Luca, der heute hervorragend gehalten hat, und Linus, der wenigstens mal einen Zweikampf gewann, haben Normalform erreicht. Alle anderen blieben unter ihren Möglichkeiten. Nur die letzten 5 Minuten des Spiels haben gezeigt, wozu unsere Mannschaft fähig ist, denn plötzlich wurde der Gegner unter Druck gesetzt und sich Torchancen erarbeitet, aber am Ende war es eine verdiente Niederlage gegen einen guten Gegner. Von Beginn an merkte man, dass Disteln ihr Heimspiel unbedingt gewinnen wollte, denn sie stellten uns gut zu und erspielten sich einige Chancen. Jan-Luca im Tor hatte aber einen guten Tag erwischt und konnte einige Bälle toll halten. In der 20. Minute war er aber machtlos, denn der Distelner Stürmer traf aus 20 Meter in die lange Ecke zum 1:0. Nur eine Minute später standen wir wieder viel zu weit vom Gegenspieler entfernt und Disteln erhöhte auf 2:0. Mit der ersten Chance überhaupt traf Eren, nach einer Ecke von Ben K., zum schmeichelhaften 2:1-Halbzeitstand. In der Pause versuchten wir die Jungs „aufzuwecken“ und ihnen klar zu machen, dass sie in die Zweikämpfe kommen müssen und mehr Druck erzeugen sollen. Aber in der zweiten Hälfte waren gerade mal zwei Minuten gespielt und schön erhöhte Disteln auf 3:1. Unsere Jungs spielten viel zu ungenau und konnte sich keine einzige Chance erspielen. In der 42. Minute erhöhte Disteln auf 4:1 und bis  dahin hatte Jan-Luca einige Großchancen vereitelt. Fünf Minuten vor dem Ende dann der erste gute Spielzug über Max, der auf Henning passte und Henning verkürzte auf 2:4. Und plötzlich war ein komplett anderer SV Schermbeck auf dem Platz, denn auf einmal konnten wir Druck erzeugen und uns Chancen erspielen. Nur eine Minute nach dem Anschlusstreffer köpfte Max, nach einer Ecke von Eren, den Ball knapp am Pfosten vorbei und wir setzten nach. Erneut war es Max, der plötzlich aufdrehte, der den Ball knapp am Tor vorbeischoss. In der 49. Minute knallte Jakob einen Abpraller direkt oben in den rechten Winkel- 3:4!! Wir hatten nun leider keine Zeit mehr und es blieb bei der letztendlich verdienten Niederlage.  Bezeichnend war auch, dass beim abschließenden Neunmeterschiessen von 11 Spielern nur Bent seinen Neunmeter verwandeln konnte! Ärgerlich für uns Trainer und auch für die Jungs ist, dass sie in den letzten 5 Minuten gezeigt haben, dass sie es eigentlich besser können. Was aber in den 45 Minuten vorher gespielt wurde, ist nicht das wahre Gesicht dieser Mannschaft, denn sie können es viel besser. So Tage wird es natürlich immer wieder geben, aber das Spiel werden wir beim nächsten Training nochmal aufarbeiten und es beim nächsten Mal wieder besser machen!!  Für den SVS am Ball waren: Janni; Henning (1), Bent, Jakob (1), Linus, Ben B., Gianluca, Ben K., Eren (1), Max und Finn P.







Der Winter-Trainingsplan steht!


U8 vom SV Schermbeck setzt Siegesserie auch nach den Herbstferien fort

Die U8 des SV Schermbeck konnte auch ihr erstes Spiel nach den Herbstferien erfolgreich gestalten. Im Heimspiel gegen die F1 von Rot-Weiß Dorsten ließen die Jungs des SVS nichts anbrennen und behielten am Ende mit einem klaren 3:0 Erfolg die Oberhand. Der klare Erfolg ist umso bemerkenswerter, da das Dorstener Team sich aus einem kompletten 2007er Jahrgang zusammensetzt, während die U8 Schützlinge einen reinen 2008er Jahrgang darstellen. Im Laufe der 1. Halbzeit wurden die Schermbecker immer überlegener und schließlich war es Luis Underberg, der mit einem Doppelpack zum 2:0 in Halbzeit 1 die Weichen auf Sieg stellte. Kurz nach der Pause war es dann Bjarne Schröer, der zur Freude der Trainer nach vielen Anläufen endlich seinen ersten Treffer in einem “offiziellen” Spiel für die U8 erzielte und somit die sichere 3:0 Führung herbeiführte. Im Anschluss ergaben sich zwar noch weitere Chancen das Ergebnis höher zu stellen, aber auch Torwart Mark Wegjan hatte nun Gelegenheit sich auszuzeichnen und hielt die 0 fest.Am kommenden Samstag, 31.10. Anstoß um 11 Uhr, geht es für die Schröder-Schützlinge dann im Auswärtsspiel bei BVH Dorsten II weiter. 


SV Schermbeck U10 – RW Dorsten U10 13:2

13:2-Kantersieg gegen RW Dorsten

Gegen den sympathischen Gast aus Dorsten haben unsere Jungs heute hoch gewonnen und teilweise richtig schön kombiniert. Von Anfang an waren wir sehr konzentriert und liessen dem Gegner kaum Luft zum Atmen. Bereits in der 4. Minute traf Max aus 3 Meter zur frühen 1:0-Führung. In der 6. Minute spielte Gianluca rechts auf Henning, der quer zu Jakob passte und schon stand es 2:0. Toller Spielzug!! Max erhöhte in der 11. Minute mit einem schönen Schuss auf 3:0. Der Gast aus Dorsten wehrte sich mit viel Einsatz, aber unsere Jungs waren einfach zu stark. In der 19. Minute passte Eren auf Justus und schon stand es 4:0 und nur eine Minute später war es genau umgekehrt: Flanke Justus – Tor Eren 5:0!! Den Halbzeitstand zum 6:0 erzielte Henning nach einem schönen Flankenlauf von Jakob. In der Halbzeit machten wir der Mannschaft klar, dass sie noch etwas ruhiger am Ball spielen soll und den Ball noch mehr laufen lassen müssen. Und die zweite Hälfte fing gut an, denn Max prüfte mit einem 20-Meter-Knaller den gegnerischen Torwart, der den Ball super aus dem Winkel fischte. In der 29. Minute traf dann Gianluca, der heute zu seinem ersten Einsatz kam und seine Sache sehr gut machte, nach  schönem Zuspiel von Linus zum 7:0. Nur eine Minute später passte Gianluca zu Linus, der spielte zu Ben und es hieß 8:0. In der 36. Minute flankte Justus auf Linus und Linus schob ein zum 9:0. Dann kam der große Auftritt von Eren, denn innerhalb von drei Minuten traf er dreimal zum 12:0. Ein lupenreiner Hattrick!! In der 42. Minute erzielte RW Dorsten, nach einer Ecke, den verdienten Ehrentreffer zum 12:1. Ben erhöhte in der 45. Minute auf 13:1 und den Schlusspunkt setzte erneut RW Dorsten zum 13:2-Endstand. Alles in allem ein überlegenes Spiel unserer Mannschaft, aber auch dem Gegner muss man Respekt zollen, die sich nie aufgegeben und kämpferisch überzeugt haben!! Unsere

Mannschaft hat teilweise sehr schön kombiniert und dabei tolle Tore erzielt. Weiter so!! 

Für den SVS am Ball waren:

Len; Henning (1), Bent, Jakob (1), Linus (1), Justus (1), Gianluca (1), Ben K. (2), Eren (4) und Max (2)


SV Schermbeck U11 – RW Dorsten U11 6:1

Gewonnen, aber nicht gut gespielt

Im Spiel gegen RW Dorsten, kam unsere Mannschaft während der gesamten 50 Minuten nie so richtig insSpiel. Zwar konnte das Spiel, gegen einen aufopferungs kämpfenden Gast, mit 6:1 gewonnen werden,aber da war noch viel Luft nach oben.Von Anfang an machten wir viele Stockfehler und liessen den Ball nicht gut laufen. In der 6. Minute ging RW Dorsten, nach einem Freistoß sogar mit 1:0 in Führung. Fabian konnte dreimal phantastisch abwehren, aber wir bekamen den Ball nicht weg und schon lagen wir zurück. Danach versuchten sich die Jungs reinzukämpfen, aber immer wieder war ein Abwehrbein dazwischen. Ein Schuss von Leandro konnte der Torwart super halten und ein Freistoß von Leandro traf leider nur die Latte. In der 14. Minute nahm sich dann Leon ein Herz und traf aus 14 Meter halblinks zum 1:1 ins lange Eck. Nun waren wir am Drücker und Erdon verpasste, nach einer Ecke von Leandro, mit einem Kopfball knapp das Tor. In der 18. Minute war es dann Leandro der zum 2:1 ins kurze Eck traf und nur eine Minute später traf Lian nur den Pfosten. Kurz vor der Halbzeit versenkte Leon einen Abpraller von Lian zum 3:1-Halbzeitstand. In der Pause machten wir den Jungs klar, den Ball viel länger in den eigenen Reihen zu halten und druckvoller zu spielen. Und die Truppe hatte gut zugehört. Bereits in der 26. Minute traf Leon aus 25 Meter mit einem Knaller unten rechts zum 4:1. Nur zwei Minute später dachte Erik das kann ich auch und traf ebenfalls mit einem Weitschuss in die lange Ecke zum 5:1. Danach traf Leon nochmal den Pfosten und es dauerte bis zur 47. Minute bevor Jan-Luca, der ein starkes Spiel zeigte, zum 6:1-Endstand traf. Alles in allem ein verdienter Sieg, aber spielerisch war es heute eher eine schwächere Leistung unserer Mannschaft. Das ist aber überhaupt nicht schlimm, denn so wissen wir, woran wir im Training noch arbeiten müssen.

Für den SVS am Ball waren:

Fabian; Lian, Jan-Luca (1), Erik (1), Finn, Leon (3), Leandro (1), Erdon und Levin


30. September 2015 (16.00 Uhr)

U9-Freundschaftsspiel

SV Schermbeck e.V. 1912 gegen TuS Gahlen 1912 e.V. 8:1  (1:1)

Entspanntes ERSTES Derby der U9-Junioren/innen gegen den TuS Gahlen 1912 e.V.Es hat einiges gedauert, aber letztendlich haben wir unsere Freunde vom TuS Gahlen zu einem ersten Freundschaftsspiel in die Volksbank Arena II eingeladen. Erste Kontakte hatten wir im Frühjahr geknüpft, umim Rahmen "Tag des Sports" ein kleines Freundschaftsspiel zum Rahmenprogramm der Veranstaltung beizusteuern.Gestern war es dann soweit und unter einer sehr schönen und entspannter Atmosphäre konnten wir freundschaftlich das ERSTE Derby angehen. Außer Yanic O.E. Rohde, der krankheitsbedingt nicht spielen konnte, stand der gesamt U9-Kader zur Verfügung. An dieser Stelle der gesamten Mannschaft: "GUTE BESSERUNG YANIC!" Für den SVS lief es in der 1. Halbzeit nicht ganz so rund. Da wir den kompletten U9-Junioren/innen-Kader spielen lassen wollten, gab es neue Konstellationen in unserer Aufstellung. Wir mussten uns erst finden. Mit der Formation Laurin Woltsche (1. Halbzeit) im Tor und der ersten "Sechser-Reihe" mit Lisa Terhardt, Ruben T. Geurts, Amir Merovci, Nico A. Kröger, Leif Schwanewilm und Liah Jost konnten wir doch das Spiel kontrollieren.der 4. Minute erzielte Leif Schwanewilm das 1:0. Doch auch TuS Gahlen spielte sehr gut mit und erzielte in der 9. Minute den Ausgleich.Nach zehn Minuten haben wir dann die "Sechser-Reihe" gewechselt. Jetzt spielten Phil Deiters, Ole Sporkmann, Nico A. Kröger, Liah Jost, Lasse A. Martens und Jonas Deilmann zusammen. Ein munteres Spiel auf beiden Seiten hielt bis zur Halbzeitpause an. In der 2. Halbzeit stand dann Henrik Horstkamp im Tor und Liah Jost wurde durch Noah J. Becker ausgewechselt. Ab der 2. Halbzeit lief dann als rund und wir beherrschten die Partie. Es fing mit Ole Sporkmann an, der einen direkten Freistoß mit einem Hammerschuß versenkte. Nico A. Kröger erzielte nach einem schönen Alleingang das 3:1, bevor Lasse A. Martens durch einen Doppelback auf 5:1 erhöhte. Ruben T. Geurts, der nicht nur kluge Pässe schlug, durfte dann einmal selber den Torjubel genießen, nachdem er die Führung auf 6:1 ausbaute. Die Schlusspunkte setzte dann wieder Leif Schwanewilm mit einem Doppelpack und dem letztendlichen 8:1 Endstand. Für uns stand nicht das Ergebnis im Vordergrund, sondern das schnelle UMSETZEN mit wechselnden Formationen. Die überzeugendste Präsentation gab Ole Sporkmann mit klugen und weitsichtigem Spiel.Danke an ALLE U9-Junioren/innen, für das schöne Spiel. DANKE! auch die an den TuS Gahlen! Nach Absprache der Trainer werden wir viele, viele weitere Derbys folgen lassen. In einer solchen freundlichen Atmosphäre sollten nicht nur Freundschaftsspiele, sondern jegliche angesetzte Fußballspiele stattfinden. Das wäre sehr wünschenswert.Danke an unsere Freunde aus Gahlen.Wir freuen uns schon auf das nächste Fußballspiel mit euch! Die Tore für den SVS erzielten:Leif Schwanewilm 3x, Nico A. Kröger 1x, Ole Sporkmann 1x, Lasse A. Martens 2x, und Ruben T. Geurts 2x;

Für die U9-Junioren/innen des SV Schermbeck waren am Ball:(von links) Liah Jost, Lasse A. Martens, Leif Schwanewilm, Noah J. Becker, Ruben T. Geurts, Amir Merovci, Henrik Horstkamp (TW, 2. Halbzeit), Laurin Woltsche (TW, 1. Halbzeit), Ole Sporkmann, Nico A. Kröger (C), Lisa Terhardt, Jonas Deilmann und Phil Deiters;




U13 JUNIOREN SVS U13

SC REKEN - SV SCHERMBECK 0:1

In einer phasenweise sehr umkämpften und von beiden Seiten sehr engagiert geführten Partie, nahm die Schermbecker U13 die 3 Punkte mit auf den Heimweg aus Reken.In der ersten Halbzeit konnten die Rekener spielerisch mehr überzeugen, blieben aber in ihren Abschlüssen nicht zwingend genug. War die Abwehr mal nicht zur Stelle konnte Torhüter Lucas Laub die Rekener Chancen entschärfen. Die Schermbecker Angriffsbemühungen blieben zu häufig durch ungenaue Pässe in Spitze ohne Wirkung. Die Schermbecker U13 erspielte sich mit druckvollem Angriffsfußball mehr Ballbesitz, konnte dies aber nicht in Torchancen umsetzen. In der 23. Minute bekam der SVS einen Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen. Jonas Kanja brachte den Ball gefährlich vor das Rekener Tor und Ercan Kaplan netzte mit einer Direktabnahme ein. Jedoch hatte der Schiedsrichter noch nicht angepfiffen, sodass der Treffer nicht zählte. Mit einem 0:0 wurden die Seiten gewechselt. Mit Beginn der 2. Halbzeit übernahmen die Schermbecker mehr Initiative im Spiel nach vorne. Das Spiel wurde von beiden Mannschaften nun bissiger geführt. Über die Flügel versuchte die U13 mehr Druck aufzubauen. In der 53. Minute fasste sich Nils Düsener aus der zweiten Reihe ein Herz und schoss den Ball an die Latte. Der aufmerksame Laurin Mattheis verwandelte den Abpraller zum 1:0. Die folgende Druckphase der Rekener überstand die Schermbecker Defensive ohne Gegentreffer. Kurz vor dem Schlusspfiff rettete Alex Abelt mit einer hervorragenden Kopfballabwehr auf der Torlinie die knappe Führung. Mit dem vierten Sieg am 6. Spieltag sicherte sich die U13 des SVS nun den 5. Tabellenplatz. Nun heißt es die gute Leistung über die Pause während der Herbstferien zu bringen.Die heutige siegreiche Mannschaft: Lucas Laub, Alex Abelt, Jonas Kanja, Finn Schrader, Jannes Hörning, Laurin Mattheis, Ercan Kaplan, Nils Düsener, Robin Johannemann, Jonny Giles, Lukas Nohendorf und die Neuzugänge Max Hülsdünker und Nils Gröniger.


U9 JUNIOREN Samstag, den 26. September 2015 (10.00 Uhr)

BVH Dorsten 1920 e.V. gegen SV Schermbeck e.V. 1912 U9 7:4 (3:0)

Déjà-vu?!?! - 1. Halbzeit schlaftrunken - 2. Halbzeit dann wieder voll aufgedreht, mit unzähligen Torchancen! So, spielt man sich den Schlaf aus den Augen! SUPER 25 Minuten!!! Wie schon in der Vorwoche brauchte der SV Schermbeck wieder die komplette 1. Halbzeit, um wachgerüttelt zu werden.Der druckvoll aufspielende BVH beherrschte die 1. Halbzeit und nur unser Torwart Laurin Woltsche konnte schlimmeres verhindern. Einen leichten "Beigeschmack" lieferten die Eltern der Heimmannschaft, die sich über einige SVS-Spieler lustig machten. Der 3:0-Halbzeitstand für den BVH Dorsten ging voll und ganz in Ordnung.Mit Beginn der 2. Spielhälfte drehte dann aber der SV Schermbeck so richtig auf, auch wenn der BVH noch gleich mit zwei weiteren Treffern auf 5:0 davonziehen konnte, kamen wir im weiteren Verlauf immer besser ins Spiel. Torchancen auf Torchancen durch Yanic O.E. Rohde, Jonas Deilmann, Leif Schwanewilm, Ruben T. Geurts und Amir Merovci, reihten sich aneinander. Wir erspielten uns 3x so viele Chancen wie der BVH, der nur noch durch gelegentliche Konter zu überzeugen wusste oder durch ein rüdes Foul an Ruben T. Geurts auffiel. Unzählige Male standen die mitgereisten Eltern und Fans vor einem Torjubel, aber es brauchte erst noch sieben Minuten, bis auch der SV Schermbeck jubeln durfte. Mit Tore von Lasse A. Martens, Ole Sporkmann und Leif Schwanewilm (2x) konnten wir zwar das Spiel nicht mehr für uns drehen, lieferten aber eine super 2. Halbzeit. So spielt man sich den Schlaf aus den Augen!!!Vielleicht sollten wir beim FLVW beantragen, dass die U9 erst immer mit der 2. Halbzeit beginnt und eine 3., weitere Halbzeit hinten anhängt ! ;-)Danke für euren tollen Einsatz!!! Die Tor für den SVS erzielten:Lasse A. Martens (1), Ole Sporkmann (1) und Leif Schwanewilm (2); Auf dem Foto sind abgebildet:(von links)Ruben T. Geurts, Amir Merovci, Jonas Deilmann, Leif Schwanewilm, Laurin Woltsche (TW), Lasse A. Martens, Nico A. Kröger, Ole Sporkmann (C) und Yanic O.E. Rohde;


U12 JUNIOREN 26.09.2015 SC Reken 4- SV Schermbeck U12 0:4 (0:3)

Auch der bisher ungeschlagene Tabellendritte SC Reken konnten die Siegesserie der U12 des SVS nicht beenden. Aufgrund einer sehr starken ersten Halbzeit konnte sich der SVS verdient, aber am Ende vielleicht etwas zu hoch mit 4:0 durchsetzen.

In der ersten Hälfte begannen die Gastgeber gut, aber nach fünf Minuten übernahm der SVS das Kommando. Bereits in der eigenen Hälfte wurden die Rekener unter Druck gesetzt. Die Folge waren viele Ballgewinne, die dann zwangsläufig zu Torchancen führten. In der 12. Minute war der SVS zum ersten Mal erfolgreich. Nach schönem Zuspiel von Kito Voß war Marco Rosenberger zum 1:0 erfolgreich. Danach war es an Mittelfeldspieler Alexander Scholz, der vor allem in der ersten Halbzeit eine ganz starke Partie ablieferte, die Führung des SVS auszubauen. Erst markierte er nach einem schönem Sololauf in der 17. Minute das 2:0, um dann in der 27. Minute zum 3:0-Halbzeitstand zu erhöhen. Insgesamt war das Ergebnis zur Pause aber das Resultat einer geschlossen starken Mannschaftsleistung aller Spieler. Ein weiterer Beleg der Überlegenheit des SVS war das Eckenverhältnis, das in der ersten Hälfte gefühlt bei 15:0 lag. Auf der anderen Seite musste SVS-Keeper Phil Werenbeck nur einmal eingreifen.

So stark und geschlossen der SVS in der ersten Halbzeit agierte, so stark und so geschlossen blieb fast jeder Spieler in der 2. Halbzeit hinter seinem Leistungsvermögen. So bekam der SVS jetzt gerade im Mittelfeld kaum noch einen Zugriff auf die Rekener. Diese nutzten das zu einer Feldüberlegenheit und wurden von Minute zu Minute mutiger. Echte Torchancen der Gastgeber waren aber rar gesät. Da die Rekener die wenigen Torgelegenheiten auch nicht ausnützen konnten, geriet der SVS letztlich aber nicht in Bedrängnis, das Spiel noch zu verlieren. Erst recht nicht mehr, nachdem Jonas Erdmann nach einem Eckball per Knie das 4:0 markierte (50. Min.). Danach blieb das Spiel bis zum Ende verteilt, Treffer fielen aber nicht mehr.

Mitgeteilt von Birte Krieger.


U13 JUNIOREN 19.09.2015

SV SCHERMBECK U13 - SV SHOCHLAR 4:1 (1:0)

Starke Leistung beim 4:1-Sieg Eine wieder sehr disziplinierte und konzentrierte Mannschaftsleistung brachte der Schermbecker U13 einen 4:1-Sieg. In der ersten Halbzeit konnten die Spieler aus Hochlar kaum Akzente nach vorne entwickeln, sodass die Führung in der 7. Spielminute nach einem von Jonas Kanja geschossenen Freistoß bereits hoch verdient war. Der gut hereingebrachte Ball wurde unglücklich durch einen Hochlarer Abwehrspieler mit dem Kopf ins eigene Tor verlängert. Wir blieben auch in der Folgezeit die dominierende Mannschaft. Ein von Lukas Nohendorf aus spitzen Winkel angesetzter Fallrückzieher verfehlte das Tor nur knapp. Nach dem Seitenwechsel nutzten die Schermbecker nun auch konsequent ihre Torchancen. Nach einem Eckstoß von Finn Schrader netze Jonny Giles am kurzen Pfosten zum 2:0 ein. Jonny Giles war auch für das zwischenzeitliche 3:0 verantwortlich. Nun war das Spiel entschieden und bei einer weiteren sehr gut hereingebrachten Ecke von Robin Johannemann verwandelte Jonas Kanja mit einem sehenswerten Kopfball zum 4:0. In der Schlussphase wurde dem SV Hochlar noch ein Freistoß zugesprochen. Auf dem nassen Kunstrasen und einem flach angesetztem Schuß wurde der Ball zu schnell für eine Abwehrchance. Wiederum eine klasse Mannschaftsleistung. Wir sind in der Liga angekommen und zu Hause noch ungeschlagen. Beim hochverdienten Sieg spielten: Lucas Laub, Alex Abelt, Jannes Hörning, Finn Schrader, Jonas Kanja, Nils Düsener, Robin Johannemann, Ercan Kaplan, Laurin Mattheis, Lukas Nohendorf, Jonny Giles und Emilio Schanz Leal.


U8 JUNIOREN 19.09.2015

SV Schermbeck U8 - VFB HÜLS 4:0 (3:0)

Die U8 vom SV Schermbeck konnte am heutigen Samstag mit einer sehr überzeugenden, engagierten Leistung ihr Heimspiel gegen die U8 vom VfB Hüls mit 4:0 für sich entscheiden. Die Jungs setzten die Vorgabe ihres Trainers, ab der 1. Minute um jeden Ball zu kämpfen und sich bei Ballbesitz über gutes Passspiel nach vorne zu spielen bedingungslos um. So ließ das erste Erfolgserlebnis nicht lange auf sich warten und es kam gleich als Doppelpack. In der 4. und 5. Minute erzielte Kai Klawuhn die 2:0 Führung. Die SVS Jungs ließen aber nicht nach und in der 15. Minute belohnte Kapitän Simon Schröder die Serie der Angriffe und erhöhte verdient auf 3:0. Im zweiten Spielabschnitt ging der Spielfluss aus Halbzeit 1, u.a. aufgrund einiger Wechsel, etwas verloren.Dennoch verloren die Schermbecker nicht die Kontrolle und machten in Minute 27 durch den 3. Treffer von Kai Klawuhn (Foto) alles klar. Garant für die 0 war erneut die Abwehr rund um Keeper Mark Wegjan und den Spielern Michel Kasche und Benjamin Goschala. Am nächsten Samstag, 24.9., geht es für die Schermbecker U8 um 11 Uhr bei der U8 vom SuS Polsum weiter.


U12 JUNIOREN 19.9.2015

SV Schermbeck U12 – Viktoria Heiden 3 8:2 (3:1)

Im Heimspiel gegen Viktoria Heiden konnte sich die U12 des SVS verdient, aber erst am Ende deutlich durchsetzen. Dabei zeigte das Team über weite Strecken eine ordentliche Vorstellung gegen einen Gegner, der deutlich besser agierte, als sein Tabellenstand vermuten ließ. In der ersten Halbzeit hatte der SVS nach verteiltem Beginn die erste  Chance in der 5. Minute, aber Marco Rosenberger scheiterte noch am Pfosten. Drei Minuten später machte er es besser und brachte den SVS mit 1:0 in Führung. Die Gäste waren jedoch nicht geschockt und hatten ihrerseits eine Minute später Pech, als eine Flanke von rechts am Pfosten des SVS-Tores landete. In der 15. Minute konnte der SVS auf 2:0 erhöhen. Diesmal traf Kapitän Jonas Erdmann. Und als nach 20 Minuten Lion Krieger eine schöne Kombination über Jonas Erdmann und Marco Rosenberger mit dem 3:0 abschloss, wähnte sich der SVS auf der Siegerstraße. Doch weit gefehlt. Die Gäste kamen quasi im Gegenzug zum 1:3 und witterten nochmal Morgenluft. Hätte Lion Krieger in der 28. Minute statt der Latte das Tor getroffen, wäre das Spiel vielleicht schon zur Halbzeit vorentschieden gewesen. In der 2. Halbzeit kam der SVS nur schleppend in die Partie und es blieb ein verteiltes Spiel. In der 45. Minute war es dann passiert. Der SVS konnte in der Verteidigung die wichtigen Zweikämpfe nicht gewinnen und der Gast aus Heiden kam zum 2:3-Anschlusstreffer. Jetzt war es an Kapitän Jonas Erdmann, den Gästen den Wind aus den Segeln zu nehmen. Nur eine Minute später angelte er sich den Ball im Mittelfeld und hämmerte den Ball aus 15 Metern ins linke untere Eck. Als Nick Ebbert in der 53. Minute einen Freistoß aus gut 25 Metern in den Winkel des Heidener Tores zirkeln konnte, war das Spiel entschieden. Erst jetzt gaben sich die Gäste auf und der SVS konnte noch dreimal nachlegen durch den in der Offensive kaum zu haltenden Marco Rosenberger (6:2, 54. Min. und 8:2, 60. Minute) sowie den sehr laufstarken Alexander Scholz, der seine sehr ansprechende Leistung mit dem Treffer zum 7:2 krönen konnte.  


Samstag, den 19. September 2015 (10.00 Uhr) U9-Spiel:

SV Schermbeck e.V. 1912 gegen VfB Hüls 48/64 e.V.1:3 (0:2)

Verschlafene 1. Halbzeit - dann noch einmal richtig aufgedreht und eine super 2. Halbzeit gespielt! - Unzählige Latten- und Pfostentreffer verhinderten ein wohl gerechtes Unentschieden! - Klasse Moral der U9! Von Spielbeginn an stimmte die Abstimmung in unserer Abwehrreihe nicht. Immer wieder standen die Stürmer des VfB ganz allein vor unserem Torwart Laurin Woltsche, der die ersten Chancen noch parieren konnte. Doch auch in der 4. und 8. Spielminute war auch Laurin hier chancenlos und so lagen wir dann auch schnell und gerecht mit 0:2 hinten.Erst ab diesem "Weckruf" konnten wir uns wieder richtig formieren und begannen das Spiel.Halbzeitstand 0:2!Mit der 2. Halbzeit drehten wir dann endlich auf und erspielten uns schöne Torchancen. Mit Yanic Ole Ejnar Rohde in der 21. Minute, Nico Alexander Kröger in der 7. Minute und ab der 10. Minute mehrmals Lasse Aaron Martens, bekamen wir immer wieder sehr gute Gelegenheiten Anschlusstreffer zu erzielen. ABER entweder die Querlatte bzw. die Pfosten wussten dies zu verhindern. Dann endlich in der 31. Minute, fiel doch, durch einen strammen Schuss von Lasse A. Martens, der längst überfällige Anschlusstreffer zum letztendlichen Schussstand von 1:3. Die U9 bewies eine klasse Moral und an diesem Spieltag wäre wohl ein Unentschieden das "gerechte" Spielergebnis gewesen. Das Tor für den SVS erzielte:Lasse A. Martens.


Samstag, den 12. September 2015 (10.00 Uhr)

U9-Spiel:TSV Marl-Hüls 1912 e.V. gegen SV Schermbeck e.V. 1912 8:2 (2:1)

Der erwartete starke Gegner TSV Marl-Hüls, erwies sich auch als der starke "Brocken" für unsere U9. Mit viel Elan setzte die U9 des SV Schermbeck an das gute letzte Spiel an und konnte durch starkes Pressing den TSV Marl-Hüls von Anfang an unter Druck setzen. Das gute Aufspiel des SV überraschte nicht nur das Trainer-Team, sondern auch die vielen mitgereisten Eltern und Fans aus Schermbeck. Das gute und überzeugende Spielsystem "Klatsch und Dreh" wurde dann auch mit dem Treffer durch Leif Schwanewilm mit dem 0:1 belohnt.Lange Zeit konnten wir mit dem erwarteten starken Gegner TSV Marl-Hüls mithalten. Immer wieder erarbeiteten wir uns sehr gute Torchancen, aber im TSV-Tor stand auch ein guter Torwart, der zu überzeugen wusste. Wenn überhaupt, dann konnte man nur die "Torausbeute" aus den vielen, vielen Torchancen "bemängeln".Im letzten Drittel der 1. Halbzeit verstärkte der TSV dann den Druck, nachdem man sich vom sehr guten SV-Spiel erholt hatte, und konnte dann ausgleichen bzw. in Führung gehen. Mit einem 2:1 ging es dann in die Halbzeitpause.Mit Beginn der 2. Halbzeit drehte der TSV dann auf und urplötzlich verlor der SV die Kontrolle über das Spiel. Das "Klatsch und Dreh-Spiel" wurde in dieser Halbzeit perfekt vom TSV umgesetzt. Dass was wir in der 1. Halbzeit mit "Klatsch und Dreh" sehr gut umgesetzt haben funktionierte nicht mehr. Mit diesem schönen Spielsystem baute der TSV seine Führung mit weiteren Toren aus. In der 28. Minute konnte dann Yanic Ole Ejnar noch einmal mit einem Tor einen Anschlusstreffer landen, doch zum Ende gewann der TSV Marl-Hüls doch deutlich mit 8:2. Vielleicht etwas zu hoch, da der SV Schermbeck in der 1. Halbzeit ein sehr gutes und begeistertes Spiel vorführte, aber die vielen Chancen nicht in Tore umsetzen konnte.Der erwartete starke Gegner TSV Marl-Hüls, erwies sich auch als der starke "Brocken" für unsere U9.Wir gratulieren noch einmal dem TSV Marl-Hüls Trainer Stephan Fehling und dem TSV Marl-Hüls Spieler Joshua nachträglich zum Geburtstag und danken für die tolle Atmosphäre während des Spiels. Wir kommen gerne wieder.DANKE!, auch für die "Verpflegung" die unsere jungen Spieler mit Begeisterung aufgenommen haben. - DANKE! Die Tore für den SVS erzielten:Leif Schwanewilm 1x und Yanic O. Rohde 1x;


U12-JUNIOREN 12.9.2015

SV Lembeck 2 – SV Schermbeck U 12 1:6 (1:3)

Einen deutlichen Erfolg feierte die U12 des SVS beim SV Lembeck. Dabei zeigte das Team eine durchschnittliche Leistung, der Sieg hätte trotzdem klarer ausfallen können. Die erste Hälfte begann mit einem Paukenschlag. Nachdem der SVS gut startete, aber leider bei der ersten große Torchance am Pfosten scheiterte, ging der Gastgeber in der 3. Minute nach einem Eckball überraschend mit 1:0 in Führung. Danach übernahm der SVS das Kommando und hatte eine Fülle an Tormöglichkeiten, die aber zunächst allesamt vergeben wurden. Erst in der 26. Minute konnte der Bann gebrochen werden, als Jonas Erdmann endlich zum 1:1 traf. Das war die Initialzündung und Kito Voß konnte mit zwei Treffern in der 27. und 30. Minute die 3:1 Halbzeitführung herausschießen. Nach dem Wechsel hatte der SVS das Spiel weiter sicher im Griff, konnte jedoch spielerisch nicht mehr überzeugen. So fielen nur noch drei Treffer von Till Deus (35. Min.), Alexander Scholz (54. Min) und Lion Krieger (57. Min).

 

U!2 JUNIOREN 5.9.2015

SV Schermbeck U12 – Westfalia Gemen 3 6:2 (3:0)

Ein starkes Spiel zeigte die U12 im Heimspiel gegen Westfalia Gemen. Der Sieg des SVS war verdient, fiel aber vielleicht etwas zu hoch aus. Da beide Teams auf Augenhöhe agierten, entwickelte sich für die Zuschauer ein spannendes und packendes Spiel. Der SVS ging in der 9. Minute durch Marco Rosenberger mit 1:0 in Führung, die Alexander Scholz in der 13. Minute auf 2:0 ausbaute. Nachdem die Gemener eine große Torchance vergaben, erhöhte Lion Krieger im Gegenzug auf 3:0 (25. Min.). In der 2. Halbzeit blieb die Partie trotz klarer SVS-Führung umkämpft. Auch nach dem 4:0 durch einen Strafstoß von Jannik Vengels (41. Min., zuvor war Simon Pohlhuis im Strafraum umgestoßen worden) und dem 5:0 nach einem Alleingang von Till Deus (43. Min.) steckten die Gäste nicht auf und kamen in der 43. und 50. (ebenfalls per Strafstoß) zu zwei Anschlusstoren. Das 6:2 durch einen Kopfball von Jonas Erdmann (52. Min.) beseitigten aber die letzten Zweifel am SVS-Sieg. 

 


U8 vom SV Schermbeck gewinnt gegen die F2 vom SV Bossendorf deutlich mit 6:2 

In einem sehr guten F-Jugend Spiel hat sich die U8 vom SV Schermbeck letztlich deutlich gegen den Gast aus Bossendorf mit 6:2 durchgesetzt.Aber zuerst einmal galt es in der 9. Spielminute für die Jungs des SVS nach einem Konter der Gäste den 0:1 Rückstand zu verdauen. Torjäger Luis Underberg drehte im Anschluss durch einen Doppelpack das Spiel in eine 2:1 Führung und Kapitän Simon Schröder erhöhte vor der Pause durch einen satten Fernschuss auf 3:1. Nach kurzem Abtasten in Halbzeit 2 war es dann Benjamin Goschala, der nach schönem Angriff auf 4:1 erhöhte. Eine von Simon Schröder scharf getretene Ecke bugsierte die Bossendorfer Abwehr per Eigentor zum 1:5 ins eigene Netz und Luis Underberg erhöhte kurz vor Schluss mit seinem 3. Treffer für die Schermbecker auf 6:1. Quasi mit dem Schlusspfiff gelang den Gästen noch der Anschlusstreffer zum 2:6. Hatten die Schermbecker gegen die Bossendorfer noch vor wenigen Monaten als G-Jugend Teams 2:2 gegeneinander gespielt, gab es heute, mit Blick auf die sehr gute Leistung der Gastgeber, ein Lob des Gästetrainers und einen “Glückwunsch zum verdienten Erfolg”. Ein großes Lob für eine tadellose Leistung stellte Trainer Thorsten Schröder auch der Abwehr rund um Torwart Mark Wegjan, sowie den Abwehrspielern Michel-Frederic Kasche, Kai Klawuhn, Bjarne Schröer und Tobias Ridder aus. Am kommenden Samstag, 12.9., Anstoß 11.45 Uhr, steht eine besonders hohe Hürde für die U8 des SVS auf dem Programm, denn dann geht es zum Auswärtsspiel nach Bossendorf, wo die 2008er Schermbecker gegen die F1, Jahrgang 2007, des SV Bossendorf antreten.

Danke an Schermbeck-online: http://schermbeck-online.de/f2-vom-sv-schermbeck-gewinnt-gegen-die-f2-vom-sv-bossendorf-deutlich-mit-62/


07.09.2015 | 08:09 Uhr DER WESTEN

Schermbeck.Nach zwei Niederlagen zum Auftakt feierten die A-Junioren des SV Schermbeck gestern ihren ersten Saisonsieg. Das Team von Trainer Tim Steinrötter gewann das Heimspiel in der Fußball-Landesliga gegen den VfB Waltrop mit 6:3 (3:3). Malte Grumann (2./75.), Dennis Grodzik (24.), Evren Kublay (45.) und David Schmidt (71./90) erzielten die Tore für den SVS, der in der ersten Hälfte zwischenzeitlich mit 1:2 (14./18.) und 2:3 (34.) zurückgelegen hatte. „Uns ist nach dem Spiel mit dem Erfolg eine große Last von den Schultern gefallen“, freute sich Steinrötter.


Die C-Junioren des SVS verpassten es, am Samstag das Torverhältnis in der Bezirksliga weiter aufzubessern. Zwar siegte das Team in der Heimpartie gegen Teutonia SuS Waltrop deutlich mit 5:0 (3:0). „Aber das Ergebnis ist um fünf Treffer zu niedrig ausgefallen. Wir haben viele Chancen ausgelassen, weil am Ende Hochmut dabei gewesen ist“, meinte SVS-Coach Sebastian Haverkamp. Emircan Uslu (7./ 59.), Marco Novak (10.), Nico Großhuldermann (24.) und Darren Meyer (47.) waren die Torschützen für den Gastgeber.6:3! A-Junioren des SVS holen ersten Saisonsieg |


WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/wesel-hamminkeln-schermbeck/6-3-a-junioren-des-svs-holen-ersten-saisonsieg-aimp-id11065628.html#plx1601329038


U9-Spiel:

SV Schermbeck e.V. 1912 gegen TSV Marl-Hüls II 1912 e.V.7:4 (6:0)

Erfolgreiche Fortsetzung auch im ersten Heimspiel der Meisterschaftsrunde, DANK! einer fantastischen 1. HalbzeitAuch im 2. Spiel der Meisterschaftsrunde konnte die U9 des SV gleich das Spiel an sich reißen. Mit gut herausgespielten Ballstafetten wurde es immer wieder vor dem Tor des TSV Marl-Hüls II brandgefährlich. Über die stark aufspielende rechte Seite des SVS wurden dann auch die ersten Tore eingeleitet bzw. erzielt. Sehenswert war hier das Kopfballtor von Nico A. Kröger. auch die weiteren Tore durch Leif Schwanewilm und Yanic O.E. Rohde waren nicht weniger schön. Dann verlagerte sich das Spiel mehr auf die Mitte bzw. linke Angriffsseite des SVS. Belohnt mit Toren durch Leif Schwanewilm und Lasse. A. Martens, toll vorbereitet durch Ole Sporkmann. Mit beginn der 2. Halbzeit kam dann der erwartete Druck des TSV. Gleich in der 1. Minute wurde der Anschlusstreffer durch Benedikt Paul erzielt, der noch einen zweiten Treffer im SVS-Tor unterbringen konnte. Neben Benedikt erzielten auch noch Niclas Damberg und Furkan Tokmak weitere Treffer für den TSV. Die Gegentore wurden erzielt, da die gesamte SVS-Abwehr immer wieder zu optimistisch nach vorne aufrückte. Dank Laurin Woltsche im Tor, der zwei Mal super in letzter Sekunde, Schlimmeres verhindern konnte. Nico erzielte als einziger SVS-Spieler in der 2. Halbzeit noch ein Tor. Mit Abpfiff durfte dann der SVS seinen zweiten Erfolg im zweiten Meisterschaftsspiel Dauerregen feiern. Das SVS-Spiel wurde durch die starken Abwehrspieler Amir Merovci und Ruben T. Geurts und die zwei weiteren Stürmer Noah J. Becker und Henrik Horstkamp spielerisch abgerundet. Die Tore für den SVS erzielten:Leif Schwanewilm 2x, Nico A. Kröger 2x, Lasse A. Martens 2x und Yanic O.E. Rohde 1x


U9-Spiel:

SuS Hervest-Dorsten 1919 e.V. gegen SV Schermbeck e.V. 1912 - -  1:7 (1:3)

Geglückter Saisonauftakt der U9-Junioren des SV Schermbeck in Dorsten-Hervest gegen SuS Hervest-Dorsten

Gleich im 1. Spiel der Meisterschaftsrunde beim SuS Hervest-Dorsten spielten die U9-Junioren vom SVS sehr offensiv und führten gleich schnell nach nur zehn Minuten schon mit 0:3. Die bis zu diesem Zeitpunkt deutliche Führung spiegelte aber nicht das gleichwertige Spiel auf beiden Seiten wieder. Deshalb war es auch nur eine Frage der Zeit, wann der Anschlusstreffer vom SuS gelingen würde. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es dann auch soweit. Beide Mannschaften gingen dann mit 1:3 in die wohlverdiente Halbzeitpause. Da wir nach dem Wiederanpfiff mit einem Sturmlauf von SuS rechneten, wollten wir dem mit einem weiteren konzentrierten offenen Spiel entgegentreten, was uns auch gelang. So konnte der SV in fast immer gleichen Abständen ein Tor bejubeln. Leider mussten wir in Folge auf Yanic O.E. und Jonas verzichten, die verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten. Beide lieferten bis zur Auswechslung ein tolles Spiel. Am Ende trennte sich der SuS Hervest-Dorsten und der SV Schermbeck mit einem 1:7.Das Ergebnis hätte noch etwas höher ausfallen können, doch der Top-Torwart vom SuS konnte so einiges durch Glanzparaden verhindern.

Die Tore für den SVS erzielten: Leif Schwanewilm 4x, Nico A. Kröger 1x, Amir Merovci 1x und Lasse A. Martens 1x




EnAplan stattet unsere U13 aus


Vor dem ersten Meisterschaftspiel präsentierte sich die U13
in ihren neuen Trikots der Firma EnAplan.

Der SV Schermbeck e.V. 1912 sagt DANKE!



INJOY stattet unsere U8 aus! DANKE!!!!

U8 vom SV Schermbeck landet 14:2 Erfolg bei der F3 vom SV Dorsten-Hardt

In einem einseitigen Spiel konnte die U8 des SV Schermbeck ihr 2. Spiel der Saison - nach der 0:3 Auftaktniederlage gegen die F2 des FC Marl aus der Vorwoche- deutlich mit 14:2 bei der F3 des SV Dorsten-Hardt für sich entscheiden. Von der 1. Minute an übernahmen die Schröder-Schützlinge das Kommando und spielten über die gesamten 40 Minuten bei heißen Temperaturen extrem engagiert. Zur Halbzeit führte das Team bereits 5:0, legte dann aber in Halbzeit 2 noch einmal kräftig nach. Das Trainerteam konnte der gesamten Mannschaft nach dem Spiel nur ein großes Kompliment für eine tolle spielerische Leistung aussprechen. Tore: Jeweils 3 x trafen - Luis Underberg, Kai Klawuhn und Simon Schröder; 2 Treffer steuerte Benjamin Goschala bei und jeweils einen Treffer erzielten Jonathan Jansen, Henry Wiegleb und Michel Frederic Kasche. Weiter geht es für das Team am kommenden Samstag, 5.9.15 um 11.00 Uhr auf der Sportanlage des SV Schermbeck gegen die F2 des SV Bossendorf.



SVS U9-Junioren-Fußballer Yanic Ole Ejnar Rohde belegte den 3. Platz beim Citylauf in Hamminkeln

 

Bei der 37. Auflage des Hamminkelner Citylauf 2015 „ Run in the City“ am 23. August 2015 belegte der F-Junioren-Fußballer Yanic Ole Ejnar Rohde den 3. Platz seiner Altersklasse und wurde nach dem Lauf auf dem Podium geehrt. Dass die U9-Junioren nicht nur guten Fußball spielen, sondern auch sehr gut in anderen Sportarten auftreten, bewies einmal mehr der U9-Junioren-Fußballer Yanic Ole Ejnar Rohde vom SV Schermbeck e.V. 1912. In dem riesigen Schülerlauf-Starterfeld (U12-U10) von insgesamt 321 Teilnehmern/innen, überließ Yanic nur den Spezialisten von der LG Alpen und SC Bayer 05 Uerdingen, den Vortritt auf die Plätze 1 und 2. Es fehlten lediglich nur 2 bzw. 6 Sekunden um sich höher auf dem Treppchen zu platzieren. Ausgestattet mit Urkunde, Medaille und Pokal war es wieder einmal eine rundum gelungene Sportveranstaltung außerhalb des Fußballplatzes. Ein dickes Lob für den Veranstalter, dem Hamminkelner S.V. 1920/46 e.V., der bei der 37. Auflage dann auch nicht ohne Grund den Teilnehmerrekord mit insgesamt 1571 knacken konnte. Ein perfekt durchorganisierter Lauf-Event.



www.waz.de ---- Wesel Hamminkeln Schermbeck

SVS-Jugendteams U19 und U15 mit zu viel Respekt in Hälfte eins

Vor der Pause hatte seine neue Truppe zu viel Respekt gezeigt und nach dem Seitenwechsel wandte sich Glücksgöttin Fortuna ab. So kassierten die A-Jugendkicker des SV Schermbeck zum Landesliga-Start eine 0:2 (0:1)-Heimniederlage gegen den TSV Marl-Hüls. "In der zweiten Hälfte war dann mehr Zug zum Tor", sagte Neu-Trainer Tim Steinrötter. Malte Grumann scheiterte jedoch an der Latte (65.) und David Schmidt am Innenpfosten (71.). Zudem hatte Leotrim Pelaj einen an ihn selbst verschuldeten Foulelfmeter verschossen (29.). Damit waren nach den 90 Minuten nur die Gäste erfolgreich (22./85.).

Auch die Schermbecker C-Junioren zogen im ersten Bezirksliga-Spiel den Kürzeren. Zu Hause gab es ein 2:3 (0:3) gegen die Hammer SpVg II. "In der ersten Hälfte hatten wir zu viel Respekt", analysierte der Trainer. Entsprechend fielen dann auch die Gegentreffer (8./20./28.). Darren Meyer verkürzte auf 2:3 (45./51.), doch zu mehr sollte es dann nicht mehr reichen.


Trotz Dauerregen absolvierten die U9-Junioren einen tollen Auftritt beim Hubert-Bülten-Pokal 2015 beim TSV Raesfeld e.V..Für die F-Junioren war der HB-Pokal vom Verband als Spielfest ausgeschrieben. Je F-Junioren-Mannschaft sollte insgesamt vier Spiele absolvieren. Die Turnierleitung hat wegen des Dauerregens aber das jeweils vierte Spiel jeder Mannschaft gestrichen.

Somit kam es zu folgenden Spielbegegnungen:

SV Schermbeck - VfL Ramsdorf 5:1

SC Reken - SV Schermbeck 0:4

SV Schermbeck - SW Lembeck 8:0

GRATULATION an die komplette Mannschaft und natürlich auch an die zahlreich mitgereisten Eltern, Verwandten und Fans. 3 Spiele - 3 Siege - 17:1 Tore

Für die U9-Junioren waren am Ball:

Noah J. Becker (1 Tor), Jonas Deilmann, Ruben T. Geurts (1 Tor), Henrik Horstkamp (2 Tore), Nico A. Kröger, Lasse A. Martens (5 Tore), Amir Merovci, Yanic O.E. Rohde (3 Tore, C) und Leif Schwanewilm (4 Tore) [1 Eigentor]; 







WILLIS Sommercamp 2015

Auch unsere Jungs waren  dabei!


 

 

 

13.06.2015

F1 SV Horneburg 1948 e.V. - F2 SV Schermbeck 1912 e.V.

Auch unsere Kleinen verabschieden sich ganz groß!
 
Ergebnis: 3:9 (1:4)
Klasse JUNGS!



Trotz Temperaturen von weit über 30 Grad ist es der G1 Jugend vom SV Schermbeck gelungen, im vorletzten Meisterschaftsspiel der Saison einen 0:3 Rückstand bei der G1 vom SV Dorsten-Hardt in einen 4:3 Sieg zu drehen. Nach dem Treffer zum 3:0, der sehr gut aufspielenden Dorstener, kurz nach der Pause hätte man denken können, das Spiel ist gelaufen. Aber die Minis des SVS gaben sich nicht auf und drehten den Rückstand mit einem wahnsinnigen Kraftakt durch Tore von 2 x Kai Klawuhn, Luis Underberg und Henry Wiegleb in einen 4:3 Erfolg. 6 Siege und 24:2 Tore! Der SV Schermbeck e.V. 1912 JUNIOREN ist mächtig stolz.


31.05.2015

SV Schermbeck U9 Feldstadtmeister 2015

SVS bleibt das Maß aller Dinge bei den Stadtmeisterschaften

 4. Meisterschaft - 4. Titel

 

Glückwunsch an unsere F1 -JUNIOREN zur Titelverteidigung des Stadtmeistertitel 2015.

6 Spiele - 6 Siege und 24:2 Tore! Der SV Schermbeck e.V. 1912 JUNIOREN ist mächtig stolz.

Tolle Spiele haben wir da am 31.05.2015 sehen dürfen!

Vielen Dank auch an die tollen Eltern, die die Jungs lautstark unterstützt haben und dem ORGA-Team für ihren engagierten Einsatz vor Ort!


30.05.2015

SV Schermbeck U14 - SG Borken 1:1 (1:1)

Am letzten Spieltag verabschiedeten sich unsere Jungs mit einer tollen Vorstellung. Kombinationsfußball, Paßspiel, Zweikampfverhalten und auch das Läuferische stimmte heute einfach. Unsere Jungs zeigten, was Sie bei uns gelernt haben und sprudelten nur so voller Ehrgeiz. Auch dem neuen Trainer wollten sie ihre persönliche Visitenkarte abgeben und das zeigten sie in souveräner Form. Wir bedanken uns bei den Jungs für tolle Jahre, vielen spielerischen Höhepunkten, das Miteinander, den emotionalen Höhepunkten und für ganz besondere Freundschaften auch bei vielen Eltern! Wir werden Euren Weg weiter verfolgen! DANKE, Jungs! Eure Trainer Michael und Tim Steinrötter


31.05.2015

Sparkassen Cup 2015 G1

Sehr erfolgreich hat die G1-Jugend des SV Schermbeck am 31.5. beim Sparkassen Cup 2015 desPSV Wesel-Lackhausen abgeschnitten.Am Ende des Turniers standen 6 Siege in 6 Spielen mit jeweils 10 Minuten Spielzeit.Folgende Ergebnisse wurden erspielt:SVS - BW Dingden 1:0SVS - JSG Ringen-Berg 5:0SVS - GW Flüren 5:1SVS - BW Dingden 2:0SVS - VfR Mehrhoog 1:0SVS - VfR Mehrhoog 2:0(Gegen Dingden und Mehrhoog wurde jeweils 2 x gespielt, da eine Mannschaft nicht angetreten ist)Für die Tore des SVS zeichneten sich im Turnierverlauf verantwortlich: 6 x Henry Wiegleb,4 x Luis Underberg, 3 x Simon Schröder, 3 x Kai Klawuhn - - Nach der Siegerehrung präsentierte sich das siegreiche Team: ovl: Simon Schröder, Henry Wiegleb, Mark Wegjan, Michel-Frederic Kasche, Tobias Ridder, Kai Klawuhn - uvl: Luis Underberg, Julius Bergermann, Bjarne Schroer, Jonathan Jansen


31.05.2015

TSC Eintracht Dortmund II - SV Schermbeck U19 2:3 (0:1)

Hier noch ein kleiner Rückblick zum letzten Spiel gegen Eintracht Dortmund.
Man war von Beginn an Herr auf fremdem Platz, hinten lies man kaum was zu, vorne war man nicht zwingend genug. Nach einem tollen Distanzschuss war es Captain Niko Winter, der unsere Farben in Front brachte. Das war auch das Halbzeitergebnis. Die 2. Hälfte begann man sehr stark und man hätte nach besten Chancen sogar auf 3 oder 4-0 erhöhen müssen. So kam es wie es kommen mußte, nach einer glücklichen A...ktion der Eintracht, brauchte der Stürmer nur einschieben. 1-1. Aber der SVS machte weiter Druck, ein ganz anderes Gesicht präsentierte die Kotter-Elf als sonst nach Rückschlägen, so erzielten Chris Hasselkuss und Leotrim Pelaj hochverdient das 2 bzw. 3-1. Der Anschluss zum 2-3 war nun nur noch der Unkonzentriertheit geschuldet. Das war ein starkes Spiel, Jungs.  Es spielten: Niko Kulessa, Jonas und Till Goeke, Malte Grumann, Lutz Höing, Christoph Springenberg, Leotrim Pelaj, Samy Mertens, Niko Winter, David Letina, Chris Hasselkuss - - -  Eingewechselt wurden: Jason Rudolph, Luca Tomicki, Philipp Scheerer, Niko Landewee. Danke auch an die Unterstützung der verletzten Spieler Rico Stodt und Rocco Rizzo. Einige Akteure liessen sich seit dem verlorenem Eving Spiel nicht mehr blicken, aber das war genau so zu erwarten. Gut für´s Team, in diesem Fall. MR020615


17.05.2015

SV Schermbeck - Westfalia Herne 2:0 (1:0)

Gebutstagskind Andreas Kotter bekam in seinem letzten Heimspiel als SVS-U19 Coach den Klassenerhalt geschenkt. Mit Unterstützung von Neu-Trainer Tim Steinrötter und den B-Jugendlichen Nico Kulessa, Malte Grumann und Till Goeke wurde ein ungefährdeter 2-0 Heimsieg eingefahren. Törschützen waren Chris Hasselkuss und David Letina. Der wiedergenese Stammkeeper Jason Rudolph durfte noch kurzfristig als Ersatzspieler auf dem Feld.  Danke an das ganze Team für ein starkes Spiel.  Westfalia Herne steht damit als erster sicherer Absteiger fest, wobei Schwerte nach dem heutigen Sieg noch auf die Relegation hoffen darf, da Eving-Lindenhorst verlor. Als Meister darf bereits der SuS Stadtlohn gefeiert werden, die fast von Beginn an Ligaprimus waren. Herzlichen Glückwunsch.


10.05.2015

TuS Eving-Lindenhorst- SV Schermbeck 2:0 (2:0)

Langsam wird es knapp.
Ein Sieg gegen Herne muss her, gleichzeitig muss man auf Schützenhilfe aus Kaiserau hoffen. Das Spiel gegen Eving ging 0-2 verloren, einige Leute hatten Ihre Nerven nicht im Griff.  Sollten jetzt nicht einige Leute begreifen worum es geht droht die Relegation.MR100515